Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Vater rutscht auf Kinderrutsche verletzt sich dabei

Kinder schauen hinter der Ecke vor (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Vater rutscht auf Kinderrutsche verletzt sich dabei. Auf einem Spielplatz rutschte ein Vater gemeinsam mit seinem Sohn und verletzte sich. Die Kinderrutsche war jedoch eine Kinderrutsche und, dass der Vater mit seinem Sohn rutschte, war nicht vorgesehen. Denn die Kinderrutsche war gar nicht für seine Körpergröße konzipiert. So musste der erwachsene Mann wissen, dass das Spielgerät für Kinder konstruiert war. Das gemeinsame Rutschen mit dem Sohn verstieß zusätzlich gegen die Nutzungsordnung des Spielplatzes.

Benutzerordnung stand direkt vor Ort

Der Vater zog wegen des Unfalls vor Gericht. Im vorliegenden Fall sollte das Landgericht Heidelberg klären, ob die Gemeinde gegen die Verkehrssicherungspflicht verstoßen hat und deswegen mit für einen Unfall haftete. Das Gericht urteilte, dass dies nicht der Fall sei. Der Spielplatzbetreiber hat mit entsprechenden Schildern auf den richtigen Gebrauch hingewiesen. Das Gericht sagt weiter, dass andere nicht die Pflicht haben jemanden vor Selbstgefährdung zu bewahren. Wer sich, wie da auf einen Spielplatz nicht ordnungsgemäß verhält, kann nicht damit rechnen, dass er die Kosten für einen Schaden ersetzt bekommt. So trägt man das Risiko selbst, wenn zur zusätzlichen Alltagsgefahr weitere Risiken auf sich genommen werden.

Fazit: Kinder alleine rutschen lassen?!

Eine alltagstypische Situation, wie hier auf dem Spielplatz, wo der Vater, die Mutter oder ältere Geschwister dem kleinen wonneproppen, der vielleicht noch zu klein zum selbst rutschen ist, eine Freude machen wollen, die aber auch nach hinten los gehen kann. Auch oder gerade als Eltern muss man wirklich überlegen, ob für Kinder konzipierte Geräte und Dinge einer Belastung durch uns Erwachsene überhaupt standhalten. Auf der sicheren Seite ist man in jedem Fall, wenn man sein Kind den Spielplatz erst benutzen läßt, wenn es das zum größten Teil allein kann. Das gilt für’s Klettern genauso wie für’s Rutschen.

Mehr gibt’s hier .

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.