Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Das Fahrrad ermöglicht mehr Mobilität für Pendler

Nachhaltige Mobilität für Fachkräfte Foto: Dietmar Gust, ACE Auto Club Europa e. V.

Das Fahrrad ist das zweitbeliebteste Verkehrsmittel der Deutschen, so das Ergebnis der Studie „Fahrrad-Monitor Deutschland 2011″ des Meinungsforschungsinstituts Sinus im Auftrag des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs…

Für die letzten Innenstadtkilometer

Jetzt, wo die Temperaturen angenehm sind, macht es sogar Spaß, das Auto öfter mal stehen zu lassen. Die gesamte Strecke zum Arbeitsplatz mit dem Rad zurückzulegen, erscheint vielen aber zu beschwerlich. Doch auf den letzten Innenstadtkilometern verbringen Autofahrer häufig viel Zeit im Stau und bei der Parkplatzsuche.

Dafür bietet sich die Kombination aus Auto für die Langstrecke und Faltrad für den Weg vom Park & Ride-Platz bis zum Ziel als komfortable Lösung an. So benötigen beispielsweise Modelle des Herstellers Tern – mehr unter www.ternbicycles.de – sehr wenig Stauraum, so dass sie sich auch im Kofferraum eines Kleinwagens oder unter dem Schreibtisch im Büro verstauen lassen. Dank modernster Falttechnologie verwandeln sich die wendigen Miniflitzer innerhalb weniger Sekunden in ein handliches Paket. Umgekehrt geht es genauso schnell, und dank tragbarem Gewicht lassen sie sich selbst durch enge Gänge und Treppenhäuser leicht transportieren.

Auch mit e-Power

Mit 18 Modellen, vom Einstiegs- bis zum Premiummodell, bietet der Hersteller eine umfangreiche Palette mit verschiedenen Laufradgrößen und Schaltungsoptionen an. Noch spielerischer geht es beispielsweise mit dem e-Faltrad des deutschen Traditionsherstellers Victoria zu: Das „Snap It“ lässt sich mit seinen kompakten 20-Zoll-Laufrädern ebenfalls schnell und handlich verstauen, bietet mit dem leistungsstarken e-Antrieb aber das Quäntchen Extrapower, das für das Plus an Reichweite beim Städtetrip oder die komfortable und schweißfreie Bergauffahrt reicht.

Daten & Fakten zu Fahrrad & Pendler

Auch Pendler, die mit dem öffentlichen Personennahverkehr unterwegs sind, profitieren von den kompakten Faltmaßen und dem geringen Gewicht der Falträder mit dem Logo der Küstenseeschwalbe „Arctic Tern“. So lassen sich die Miniflitzer zusammengefaltet sogar in Bussen und Bahnen mitführen, ohne auf die für Fahrräder geltenden Sperrzeiten achten zu müssen. Denn in der praktischen Packtasche zählen sie nicht mehr als Fahrrad, sondern als ganz normales Gepäckstück. Das gilt auch im ICE, wo es für Fahrräder normalerweise keine Mitnahmemöglichkeit gibt.

Das Thema Mobilität, egal ob für Pendler oder die Familienfreizeit, bewegt. Gern ist der persönliche Assistent namens Comfortmanager Ihr Begleiter durch den Informations- und Angebotsdschungel.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.