Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Spartipps für Familien: So bleibt mehr vom Einkommen

Armut | Geldbörse, leer (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Sobald das Single-Leben oder das Dasein als DINK (Double Income – no kids) vorbei ist, gilt es durchaus regelmäßig, aufs Haushaltskonto zu achten. Gerade Familien mit Kindern sind finanziell stark belastet. Dabei schlummert in jedem Haushalt gewaltiges Sparpotenzial, das es zu nutzen gilt.

Familien verdienen weniger

Statistisch gesehen beträgt das durchschnittliche jährliche Bruttoentgelt in Deutschland rund 41.000 €. Fakt ist aber auch, dass sich diese Zahl nicht einfach auf Familien übertragen lässt. Denn mit zunehmender Größe der Familie, steigen auch die Anforderungen, Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen. Und natürlich steigen auch die finanziellen Belastungen. Umso wichtiger, dass gerade finanziell stark beanspruchte Familienkassen Erleichterung bekommen. Wer einige Spartipps beachtet, sei es die richtige Geldanlage mit vorteilhaften Zinsen und Konditionen oder die Wahl eines sparsamen Autos, kann seinen finanziellen Spielraum besser nutzen. Einsparpotenzial gibt es wirklich in jedem Haushalt, wenn man weiß, worauf man genau achten muss.

Überblick verschaffen

Eine strukturierte und übersichtliche Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben steht immer am Beginn eines Sparvorhabens. Vielen Familien geht es so, dass am Ende des Monats keiner mehr so genau weiß, wofür das Geld eigentlich genau ausgegeben wurde. Zu viele Optionen stehen offen – sei es das Anschaffen von Schulmaterial oder der Kauf einer neuen Waschmaschine. Hier kann ein Haushaltsbuch oder auch eine geeignete Software Abhilfe schaffen. Alle Einnahmen und Ausgaben werden notiert. Am Ende ist klar, wohin das Geld fließt. Und wofür vielleicht auch viel zu viel ausgegeben wird.

✅ Ja, ich möchte das Haushaltbuch kostenlos zugesandt bekommen.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte lasse dieses Feld leer.

Ich erhalte zukünftig die Beiträge der familienfreund KG bequem und kostenfrei in mein elektronisches Postfach. Der Umfang kann bequem fein justiert werden und ein Abbestellen kann jederzeit ohne Angabe von Gründen erfolgen.

In unserer Datenschutzerklärung erläutern wir, wie verantwortungsvoll wir mit ihren Daten umgehen und diese selbstverständlich nicht an Dritte weitergeben.

Spartipps für Familien und den Alltag

Sind die finanziell stark belastenden Posten gefunden, geht es an die praktische Umsetzung. Einsparungen sind beispielsweise hier möglich:

  • Lebensmittel: Nahezu jeder wird die folgende Situation kennen. Kaum verlässt man das Büro, steht schon wieder die Frage nach dem Abendessen im Raum. Also wird schnell irgendwas eingekauft, weil die Zeit für lange Überlegungen schlichtweg nicht ausreicht. Doch spontane Einkäufe und vor allem mehrmaliges Einkaufen pro Woche reißen oft ein großes Loch in die Haushaltskasse. Besser wäre es hier, sich einmal in der Woche einen Essensplan zusammenzustellen. So entfällt die tägliche Grübelei, aber vor allem genügen weniger Fahrten pro Woche. Jeder Tag kann genau geplant und mit der benötigten Menge an Lebensmitteln notiert werden. Das spart Zeit und natürlich Geld, denn am Ende werden so auch weniger Lebensmittel weggeworfen.
  • Stromanbieter wechseln: Viele Leute machen sich gar keine Gedanken über ihren Stromanbieter. Dabei spart ein Wechsel teilweise mehrere Hundert Euro pro Jahr. Vergleichen lohnt sich und ist heute ganz bequem online möglich. Darüber hinaus macht es auch Sinn, möglichst nur energiesparende Elektronikgeräte ins Haus zu holen, gerade bei Stromfressern wie Wäschetrocknern.
  • Steuerliche Vorteile ausnutzen: Der Gesetzgeber weiß um die stärkere finanzielle Belastung, der Familien ausgesetzt sind und hat einige unterstützende Faktoren geschaffen. Nur kennen diese längst nicht alle Erwerbstätigen. So lassen sich nicht nur Handwerkerrechnungen bei der Steuer angeben, sondern auch die Kinderbetreuungskosten steuerlich absetzen.

Wer den Überblick behält, fährt also meistens deutlich besser. Damit und mit unseren Tipps können Familien bare Münze sparen. So bleibt am Ende vielleicht sogar ein kleines Polster für einen gemeinsamen Urlaub mit den Lieben.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

1 Kommentar zu “Spartipps für Familien: So bleibt mehr vom Einkommen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.