Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Kalte Füße, schwere Beine, Krampfadern – Wie Ärzte kranke Gefäße behandeln

Verkehr |Fußgänger Symbol (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Ob bereits nächtliche Wadenkrämpfe, kalte Füße oder schmerzende Schwellungen der Beine ein Anzeichen für eine Durchblutungsstörung in den Beinen sein können, klärt ein Informationstag rund um die Gefäße am 13. Oktober im Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt. Experten informieren über vorbeugende Maßnahmen und stellen aktuelle Behandlungsmethoden bei Gefäßerkrankungen vor.

Durch die Schlagadern fließt das Blut, welches in unserer Lunge mit Sauerstoff angereichert wurde, vom Herzen in den gesamten Körper. Durch die Venen fließt es zurück zum Herzen. Manchmal ist die Versorgung dieser Blutbahnen jedoch gestört. Ursache sind Verengungen, Entzündungen oder gar Verschlüsse der Blutgefäße. Jeder zweite Deutsche ab dem 50. Lebensjahr leidet an „verkalkten“ Gefäßen. Begünstigt wird die Erkrankung durch Rauchen, Bluthochdruck, Übergewicht, falsche Ernährung und wenig Bewegung. Unbehandelt kann eine solche Erkrankung bis hin zu einem Schlaganfall führen, wenn ein die Blutbahn verstopfendes Gerinnsel sich löst. Mit einem simplen Vergleich des Blutdrucks an Armen und Füßen können Ärzte schon frühzeitig Durchblutungsstörungen erkennen. Es ist daher wichtig, Gefäßerkrankungen möglichst vorzubeugen bzw. sie rechtzeitig zu erkennen und gezielt zu behandeln.

Wie Ärzte kranke Gefäße behandeln – diesem Thema widmet sich der „Friedrichstädter Gefäßtag“ am 13. Oktober 2012 am Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt. Ab 10:00 Uhr stehen in Vorträgen Ärzte der Angiologie und Gefäßchirurgie Rede und Antwort. Sie informieren über Durchblutungsstörungen, Venenerkrankungen und Schlaganfallrisko. Sie erläutern, wann eine Gefahr besteht und welche Erkrankung eine Abklärung durch einen Arzt bedarf und eine Behandlung benötigt. Darüber hinaus berichten sie über den aktuellen Stand der medikamentösen Behandlungen und der gegenwärtigen Operationsmöglichkeiten.

Friedrichstädter Gefäßtag am 13. Oktober 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Festsaal Marcolini-Palais Friedrichstr. 41. Der Eintritt ist frei.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.