Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

schluss mit juckenden beinen

Füße Herrenschuhe Sommerschuhe (c) familienfreund.de

(djd)  trockene haut ist ein stressfaktor, dem mit einer bodylotion nicht immer beizukommen ist. wer venenprobleme hat, ist häufig davon betroffen, weil die haut nicht mehr ausreichend mit nährstoffen versorgt wird. um sie vor folgeerscheinungen wie juckreiz zu schützen, wurden kompressionsstrümpfe mit integrierter hautpflege entwickelt. die wirkung dieser strümpfe wurde jetzt in einer klinischen studie untersucht, die unter der leitung von dr. guido bruning am tabea-klinikum in hamburg stattfand.

studie weist nutzen von aloe-vera-pflegezusatz nach

im rahmen der untersuchung wurde der hautpflegende kompressionsstrumpf „memory aloe vera“ von ofa bamberg mit einem normalen kompressionsstrumpf ohne hautpflegenden zusatz verglichen. das ergebnis war eindeutig: trockenheit und juckreiz besserten sich durch den pflegezusatz deutlich. patienten, die den hautpflegenden strumpf trugen, schätzten den tragekomfort insgesamt höher ein. unabhängig von der subjektiven einschätzung wurde die hautfeuchtigkeit auch objektiv gemessen. sie war bei den patienten, die den hautpflegenden strumpf trugen, angestiegen. dieser effekt war eindeutig dem pflegezusatz zuzuschreiben. in der anderen gruppe nahm die hautfeuchtigkeit dagegen ab.

wirkstoffe ins garn integriert

„memory aloe vera“-kompressionsstrümpfe (infos: www.ofa.de) enthalten eine wirkstoffkombination aus natürlichen aloe-vera-extrakten und vitamin e, die die haut beim tragen mit feuchtigkeit versorgen. die extrakte der aloe-vera-pflanze, die aus biologischem anbau stammt, sind in winzige mikrokapseln eingearbeitet. rund eintausend dieser kapseln entsprechen der größe eines stecknadelkopfes. bei jedem tragen versorgen diese kapseln die haut mit feuchtigkeit. da die extrakte nicht auf das material aufgebracht, sondern integriert sind, geben die strümpfe die wirkstoffe – weit über einhundert wäschen lang – kontrolliert an die haut ab. der tragekomfort steigt nachhaltig an – und damit auch die bereitschaft, die kompressionsstrümpfe regelmäßig zu tragen.

trockene haut gefährdet therapie

eine andere klinische studie zeigte, dass patienten und patientinnen ihre kompressionstherapie häufig abbrechen, wenn sie die kompressionsstrümpfe als unangenehm empfinden. venenspezialist prof. markus stücker befragte patienten des venenzentrums der ruhr-universität bochum. das resultat: trockene haut ist der hauptgrund für den abbruch der kompressionstherapie. 58,5 prozent der befragten geben an, während der kompressionstherapie unter trockener haut zu leiden. fast 33 prozent leiden unter juckreiz. infos über hautpflegende kompressionsstrümpfe sind unter www.ofa.de zu finden.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.