Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Mit der Mutter zum Muttertag in die USA – Unsere Top 3 Tipps!

Torte zum Muttertag (c) Madrilena / pixabay.de

In jedem Jahr ist am zweiten Sonntag im Mai Muttertag. Dieses Jahr ist der 14. Mai 2017 der Tag, an dem Millionen Töchter und Söhne ihrer Mutter etwas Besonderes schenken möchten. Viele Mütter freuen sich über eine liebevoll ausgesuchte Aufmerksamkeit.

Etwas Besonderes erleben – zum Muttertag in die USA

Der Muttertag entstand ursprünglich in den USA und fand anlässlich der Gründung einer amerikanischen Frauenbewegung durch die US-Amerikanerin Ann Marie Reeves Jarvis zum ersten Mal statt. Damals hatten am Mothers Friendship Day alle Mütter die Gelegenheit, sich untereinander über Fragen zu Erziehung und Mutterschaft auszutauschen. Deshalb stellt eine gemeinsame Reise in die USA zu diesem Anlass ein ganz besonderes Muttertagsgeschenk dar. Über diese Reise freut sich garantiert jede Mutter, vor allem über die Zeit, die sie unterwegs gemeinsam mit den Kindern verbringen kann. Eine Reise verbindet und bringt Mutter und Töchter einander wieder näher. Auch die Aussicht auf gemeinsame Erlebnisse bei einem Shopping-Trip nach New York, steigert die Vorfreude. Diese Reise ist zwar nicht ganz preiswert, bleibt aber als unvergessliches Ereignis immer in Erinnerung.

Die ideale Reisezeit, um New York zu entdecken

Bei einem City-Trip nach New York genügt eine Reisezeit von 5-7 Tagen. Der Non-Stop-Flug beträgt acht Stunden und die Zeitverschiebung in der deutschen Sommerzeit liegt bei sechs Stunden. New York ist eine dynamische Stadt, in der es eine Fülle an Entdeckungsmöglichkeiten gibt. Um alle Sehenswürdigkeiten anzuschauen, reicht eine Woche natürlich nicht aus. Allerdings sind die Frühlingsmonate Mai und Juni die ideale Reisezeit, um die amerikanische Ostküste zu entdecken.

Dann ist es in New York noch nicht zu heiß und die Blumen im Central Park stehen in voller Blüten. Auch ein Einkaufsbummel in der amerikanischen Metropole lohnt sich. Mit der U-Bahn ist man in der Stadt schnell und preiswert unterwegs. Wer lieber mit dem Taxi fährt, hält einfach eines der gelben „Cabs“ an. Mit den günstigen New Yorker Taxen lassen sich Sehenswürdigkeiten, Museen und Kunstgalerien ebenso praktisch und sicher erreichen. Es sind noch keine Touristenmassen in der Stadt unterwegs. Die meisten Reisegruppen reisen erst in den Schulferien an. Mutter und Tochter können daher von der angenehmen Reisezeit profitieren und New York auf eigene Faust oder bei einem organisierten Sightseeing-Trip zu entdecken.

Lohnenswertes Reiseziel: die Westküste der USA

Fliegt die gesamte Familie mit in die USA, lohnt sich eine Reise nach Kalifornien oder Florida. Die Großstadt Miami verbindet aufregendes Strandleben mit ausgedehnten Sandstränden. Lohnenswerte Ausflugsziele in der Umgebung sind die Everglades oder die Florida Keys. Wer noch weiter weg möchte, reist an die amerikanische Westküste. Beim einem Familien-Roadtrip durch Kalifornien erleben Alle die abwechslungsreiche Strecke, die von Los Angeles nach San Francisco fast immer der Küste entlang führt.

Wichtig vor der Abreise: das ESTA-Formular

Vor der Abreise sollten einige wichtige Dinge bedacht werden. Dazu zählt das Ausfüllen des ESTA-Formulars bereits vor der Abreise. Für die Einreise in die USA wird ein gültiger Reisepass benötigt. Auch eine Auslandskrankenversicherung sollte rechtzeitig vorher abgeschlossen werden, da die Kosten für eine medizinische Behandlung in den USA deutlich höher sind als in Deutschland. Wer sich im Vorfeld gründlich informiert und die Reise von zuhause aus organisiert, kann sich seine Urlaubstage gemeinsam mit der Mutter unbeschwert genießen.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.