Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Kinderschuhe: Warum die richtige Größe so wichtig ist

Füße Herrenschuhe Sommerschuhe (c) familienfreund.de

Wussten Sie, dass jedes zweite Kind unpassende Schuhe trägt? Offensichtlich meinen noch immer viele Eltern, eine Größe mehr oder weniger würde schon kein Problem sein. Leider liegen sie damit aber falsch: Schlecht sitzendes Schuhwerk kann unseren Knirpsen schaden.

Was falsches Schuhwerk anrichtet

Besonders bedenklich für die Gesundheit unserer Kinder sind zu kleine Schuhe. Dies liegt daran, dass die Knochen unserer Kids auch am Fuß noch sehr weich sind, und zwar so weich, dass sie sich durch zu enges Schuhwerk verformen können. Das Ergebnis sind zum Beispiel Plattfüße oder Hammerzehen – die Korrektur dieser Verformungen ist langwierig und nicht immer erfolgreich. Auch können unpassende Schuhe Haltungsschäden hervorrufen oder dafür sorgen, dass sich die Muskulatur vom Fuß bis zum Rücken verspannt. Genau dies passiert nämlich zwangsläufig, wenn die Kids zu große Schuhe tragen. Um nicht ständig im Schuh hin und her zu rutschen oder den Treter sogar zu verlieren, müssen sie sich mit den Zehen in der Spitze festkrallen.

Derartigen gesundheitlichen Folgen können Sie nur vorbeugen, indem Sie Ihrem Kind ausschließlich Schuhe in der richtigen Größe anziehen. Gewiss ist es nicht gerade günstig, ständig neue Schühchen kaufen zu müssen. Die Investition kommt Ihrem kleinen Schatz jedoch garantiert zugute. Sollte einmal wieder Ebbe in der Kasse herrschen, können Sie bei http://www.limango-outlet.de/kinderschuhe nach reduzierten Modellen suchen. Vorab sollten Sie natürlich noch die richtige Schuhgröße ermitteln.

Welche Schuhgröße ist die richtige?

Wichtig ist vor allem eines: Warten Sie nicht darauf, dass Ihr Kind über zu enge Schuhe klagt, sondern überprüfen Sie das Wachstum der Füße selbst regelmäßig. Insbesondere im Kleinkindalter sollten Sie dies regelmäßig tun. Man kann davon ausgehen, dass ungefähr alle 3 Monate eine größere Größe gekauft werden muss.

Um die jetzige Schuhgröße zu ermitteln, gehen Sie am besten wie folgt vor:

  1. Legen Sie ein Stück Pappe auf den Boden. Auf dieses muss sich nun Ihr Kind stellen, und zwar barfuß.
  2. Zeichnen Sie nun mit einem Stift den exakten Fußumriss auf.
  3. An der längsten Stelle geben Sie nun mindestens 12 und höchstens 17 Millimeter hinzu. Das Ergebnis bildet dabei die nötige Innenschuhlänge ab.

Jene Innenschuhlänge ist nämlich entscheidend dafür, ob der Schuh letztlich passt. Auf die Schuhgröße sollten Sie sich dagegen nicht verlassen. Sie wissen sicherlich auch aus eigenen Erfahrungen beim Schuhkauf, dass die Modelle recht unterschiedlich ausfallen. Überprüfen Sie folglich nach der Lieferung bzw. im Geschäft die Innenschuhlänge – dann bleiben die zarten Kinderfüße auch gesund !

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.