Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Koronare Herzkrankheit – was ist das?

Bluthochdruck (c) geralt / pixabay.de

Borna. Schmerzen in der Brust? Dann sollten Sie keine Zeit verlieren. Denn oft ist die koronare Herzkrankheit (KHK) Ursache der Schmerzen. Sie zählt  weltweit zu den häufigsten Herzerkrankungen und hat in vielen Fällen fatale Folgen bis hin zum Herztod. Die Spezialisten des HELIOS Klinikums Borna möchte alle Interessierten für das Thema KHK sensibilisieren. Am 19. November um 15 Uhr informieren die Bornaer Kardiologen Dr. med. Uwe Müller und Dr. med Doris Staufenbiel daher umfangreich zur KHK.  Die Besucher erwartet neben zwei Vorträgen ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Die KHK ist eine Durchblutungsstörung des Herzmuskels, die als Folge verengter Herzkranzgefäße entsteht. Wenn der Herzmuskel nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird, verspürt der Betroffene in der Regel Schmerzen in der Brust, die sogenannten »Angina-pectoris-Symptome«. Sie ist eine chronische Erkrankung, die im Verlauf von Jahren bis Jahrzehnten fortschreitet. Mit zunehmendem Fortschreiten der Erkrankung erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von Begleiterscheinungen, wie Herzrhythmusstörungen und Herzinsuffizienz sowie akuten lebensbedrohlichen Komplikationen wie Herzinfarkt und plötzlicher Herztod.

 

Eine Heilung ist nicht möglich, jedoch kann die zunehmende Verschlechterung durch die Vermeidung oder die Behandlung von Risikofaktoren (u.a. Rauchen, Bluthochdruck, Übergewicht, Diabetes und Stress) häufig eingedämmt werden. Ferner kann die KHK medikamentös durch therapeutische Eingriffe mittels Herzkatheter und operativ behandelt werden.

 

Wie die KHK diagnostiziert bzw. behandelt werden kann und wie man als Betroffener damit lebt – darum geht es am 19. November in zwei Vorträgen. Außerdem wartet ein umfangreiches Rahmenprogramm: So können sich Besucher beispielsweise das individuelle Risiko für einen Herzinfarkt in den nächsten zehn Jahren berechnen lassen.  Beginn ist um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Die HELIOS Kliniken Leipziger Land

Die HELIOS Kliniken Leipziger Land sind angesiedelt in Borna und Zwenkau. Mit den zentral zwischen Leipzig und Chemnitz gelegenen Standorten stellen sie eine qualitativ hochwertige Versorgung der Bevölkerung mit ambulanten und stationären Leistungen sicher – weit über den Landkreis Leipziger Land hinaus. Die angebotene Fächervielfalt kommt der eines Schwerpunkt-versorgers gleich. Die HELIOS Kliniken Leipziger Land verfügen derzeit über 470 Betten in zehn bettenführenden Fachabteilungen mit elf chefarztgeführten Kliniken und Instituten. Jede Klinik bietet auf hohem diagnostischem und therapeutischem Niveau eine über das Maß der Grund- und Regelversorgung reichende qualifizierte Akutmedizin.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.