Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Verbrauchertipp: Sichere Fahrt für Vierbeiner

Fahrradweg entlang der Donau (c) familienfreund.de

Am 1. Juni wird nicht nur der Internationale Kindertag gefeiert, sondern auch dem besten Freund des Menschen wird mit dem Tag des Hundes gedacht und gedankt. Unsere Redaktion widmet sich mit einer kleinen Serie diesem, für Hundefreunde und -besitzer wichtigem Datum.

Das tägliche Gassi gehen gehört für jeden Hund zu den Höhepunkten des Tages. Steigt Frauchen oder Herrchen aufs Fahrrad, rennen die Vierbeiner meist begeistert nebenher. Doch während größere Hunderassen oft gar nicht genug von der Bewegung bekommen können, sind kleine Vierbeiner schnell überfordert. Mit der passenden „Mitfahrgelegenheit“ hingegen genießen auch Pudel und Co. die Ausflüge auf dem Drahtesel.

Komfortable Fahrt im Hundekorb

Praktische Transportmittel gibt es beispielsweise beim Anbieter Rixen & Kaul. Die Ausrüstung sorgt dafür, dass die vierbeinigen Lieblinge sicher auf dem Fahrrad mitfahren. Komfortabel und gut geschützt sitzen Hunde bis zehn Kilogramm Gewicht etwa im „Doggy Basket“ (ab 119,95 Euro unverbindliche Preisempfehlung). Der Korb kann entweder permanent oder mit einem abschließbaren „Klickfix“-Adapter auf dem Gepäckträger montiert werden. Letzteres hat den Vorteil, dass der Korb mit weiteren Taschen kombiniert und schnell abgenommen werden kann, – etwa um den Korb für die Fahrt im Auto zu verwenden. Eine stabile Drahthaube verhindert, dass die kleinen Passagiere während der Radtour herausspringen können. Bei Bedarf kann das Gitter per Tastendruck komplett abgenommen werden. Ein variabler Wind- und Wetterschutz sorgt zudem dafür, dass die Hunde auch bei einem plötzlichen Regenschauer trocken bleiben. Mehr Informationen gibt es unter www.klickfix.com.

Blickkontakt mit den kleinen Lieblingen

Wer seinen Vierbeiner beim Radfahren gerne im Blick behält, lässt ihn in der „Doggy“-Transporttasche (79,95 Euro unverbindliche Preisempfehlung) mitfahren. Die Tasche für Hunde bis sieben Kilogramm Gewicht hat einen Stahlbügel zum Anklicken in den Lenker-Adapter. Der variable Wind- und Wetterschutz kann den Wetterverhältnissen angepasst werden. Ist es draußen ungemütlich, lässt sich die Tasche seitlich komplett schließen. Leckerlis und Wertsachen finden in den großen Fronttaschen und seitlichen Netzfächern Platz. Bleibt der Hund zu Hause, kann die Tasche, die im Fachhandel und vielen Onlineshops erhältlich ist, auch als Shopper verwendet werden.

Auf Radausflügen mit ihren Vierbeinern sollten Hundebesitzer einiges beachten:

  • Am besten verläuft die Tour auf Feldwegen und verkehrsarmen Straßen.
  • Vor einer größeren Tour das Radfahren mit dem Hund auf kurzen Strecken einüben.
  • Auf Gesundheit und Kondition des Hundes Rücksicht nehmen.
  • An Wasser und Hundeproviant denken.
  • Kleine Hunde am besten – eventuell auch nur streckenweise – in einem komfortablen und sicher befestigten Hundekorb mitnehmen.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.