Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

hochbegabte „ticken“ anders

Haustier | Katze (c) B. Schmincke / pixelio.de

schätzungen zufolge sollen 10 % der schüler in deutschland hochbegabt sein. manche dieser kinder spielen ohne schwierigkeiten mit freunden, haben sich ohne schwierigkeiten…im kindergarten beschäftigt und kommen auch in der schule ganz einfach zurecht. andere sind verzweifelt, weil sie nicht wissen, warum all das, was bei anderen selbstverständlich erscheint, bei ihnen nicht klappt.

meist wird zu spät erkannt, dass viele dieser probleme auf eine unbekannte begabung des kindes zurückzuführen sind. besonders intelektuell befähigte schüler sind oft unterfordert und entwickeln so verhaltensstörungen, die ihre spätere entwicklung beeinträchtigen. es kann zu depressionen bis hin zur schulverweigerung kommen. um dies zu vermeiden, sollten sie als eltern sensibel sein, für die begabungen ihres kindes. akzeptieren sie die begabung und die damit zusammenhängenden fakten. nehmen sie die bedürfnisse ihres kindes ernst und versuchen sie ihm den freiraum zu geben, dass es sie sich ohne schwierigkeiten entfalten kann.

um hochbegabte als solche zu erkennen und zu fördern, existieren bundesweit einrichtungen der hochbegabtenförderung. nun will sachsen hochbegabte schüler künftig noch stärker fördern. am mittwoch sagte kultusminister steffen flath vor journalisten in dresden, dass nicht nur auf die schwachen und förderbedürftigen gechaut werden darf, auch für begabte kinder müssten optimale förderbedingungen geschafft werden.

die neu geschaffene beratungsstelle zur begabtenförderung nimmt nun im schloss siebeneichen in meissen ihren dienst auf. insgesamt sollen hier 4 mitarbeiter eltern, schülern und lehrern bei der diagnose einer besonderen begabung helfen und beratend zur seite stehen. in sachsen existieren bereits 14 grundschulen, welche eine besondere begabung entweder im mathematisch-naturwissenschaftlichen, sprachlichen, musischen oder sportlichen bereich fördern.

Regionalbereich Leipzig

* Marienbrunner Grundschule ,Leipzig
* Grundschule Markkleeberg-West , Markkleeberg
* Grundschule am Rodelberg, Torgau

Regionalbereich Dresden

* A.-Lindgren-Grundschule, Heidenau
* Grundschule Reichenberg, Moritzburg
* Grundschule Oberottendorf, Hohwald
* 16.Grundschule Dresden, Dresden

Regionalbereich Chemnitz

* Albert-Einstein-Grundschule, Chemnitz
* Grundschule „Carl Böhme“, Freiberg

Regionalbereich Bautzen

* Grundschule am Forst, Kamenz
* Grundschule „Am Park“, Hoyerswerda
* Wilhelm-Busch-Grundschule, Zittau

Regionalbereich Zwickau

* Schule am Windberg, Zwickau
* Grundschule Heide, Schwarzenberg

im laufe des kommenden jahres soll zudem ein flächendeckendes netz mit 64 grundschulen zur begabtenförderung entstehen. in diesen schulen geht es hauptsächlich darum, dass die lehrer die begabung der schüler erkennen und fördern. man wolle aber keine eliteschulen schaffen, so ein sprecher. „wenn irgendwo in sachsen ein junge oder mädchen eine besondere begabung erkennen lässt, soll eine grundschule, die sehr gut in der lage ist das kind zu fördern, nicht weit sein“, so kultusminister flath.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.