Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Gesunder Rücken: Strategien gegen Rückenschmerzen im Büro

nackter Männerrücken (c) Sergej23 / pixelio.de

Auch wer einen Bürojob hat, sollte auf seine körperliche Fitness achten. Denn wer seinen Körper trainiert, stärkt seine Muskeln und beugt so wirkungsvoll Rückenschmerzen und anderen Beschwerden vor. Gerade dann, wenn ein Großteil der Arbeitszeit sitzend am Schreibtisch zugebracht wird, ist ein gesunder Ausgleich durch gezieltes Training wichtig, um den Rücken zu stärken und Rückenschmerzen vorzubeugen. Der Aufwand für das Training ist dabei durchaus überschaubar, auf Wunsch kann das Training sogar direkt am Arbeitsplatz absolviert werden, etwa in der Mittagspause.

Ein schmerzfreier Rücken braucht starke Muskeln

Ein Mensch, der tagein, tagaus im Büro arbeitet, bekommt in der Regel während der Arbeitszeit nur relativ wenig Bewegung. Umso wichtiger ist es, sich einen bewussten Ausgleich zu schaffen, um Verspannungen und Schmerzen vorzubeugen. Sport ist ein guter Ausgleich, sofern der sportliche Ehrgeiz an die eigene körperliche Konstitution und Leistungsfähigkeit angepasst wird. Wer seine körperliche Fitness viele Jahre lang nicht trainiert hat, sollte langsam anfangen und sich nicht überfordern. Sinnvoller ist es vielmehr, seinen Körper schrittweise an die zu Beginn oft ungewohnte Belastung zu gewöhnen und mit der Zeit die Intensität des Trainings zu steigern.

Ein guter Einstieg sind daher Fitnessübungen ohne Geräte, die auch direkt am Arbeitsplatz durchgeführt werden können. Sie erfordern nur wenig technische Voraussetzungen und zeigen dennoch bei regelmäßigen Training schnell und dauerhaft Erfolge. Spezielle Übungen für die Rücken- und Bauchmuskulatur sorgen für die Stärkung der Körpermitte, die bei sitzenden Tätigkeiten oftmals zu wenig gefordert wird.

Fitnesstraining: Gerne, aber doch nicht im Büro …!

Wer intensiver und vor allem auch im Kreise seiner Familie trainieren will, kann beispielsweise bei Sport Tiedje Fitnessgeräte bestellen. Hier hat sich auf dem Markt in den letzten Jahren viel entwickelt, neben dem klassischen Heimtrainer stehen zahlreiche andere Geräte zur Verfügung, mit denen gezielt einzelne Muskelareale trainiert und gekräftigt werden können. Allerdings sind gute Fitnessgeräte entsprechend teuer, eine Investition lohnt sich also nur, wenn die Geräte regelmäßig genutzt werden.

Gegen Rückenschmerzen im Büro bleiben noch als Alternative Fitnessstudios, hier stehen viele unterschiedliche Trainingsgeräte zur Verfügung, ebenso werden Kurse angeboten, in denen man gemeinsam mit anderen den Rücken stärken, Pfunde verlieren oder die eigene Fitness trainieren kann. Viele Studios bieten die Möglichkeit, auch am Abend zu trainieren, so dass ein regelmäßiges Training nach Feierabend problemlos möglich ist.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

1 Kommentar zu “Gesunder Rücken: Strategien gegen Rückenschmerzen im Büro”

  1. Die richtige Sitzhaltung am Schreibtisch ist natürlich von grosser Wichtigkeit, um Rückenschmerzen vorzubeugen, allerdings verbringt man auch sehr viel Zeit im Bett, und daher kann bei chronischen Schmerzen auch eine Rückenschmerzen Matratze Abhilfe schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.