Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Trinkwasser ist kostbar – weltweit

Dusche (c) familienfreund.de

(txn-p.)  Ohne Wasser würde es kein Leben auf der Erde geben. Unglücklicherweise ist die Verteilung der weltweiten Trinkwasservorkommen sehr ungleich. Während in Deutschland kein Mangel an Trinkwasser  herrscht, haben Zweidrittel der Weltbevölkerung Probleme, regelmäßig an einwandfreies Trinkwasser zu kommen. Manche haben nur unregelmäßig Zugang und andere keinen Zugang zu sauberen Trinkwasser.

Aus diesem Grund hat die UNO vor zehn Jahren den Weltwassertag ins Leben gerufen, der seitdem immer am 22. März an den verantwortungsvollen Umgang mit Trinkwasser mahnt und erinnert – weltweit. In Deutschland geht es vor allem darum, die hohe Qualität des Leitungswassers sicherzustellen und gleichzeitig den Wasserverbrauch zu senken – denn jeder nicht verbrauchte Liter Trinkwasser trägt zum Schutz des Ökosystems bei.

Gute Kontrolle ist wichtig

Da Trinkwasser in Deutschland das am besten kontrollierte Lebensmittel ist, werden sich Verbraucher auch in Zukunft keine Sorgen um die Qualität machen müssen. Allerdings endet der Einfluss der Wasserwerke am Hausanschluss. Was auf den letzten Metern bis zum Wasserhahn mit dem kostbaren Nass passiert, ist Sache des Hausbesitzers. Nur wenn die sanitären Anlagen regelmäßig geprüft und gewartet werden, steht einwandfreies Wasser zum Trinken, Kochen, Waschen und Spülen zur Verfügung. Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) empfiehlt regelmäßige Checks, um Gefährdungen und Schäden frühzeitig zu erkennen.

Rückblick zum Weltwassertag 2012

Der Weltwassertag 2012 hatte das Thema „Nahrungssicherheit und Wasser“. Die Weltlandwirtschaftsorganisation FAO war für die Gestaltung des Welttags zuständig. Die Feierlichkeiten zum Weltwassertag konzentrierten sich auf Marseille, die Gastgeberstadt des Weltwasserforums. Die UNESCO stellte dort den vierten Weltwasserbericht vor.

Weltwasserbericht und Weltwassertag 2014

Der Weltwassertag 2014 hatte das Thema „Wasser und Energie“. Die United Nations University und die UNIDO gestalteten den Welttag. Die UNESCO stellte den nun erstmals jährlich erscheinenden Weltwasserbericht zum Thema „Wasser und Energie“ vor. Deutsche Zusammenfassung.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.