Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Sind Väter bloß Tubenfalter und Spinnenfänger?

undsoweiter.ch

Sind Väter bloß Tubenfalter und Spinnenfänger? Hugo Weyermann geht in seinem neuen Buch dieser geradezu schwerwiegenden Frage nach – aber nicht nur dieser. Seine „Aufzeichnungen eines Vaters“ umfassen zwanzig Jahre, also vom Schnuller bis zur Pubertät. Es ist das siebente Buch des Schweizer Autors.

Hugo Weyermann geht in seinem neuen Buch dieser geradezu schwerwiegenden Frage nach – aber nicht nur dieser. Seine „Aufzeichnungen eines Vaters“ umfassen zwanzig Jahre, also vom Schnuller bis zur Pubertät.

Zürich/Buchs, 13. November 2012. Der Schweizer Buchautor und Aphoristiker Hugo Weyermann hat sein siebtes Buch veröffentlicht: eine Sammlung von 28 Prosastücken, welche das Leben als Eltern, und im Speziellen als Vater, reflektieren.

Keiner der in sich abgeschlossenen Texte gleicht dem andern, jeder ist unterschiedlich in Stil, Tempo und emotionaler Heftigkeit; von dramatisch über lustig, satirisch und scharfzüngig bis hin zu philosophisch und lehrreich. Dabei schreckt der Autor nicht vor Tabus zurück und stellt den Stress von Vätern demjenigen von Müttern gegenüber, lehnt sich auf gegen immer überschwänglichere und kostspieligere Kindergeburtstagpartys und verlangt gar die Einführung einer amtlichen Elternlizenz. Alles eingelegt in fein dosierte Satire!

Tubenfalter und Spinnenfänger (so der Titel des Buches): Das sind Aufzeichnungen eines Vaters (Untertitel) über eine Zeitspanne von fast zwanzig Jahren, also vom Schnuller bis zur Pubertät. Eine Anleitungen für das effiziente Fangen von Spinnen inklusive; wie übrigens auch eine für das richtige Falten von Senf- und anderen Tuben, welche an unüberlegt und leichtfertig gewählten Stellen angedrückt wurden.

Der Autor räumt besonders der Pubertät (bzw. der Adoleszenz) und dem damit einhergehenden Loslassen viel Raum ein und zeigt Wege auf, wie man diese – für Eltern und Kind – schwierige Phase mit nur leichten Blessuren überstehen kann.

Von einem, der Dinge schreibt wie „Manchmal fühlen sich Väter voller Vaterliebe vaterseelenallein auf der Vater Erde, besonders werdende“ (aus der 2008 veröffentlichten Gedankentee-Trilogie), darf man ruhig erwarten, mit Amüsantem und Geistreichem vergnügt zu werden.

Das Buch richtet sich sowohl an junge als auch an ältere Mütter und Väter, an Grossmütter und Grossväter, an Onkel, Tanten und Paten; überhaupt an alle, die einmal Kind waren.

Das Buch:
Hugo Weyermann: Tubenfalter und Spinnenfänger / Aufzeichnungen eines Vaters: vom Schnuller bis zur Pubertät
ISBN 978-3-8482-3011-2, 344 Seiten
Cover: Denise Hohl
Herstellung und Verlag: Books on Demand, Norderstedt (D)
Bezugsquellen: überall dort, wo’s Bücher gibt (Schweiz, Deutschland, Österreich, USA, Großbritannien, Kanada). Demnächst auch als E-Book. Rezensionsexemplar: www.bod.de

Der Autor:
Hugo Weyermann, geboren am 23.04.1959 in Grenchen (Schweiz/Kanton Solothurn), aufgewachsen in Büren an der Aare (Kanton Bern), lebt und schreibt in Buchs (Kanton Zürich). Verheiratet, zwei Kinder. Bisherige Veröffentlichungen: Erlebnis Familie (1998), Die Alpeninsel (1999), Gedankentee für junge Eltern (2008), Gedankentee für Eltern (2008), Gedankentee für bewundernswerte Persönlichkeiten (2008), ZACHARO und so (2009), Tubenfalter und Spinnenfänger (2012).
Website des Autors: www.undsoweiter.ch .

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.