Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

leipzig macht den sack zu – keine aufnahmen mehr in den bedarfsplan

Smiley mit STOP-Schild (c) Markus Vogelbacher / pixelio.de

nach 3 jahren mein-kitaplatz-leipzig ist der bedarf an plätzen für unter 3 jährige gedeckt! so zumindest stellt es sich im augenblick für 7 berufseinsteiger und existenzgründer dar! die angehenden tagesmütter und  -väter finden keinen träger, der sie aufnimmt und betreut. nach rücksprache mit der mitarbeiterin des verbund kommunaler kinder- und jugendhilfe (vkkj) frau berkemeier werden im moment lediglich noch prüfungen für die erteilung der pflegeerlaubnis nach §43 sozialgesetzbuch 8 abgenommen.

diese wiederum befähigt als staatlich anerkannte kindertagespflegeperson bundesweit die betreuung für 5 kinder zu übernehmen.

die begehrte aufnahme in den öffentlichen bedarfsplan der stadt leipzig soll den 7 jedoch verwehrt bleiben. 15 träger, inklusive dem jugendamt, bieten in leipzig ganztagsplätze in kindertagespflege an. auch die ausbildung der kindertagespflegepersonen übernehmen ein großteil der träger inzwischen selbst. nur übernehmen will die 7 jetzt keiner!

eine frage des geldes?

ja und das nicht nur für die 7. ohne die aufnahme in den bedarfsplan arbeitet die kindertagespflegeperson wie eine private einrichtung ohne kommunale zuschüsse. die eltern, oder wenn vorhanden der arbeitgeber (stichwort: betriebsnahe kinderbetreuung), müssen zwangsweise den kommunalen anteil zusammen mit dem elternbeitrag bezahlen. kosten von 400 bis 500 euro pro platz stehen im raum. wer kann das in der armutshauptstadt leipzig bezahlen?

die 7 tagesmütter und tagesväter sind verzweifelt. sie haben schon mietverträge unterschrieben und die räume für viel geld kindgerecht eingerichtet. 35 freie krippenplätze bieten sie an und niemand sucht in leipzig einen platz?

[Update 28.09.2010 : Die LVZ berichtet in der heutigen Ausgabe im Artikel Tagesmütter finden keinen Träger über diesen skandalösen Fall.]

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.