Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Urlaub mit Hund ist dank richtiger Tipps ein Erlebnis

Tier | Mit Hund im Urlaub (c) Mareike Radomski / pixelio.de

Immer wieder erreichen uns im Familienservice Fragen zur Unterbringung oder Mitnahme von Haustieren während der Urlaubszeit. So recherchieren wir für betreute MitarbeiterInnen, wo es passende Reiseangebote gibt, wie die individuelle Versorgung aussehen kann, wer den Papagei artgerecht zu Hause betreuen wird oder wo man eine gute Tierpension findet. Je nachdem, ob man ins Inland oder Ausland fährt, kann es zu dem noch erforderlich sein entsprechende Papiere vorzubereiten und mitzuführen. Auch das o.k. vom betreuenden Tierarzt gibt unter Umständen noch zusätzliche Sicherheit. Von Tierart zu Tierart differieren die Bedürfnisse und Wünsche der Tierhalter. Entsprechend des geflügelten Wortes „Jedem Tierchen sein Pläsierchen!“ nehmen wir diese auf und erarbeiten alltagstaugliche Lösungen.

Mit Haustier oder ohne?

Diese Frage läßt sich nicht so einfach beantworten. Während eine lange Autofahrt oder die Flugreise für Kleintiere, Vögel und Exoten puren Stress bedeutet, stecken gesunde Hunde oder Katzen sowas problemlos weg. Manche Tierhalter können sich den Urlaub mit Hund gut vorstellen andere verzichten z.b. auf einen neuerlichen Versuch Bello mitzunehmen, weil sie keine guten Erfahrungen gemacht haben und wählen lieber ein Hundepension. Nicht zuletzt kann natürlich auch das Alter des Tieres sowie sein Gesundheitszustand ausschlaggebend sein, lieber einen Tiersitter mit der Betreuung in den eigenen 4 Wänden zu beauftragen.

Der Bedarf einer Blaustirnamazone weicht eben deutlich von dem eines Hundes oder Hamsters ab. Diese Ansprüche, die sich oft auch aus artgerechter Haltung herleiten lassen, ermöglichen es dem Tierbesitzer und -liebhaber fundierte Aussagen zu den Wünschen zu treffen. Dabei kommt man in der Regel analog dem Urlaub mit Babys und (Klein-)kindern notwendigerweise nicht drum rum, sich am Wohl des Schwächsten zu orientieren. Die Urlaubsaktivitäten, die man vor Ort nutzen möchte, gilt es entsprechend zu planen, vorzubereiten und auf Tiertauglichkeit zu prüfen. Die Frage, ob man auch vor Ort auf eine passende Betreuung zurückgreifen kann, ist ebenso von Bedeutung, wie welche Freizeitaktivitäten und Ausflugsmöglichkeiten es gibt.

Weit weg oder direkt vor der Tür?

Hat man sich für Urlaub mit dem Hund entschieden, findet man passende Reiseangebote sowohl national als auch international. Gerade, wenn man sich eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus als Unterkunft wählt, sind Sachsen, Bayern oder die Schweiz ebenso möglich wie Spanien, Kroatien oder Italien. Ein Urlaub im Inland hat den Charme, dass es je nach Neigung der Reisenden zwischen Bergen und Küste eine Vielzahl von Angeboten gibt. Das ideale Reiseziel ist tierfreundlich und -tauglich. Wer will schon den gesamten Urlaub mit Reiseanbieter, Mitreisenden und Urlaubsnachbarn im Klinsch liegen. Aus Erfahrung wissen wir, dass schon die richtige Planung und Auswahl der Fahrtroute bzw. des Verkehrsmittels zum entspannten Start in den Urlaub beiträgt.

Einen schönen Urlaub zu verleben, verspricht der Reiseverantstalter dessen Website bzw. Angebot vorab so viele Fragen wie möglich beantwortet. Eine Empfehlung für ihren nächsten Urlaub wollen wir ihnen gern an dieser Stelle aussprechen. Hier gehts zum Online Urlaubs Angebot direkt auf die Alm. Vierbeiner und Zweibeiner sind im schönen Ruhpolding gleichermaßen herzlich willkommen. Als Hundebesitzer wissen sie es zu schätzen, wenn sie mit ihrem Tier alle Bereiche der Unterkunft inklusive Restaurant betreten und nutzen können. Ein eigener Hundeübungsplatz zum Trainieren und Spielen befindet sich direkt vor der Tür.

Was viele nicht wissen: Ebenso wie es mittlerweile besonders familien- und kinderfreundliche Unterkünfte
gibt und, welche, wo man mit dem Nachwuchs eher Außenseiter wäre, findet man auch besonders tierliebe
Hotels, Pensionen und Vermieter oder eben solche, wo Haustiere ganz und gar verboten sind. Da der Vierbeiner
seinen Freiraum benötigt, viel Auslauf und die täglichen Gassirunden bieten sich Wanderurlaube in
weitläufigen Wäldern oder in den Bergen eher an als der Strandurlaub mit Handtuch und Strandmuschel. Beliebte Urlausbgebiete, wie die sächsische Schweiz, der Schwarzwald, das Allgäu, der Thüringer Wald oder die bayrischen Alpen erlauben es seinen Urlaub mit Hund ansprechend und individuell zu gestalten.

Was man sonst noch beachten muss?

Für ihren Hund ist die neue Umgebung mindestens so aufregend wie für sie. Viele fremde Gerüsche, Geräusche
und Eindrücke wollen untersucht und verarbeitet werden. Vertraute Utensilien, wie Lieblingsspielzeug und Hundebett schaffen Sicherheit und erleichtern die Eingewöhnung. Notwendige Medikamente und Hilfsmittel gehören geanuso ins Reisegepäck wie das Lieblingsfutter. Überhaupt emfpehlen wir ihnen ihr Haustier wie ein menschliches Familienmitglied in die Reisevorbereitung aufnehmen. Klären sie im Voraus ab welche Bestimmungen und Bedingungen am Urlaubsort herrschen. Wertvolle Tipps für den gelungenen Urlaub mit ihrem Vierbeiner liefert der Verband für das deutsche Hundewesen (VDH). Bestimmungen, Gesetze und Verordnungen erfahren sie auch bei den Botschaften des jeweiligen Landes, wo sie hinreisen werden.

Betreute MitarbeiterInnen wenden sich mit Ihren Fragen und Herausforderungen, wie gewohnt und bekannt, an
den Familienservice der Familienfreund KG. Gern stellen wir für sie weitere Informationen zum Urlaub mit Hund bzw. Haustier zusammen. Bei Bedarf vermitteln wir natürlich auch (Betreuungs-)lösungen.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.