Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

schnuller-alarm! besser als am daumen nuckeln…oder?

Baby wird mit Flasche gefüttert (c) mrsbrown / pixabay.de

gerade auf der welt haben alle neuen erdenbürger einen ausgeprägten saugreflex. während hunger meist mit milch und später mit brei bekämpft wird, lässt sich das saugen mit essen allein nicht befriedigen und so greifen eltern meist zum altbewährten schnuller. schnell haben sich feste rituale entwickelt. der schnuller „beruhigt“ die kleinen und großen. letzendlich ist er kaum noch wegzudenken. und immerhin:

besser als am daumen nuckeln…oder?

ein blick auf das ultraschallbild bringt viele eltern zum schmunzeln. da schwimmt der kleine mensch in seiner wasserblase im bauch herum und hat etwa ab dem 5. monat schon seinen daumen im mund. das saugen und nuckeln am daumen kann man also nur bedingt verhindern. doch schnuller oder daumen – das ist für viele eltern eine grundsätzliche frage. zahnärzte wissen, dass das nuckeln am daumen zu zahn- und kieferfehlstellungen führen kann. der daumen ist zwar an uns dran aber er hat eine nicht mundgerechte form und schmiegt sich nicht an den gaumen an. exzensives daumen lutschen, führt unter umständen zu entzündungen der haut am finger oder des nagelbettes.

ein gut geformter schnuller in den ersten 6 monaten schadet nicht. allerdings sollte man danach weitestgehend auf den einsatz dieses hilfsmittels verzichten bzw. die anwendungsfälle lokal und situationsbezogen begrenzen. kinder, die auch im alter von 2, 3 oder 4 jahren noch täglich am schnuller nuckeln, laufen auch hier gefahr schäden an ihren zähnen zu erleiden.

was aber, wenn es zeit ist den schnuller abzugeben?

manchmal braucht das kind den schnuller wie die hand der mutter oder den teddybär. er ist zum liebevollen freund und ersatz für kummer geworden. mit ihm im mund stellt sich ein wolliges gefühl der behaglichkeit ein und, wenn es mal ärger gibt oder die große traurigkeit ausbricht, beruhigt der schnuller das kind, eher und mehr als liebkosungen? sie haben schon einige versuche unternommen ihrem kind seinen beruhigungsdrops auszureden und abzugewöhnen – doch nichts half? was also, wenn unsere kleinen ganz andere vorstellungen vom geeigneten zeitpunkt haben als wir?

orientierend bleibt zu sagen, dass der schnuller bis zm eintritt in den kindergarten verschwunden sein sollte, um hänseleien zu vermeiden. aber viele kids mögen vom schnuller eben nicht lassen. „erklären sie Ihrem kind ruhig, dass sie nicht möchten, dass es schnullert“, rät marion gräf, erziehungsberaterin und sozialpädagogin. klare regeln, wann und wo, der schnuller noch benutzt werden darf, helfen besser als fadenscheinige begründungen wie „der schnuller will jetzt ausschlafen“ oder ähnliches. das apothekenmagazin rät weiter: in härtefällen beendet ein ritual die schnullerära, z. b. die familie vergräbt ihn gemeinsam, wirft ihn fort, oder die schnullerfee holt ihn nachts ab und lässt einen brief und ein kleines geschenk zurück.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.