Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Seniorenhandy – komfortable Hilfe im Alltag

Handy mit Google Suche auf Display (c) dANCE-pHOTOS.de / pixelio.de

Den Seniorenhandys wurde im hart umkämpften Mobilfunkgeschäft bisher nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Weder in die Soft- und Hardwareentwicklung noch in ein angepasstes Tarifangebot wurde investiert. Langsam beginnen die beteiligten Wirtschaftszweige den Markt zu entdecken und stecken Zeit sowie Geld in die Entwicklung. Denn zunehmend möchten auch ältere Menschen auf internetfähige Endgeräte im Alltag zurückgreifen können.

Bei Senioren-Smartphones wird beispielsweise Wert gelegt auf Touchscreen mit zusätzlicher Tastatur, hellere Displays, lautere akustische Signaltöne, Hörgerätekompatibilität, Notfalltasten, einfach konfigurierbare Direktwahltasten oder Erinnerungsfunktionen. Für ältere Menschen stellen diese Aspekte eine praktische, komfortable Hilfe in der Alltagsbewältigung dar. Neben diesen genannten Features gilt ein weiteres Augenmerk der Software: Diese muss so aufgebaut sein, dass auch technisch weniger erfahrene Menschen lernen können damit umzugehen. Übersichtliche und eindeutige Symbole sowie eine schlanke, strukturierte Menüführung tragen dazu bei, dass älteren Menschen die Angst, vor den neuen Technologien, genommen wird. Smartphones dienen Heutzutage als Foto- und Videokamera, als Organizer und vieles mehr. Sie können teilweise auch im medizinischen Bereich Aufgaben erfüllen und sind leicht und handlich zu transportieren. Auch die diversen Kommunikationsformen wie dem Gespräch, SMS, Whats App, E-Mail Nachrichten empfangen und versenden können für Senioren wichtig sein, wenn es darum geht mit der Familie oder mit Freunden in Kontakt zu treten. Oder im Urlaub beispielsweise schnell einen Restaurantführer aufzurufen.

Nicht zu vergessen ist, dass man sich mit den diversen Angeboten auf dem Tarifmarkt beschäftigen sollte. Um die Folgekosten so gering wie möglich zu halten, gilt es genau abzuwägen, für welche Zwecke das Smartphone genutzt wird. Nutzt man das Internet unterwegs nur selten, kann auch eine kleine mobile Internetflatrate schon ausreichend sein. Auch eine Flatrate in andere Handynetze empfiehlt sich nur bei häufigem Gebrauch. Nahezu jeder große Tarifanbieter hat Angebote, die zu den eigenen Bedürfnissen passen. Durchaus können auch Prepaid-Tarife eine günstige und gute Alternative zu den klassischen Laufzeitverträgen darstellen.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.