Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Offline-Bewerbung ist nicht out – Die Vorteile einer geschmackvollen Bewerbungsmappe

Computer | elektronische Post (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Viele große Unternehmen setzen bei der Suche nach neuen Mitarbeitern mittlerweile auf digitale Bewerbungen. Dennoch kann man bei den meisten Arbeitgebern immer noch damit punkten, wenn man spätestens zum Bewerbungsgespräch eine klassische Bewerbung in einer geschmackvollen Hülle mit bringt. Denn dadurch kann der Bewerber noch ein mal die Stärken demonstrieren, die durch die digitale Bewerbung nicht richtig zum Ausdruck gekommen sind. In kleinen und mittelständischen Unternehmen ist die klassische Bewerbungsmappe nach wie vor Standard. Daher sollte bei einer postalischen Bewerbung nicht nur der Inhalt, sondern auch die äußere Form stimmen, um bei dem potentiellen Arbeitgeber den bestmöglichen Eindruck zu hinterlassen.

Kuvert und Briefumschlag sind die Visitenkarte der Bewerbung

Das erste, was die Personalentscheider sehen, wenn sie die Bewerbung in den Händen halten ist das Kuvert, in der die Bewerbungsunterlagen verschickt wurden. Daher sollte dieses sorgsam ausgewählt werden und vor allem die richtige Größe haben. Ein Versandumschlag der Größe DIN B4 ist groß genug, um die Bewerbungsunterlagen ohne Knicke aufnehmen zu können. Auch eine DIN C4 Versandtasche kann zwar theoretisch Blätter im DIN A4 Format unterbringen, bei dickeren Bewerbungsmappen kann der Briefumschlag aber schnell zu klein werden. Zudem sollte das Kuvert auch ausreichend stabil sein und nicht schnell knicken. Daher sollte man sich für einen hochwertigen Briefumschlag entscheiden, der gerne auch gefüttert sein kann. Als kostengünstige Alternative können auch Umschläge mit kartoniertem Rücken ausgewählt werden. Der Briefumschlag sollte nach Möglichkeit weiß sein wie dieser hier, da dies professioneller und edler wirkt als graue oder braune Umschläge.

Bei der Beschriftung der Versandtasche sollte man sorgfältig vorgehen und entweder handschriftlich die Adresse auf das Kuvert schreiben oder ein Adressetikett drucken. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, sich für einen Umschlag mit Sichtfenster zu entscheiden.

Die Bewerbungsmappe und der Briefumschlag sollten zur angestrebten Position passen

Im Allgemeinen gilt, dass die Bewerbungsmappe so schlicht wie möglich gehalten werden sollte. Zudem sollten das Design der Mappe und des Kuverts stets zur angestrebten Position passen. Das bedeutet, in kreativen Berufen darf eher mit Farben experimentiert werden als in einem klassischen Berufsumfeld. Hier sollten die Bewerber zu gedeckten Farben greifen und auf die Qualität des verwendeten Papiers und des Kuverts achten. Wer hier zu den billigsten Papier und Kuvert Sorten greift, lässt sich selbst nicht gerade im besten Licht erscheinen. An der Qualität der Bewerbungsmappe zu sparen, zahlt sich langfristig nicht aus.

Den Briefumschlag und die Bewerbungsmappe online bestellen

Wer das Kuvert und die Bewerbungsmappe in einem Onlineshop bestellt, kann auf eine viel größere Auswahl an Umschlägen zurück greifen als in einem herkömmlichen Schreibwarengeschäft. Zudem hat ein Onlineshop den Vorteil, dass hier Preise viel besser verglichen werden können und man für jeden Anlass die richtigen Kuverts und Bewerbungsunterlagen findet. Papier, Bewerbungsmappe und der Briefumschlag sollten in ihrem Stil zueinander passen, so dass die Bewerbung insgesamt stimmig ist. Auf diese Weise kann man bei seinem potentiellen Arbeitgeber einen guten, ersten Eindruck hinterlassen.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.