Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Familienfreizeit: Mittelalterliches Burgfest auf der Burg Kriebstein

Schwarze Ritter (c) burg-kriebstein.eu

Erlebt in zauberhafter Kulisse einen historischen Marktalltag mit einem bunten Marktgeschehen wie einst, ein Spektakel für’s Auge, Ohr und auch für den Magen. Handwerker, gekleidet wie einst, kann man bei der Ausübung alter Handwerkskünste bestaunen und sogar selbst Hand anlegen. Unter den über 30 Handwerker- und Händlerständen kann man den fast vergessenen Papierschöpfer, Rüstungsbauer und einen Korbflechter sehen. Bei der Arbeit beobachten kann man aber auch die Perlenstickerin, den Schnitzer und die historische Kräuterbäckerei.

Sie alle zeigen ihr Können und bieten ihre selbstgefertigten Waren zum Kauf an. Der Marktvogt kontrolliert die Maße und Gewichte und lässt manch armen Sünder des Platzes verweisen. Besichtigt werden können auch die Räume der Burg selbst. Ein besonderer Anziehungspunkt ist das historische Kinderkarussell. Mit reiner Muskelkraft betrieben, dreht es sich so schnell, dass die Kinder nur so jauchzen werden. Im Zentrum dieses bunten Treibens aber stehen die Musikanten mit ihren alten Liedsätzen und mittelalterlicher Musik. Die Spielleute der „Dudelzwerge“ spielen die Musik des Mittelalters, wohltuend dem Ohre, mitreißend zum Tanze aber auch leise fürs Gemüt.

Wie es Sitte und Brauch war im Mittelalter, finden sich an diesen Tagen auch Märchenerzähler und anderes Künstlervolk auf dem Markte ein, um das Volk und vor allem die Kleinen auf das Trefflichste zu unterhalten. So auch Gaukler „Frankman“ der mit loser Zunge das Volk unterhält und mit seinen Kunststücken für Kurzweyl sorgt. „Ritter de Fish“ erzählt für Groß und Klein Geschichten von Ruhm, Ehre und gar manch anderen menschlichen Eitelkeiten und entführt so das Volk in die Welt der Ritter und Burgen. Die „Bertholdin“ spielt für und mit dem Volk Theater. Manch gar eigenartigen Tanz, alte Weissheiten und mittelalterliches Brauchtum lässt sie erleben.

Die Mannen der „schwarzen Ritter“ aus Böhmischen Landen zeigen im Kampf um Ruhm und Ehre, Mut und Geschicklichkeit und die hohe Kunst des Schwerterkampfes. Eine atemberaubende Feuer- und Fakirshow mit Nagelbrett und scharfen Waffen, Akrobatik und Scherben und noch manch anderen Kunststücken zeigt der Feuer- und Fakirkünstler „Abraxas“ am Samstagabend. Flammen, Funken und feurige Kreise gibt es zum Abendspektakel auf dem Plane zu erleben. Auch für Speis und Trank ist gesorgt. Garküchen und Tavernen, sowie ein Zuckerbäcker laden zum Verweilen und Schlemmen ein, bei Ritterbier und Met, Kuchen und Zuckerwerk, bei Braten und Fladen, Knoblauchbrot und erlesenen Früchten.

Nutzen Sie diese Möglichkeit und lassen Sie sich entführen in eine Zeit vor Hunderten von Jahren, weg vom Alltagsstress, hinein in ein ursprüngliches Markttreiben. Das Burgfest findet statt:

 

  1. Samstag 11.00-23.00 Uhr
  2. Sonntag 11.00-18.00 Uhr
  3. Eintritt: EW 7,00 €, erm. 5,00 €  (Der Besuch des Burgmuseums ist im Eintrittspreis enthalten)

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.