Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

last christmas … auch 2008 gibt es vermutlich eine gratifikation

Kinder schauen aus Holztheater (c) Nicole H. / pixelio.de

lohn für deinen mühen? das gibt es meist in form von zusätzlichen einmaligen geldzahlungen vom arbeitgeber. trotz der mittelschweren finanzkrise muss sich wohl kaum einer der arbeitnehmer um seine gratifikation sorgen. denn wer schon 2007 was bekommen hat und immer noch im unternehmen tätig ist, wird auch 2008 wahrscheinlich nicht leer ausgehen.

so werden dreiviertel aller bundesbürger mit einem festen arbeitsplatz auch diesmal je nach branche zwischen 50% und 100% eines monatseinkommens bekommen. die zahlreichen erfolgreichen tarifverhandlungen sorgen neben entsprechenden zusagen in einzelarbeitsverträgen für weitere erhöhungen. sie sind nicht sicher, ob sie was bekommen oder wollen generell mal neu über eine gratifikation verhandeln? kein problem! im kleinen einmal eins rund um die begehrte gratifikation gibt es 2 wichtig fakten zu wissen:

  1. sie haben 3 mal hintereinander eine freiwillige zahlung von arbeitgeber erhalten ohne die angabe, dass es sich um eine freiwillige zahlung handelt? – dann freuen sie sich! im vierten jahr steht die gratifikation fest im arbeitsvertrag und sie haben einen rechtsanspruch erworben.
  2. sie spielen mit dem gedanken die firma innerhalb des nächsten jahres zu verlassen? – dann finger weg vom geld! wenn die gratifikation mit einer rückzahlungsverpflichtung verbunden ist, müssen sie damit rechnen, dass sie sie bei austritt im folgenden jahr zurückzahlen müssen.

diese familiennews hat ihnen weitergeholfen? sie haben noch fragen oder wollen auch gern news zu anderen interessanten themen  lesen? dann abonnieren sie doch einfach den familienbrief oder unseren rss . für alle fragen rund um familie nutzen sie bitte den kontaktfragebogen .

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.