Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

neue versicherung für katzen

Haustier | Kätzchen (c) nicole2 / pixelio.de

die liebe zum haustier liegt voll im trend. im vergangenen jahr lebten laut dem industrieverband heimtierbedarf 7,9 millionen katzen unter deutschen dächern. experten beziffern die regelmäßig für die katze anfallenden kosten auf 1000 euro pro jahr.

vierteljährlich geben wir deutschen für impfungen, entwurmungen, für futter, streu und den mikrochip circa 250 euro für unsere kleinen haustiger aus. dabei sind tierarztkosten noch nicht mit eingerechnet. erkrankt unser schmusekätzchen mal ernsthaft kommen schnell nochmal 100 euro oder sogar mehr dazu. eine der ziemlich häufigen erkrankungen bei katzen tritt beispielsweise auf, wenn der ficus benjamini im wohnzimmer mal angeknabbert wird und dabei einige blätter verschluckt werden. dies hat erbrechen und durchfall zur folge. der tierarzt stellt daraufhin eine vergiftung fest und das haustier muss stationär aufgenommen werden. so können dem katzenbesitzer teilweise beträchtliche kosten entstehen.

neue versicherung für katzen soll helfen

dieses risiko der erkrankung kann man nun durch die neue katzen-gesundheitversicherung der uelzner versicherungsgruppe absichern lassen. ambulante und stationäre behandlungen sind bis zu 100 % versichert. die neue versicherung für katzen übernimmt ebenso medikamente, verbandmaterial und die labor- und röntgendiagnostik. auch impfkosten und mittel gegen parasiten werden mitt 40 euro pro jahr übernommen. der einfache monatsbeitrag liegt bei 14,88 euro. alle katzen, welche älter als zwei monate alt sind werden aufgenommen. für impfungen besteht keine wartezeit, ansonsten 30 tage. auf grund des höheren gesundheitsrisikos erhöht sich für katzen ab sieben jahre der monatsbeitrag um 15 %. weitere informationen erhalten katzenliebhaber unter www.katzenpartner-plus.de.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.