Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

immer schön mobil bleiben

Auto Innenraum (c) familienfreund.de

(djd/pt). im alter nimmt sowohl die geistige als auch die körperliche leistungsfähigkeit ab. das ist kein geheimnis. und auch nicht weiter schlimm, denn man kann ja einfach sein tempo ein wenig reduzieren und weiterhin die gleiche lebensqualität genießen. dennoch sind viele senioren intensiv darum bemüht, die umwelt davon zu überzeugen, dass ihre leistungsfähigkeit ungeschmälert ist. einer der häufigsten gründe dafür ist, dass ältere menschen fürchten, ihren führerschein zu verlieren, wenn die familie oder die behörden vermuten, dass sie zum beispiel bei hohen geschwindigkeiten nicht mehr schnell genug reagieren können.

fürs „microcar“ reicht klasse s

der verzicht auf den führerschein fällt schwer, wenn man seit jahrzehnten daran gewohnt ist, mobil zu sein und jeden ort in kurzer zeit zu erreichen. in dieser situation können sogenannte leicht-kraftfahrzeuge wie beispielsweise die modelle von microcar und ligier die mobilität sichern. solche fahrzeuge dürfen genau wie quads mit dem führerschein der klasse s gefahren werden. normalerweise müssen senioren aufgrund von alterserscheinungen aber nur den führerschein der klasse b abgeben. mit der fahrerlaubnis der klasse s können sie aber weiterhin mit dem microcar fahren und mobil bleiben.

sparsame leichtgewichte

die wendigen fahrzeuge sind auf den ersten blick nicht von einem kleinwagen zu unterscheiden. sie dürfen höchstens 350 kilogramm wiegen und haben eine höchstgeschwindigkeit von 45 stundenkilometern. bei fahrzeugen mit ottomotor ist außerdem der zulässige hubraum begrenzt: mehr als 50 kubikzentimeter dürfen es nicht sein. bei diesel- oder elektromotoren darf die leistung vier kilowatt nicht übersteigen. der preis für einen solchen fahrbaren untersatz liegt je nach modell und ausstattung zwischen 8.500 und 15.000 euro. alle fahrzeuge sind zweisitzer und haben ein automatikgetriebe. weil sie so leicht sind, schlucken sie auch nur wenig sprit: die sparsamen motoren verbrauchen nur zwischen 2,9 und 3,5 liter diesel auf 100 kilometer. unter www.ligier.de gibt es alle weiteren informationen.

sicherheit hat vorfahrt

leicht-kraftfahrzeuge genügen hohen sicherheitsstandards. so ist beispielsweise der „new m.go“ von microcar serienmäßig mit einem airbag am steuer ausgestattet. led-tagfahrleuchten und ein helligkeitssensor für die automatische einschaltung der scheinwerfer sorgen für sicherheit. dieser hersteller ist somit der erste produzent führerscheinfreier kfz, der eine solche patentierte technologie serienmäßig anwendet. weitere sicherheitsfaktoren sind ein drittes bremslicht, vier scheibenbremsen und die türentriegelung bei notbremsung. unter www.ligier.de gibt es weitere informationen.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.