Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Gesundheitsvorsorge im Betrieb und für alle Kollegen

Gesundheit | Blutdruckmesser (c) Joujou / pixelio.de

Arbeit, Freizeit und Familie sind nicht selten auch mit hohen Anforderungen und gesundheitlichen Belastungen verbunden. Medizinischer Rat würde helfen – doch fehlende Zeit und Gelegenheit sowie volle Terminkalender beim Facharzt führen oft dazu, dass wichtige Untersuchungen und Behandlungen auf die lange Bank geschoben werden.

Die Folgen verschleppter Probleme zeigen sich in der Statistik der Krankenkassen: Gerade Gelenk- und Rückenschmerzen machen vielen Beschäftigten zu schaffen, sorgen zunehmend für Krankmeldungen und bilden eine der Hauptursachen für Berufsunfähigkeit.

Immer mehr Arbeitgeber handeln hier vorausschauend und bieten ihren Mitarbeitern Maßnahmen zur Gesundheitsförderung an: Früher waren dies Gesundheitstage, an denen man sich zu bestimmten Themen informieren konnte, gefolgt von Rückenschulen oder Angeboten im Betriebssport. Nahmen hieran vor allem gesundheitsbewusste Kollegen teil, blieben Risikogruppen wie Vielfahrer, Ältere und „Workaholics“ meist außen vor.

Moderne Gesundheitsvorsorge für alle Kollegen

Neu und auch für Unternehmen mit Schichtbetrieb gut geeignet ist der Orthopädie-Service von Bauerfeind: Dabei kommt vor Ort ein kleines Team zum Einsatz, das schnell und kompetent die Venenfunktion, die Füße und den Rücken untersucht sowie in einem Kurzvortrag Wissenswertes zu Krankheitsursachen und zur eigenen Gesunderhaltung vermittelt.

Datenschutz steht immer an oberster Stelle, weshalb der Arbeitgeber nur eine allgemeine Zusammenfassung erhält mit Verbesserungsvorschlägen zur Arbeitsplatzgestaltung. Der an die Schweigepflicht gebundene Betriebsarzt bekommt dagegen tiefergehende Einsicht und Empfehlungen zur medizinischen Vorsorge jedes einzelnen Mitarbeiters.

In vielen Fällen gerade altersbedingter Verschleißerscheinungen zeigt sich die Notwendigkeit von orthopädischen Einlagen, Kompressionsstrümpfen oder moderner Aktivbandagen: Damit der Mitarbeiter nun nicht noch einmal zum Arzt und ins Sanitätshaus gehen muss, um die erforderlichen Produkte gegen Rezept zu bekommen, werden diese nach der betriebsärztlichen Prüfung direkt bereitgestellt. Die Kosten hierfür sind mit der vom Arbeitgeber zu zahlenden Teilnehmer-Pauschale bereits abgegolten und können vom Betrieb auch steuerlich geltend gemacht werden – ein Vorteil also für alle Beteiligten.

Als Mitglied im Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement (BBGM e.V.) bietet Bauerfeind seine Leistungen bundesweit für Unternehmen und Niederlassungen ab 60 Mitarbeiter an. Weitere Informationen über ihre Personalabteilung bzw. Geschäftsleitung.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.