Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Weihnachtsmarktspecial: 576. Striezelmarkt in Dresden

Weihnachtsmann (c) Willy_s / pixelio.de

Warten auf den Weihnachtstag, auf das Christkind, den Heiligabend oder den Weihnachtsmann – je nachdem, wo man lebt und welchen kulturellen Background man hat, so heißt es auch überall anders. Der Weihnachtsmarkt gehört schon seit Jahrhunderten in vielen Städten und Landstrichen Deutschlands zu einer willkommenen Gelegenheit in vorweihnachtliche Stimmung zu geraten. Schon vor dem 1. Advent öffnet am 25.11. 2010 in Dresden der Striezelmarkt.

Mit einer langen Tradition, zum ersten mal 1434 urkundlich erwähnt, ist er Deutschlands ältester Weihnachtsmarkt. Den Namen hat er vom Dresdner Stollen – dem Striezel. Der Striezelmarkt geht bis zum 24.12. und bietet nicht nur den Dresdnern viele, viele Höhepunkte. Für die kleinen Besucher gibt es eine Kindererlebniswelt mit Eisenbahn, Kinderbackstube und nostalgischem Etagenkarussell. Im traditionellen Pflaumentoffelhaus können Sie außerdem ihrer Kreativität bei verschiedenen bBastelmöglichkeiten freien lauf lassen.

So wird es auch dieses Jahr das Dresdner Stollenfest am 2. Adventswochenende mit Festumzug geben. Das Pyramidenfest folgt am 3. Adventswochenende mit der größten erzgebirgischen Stufenpyramide. Für Groß und Klein gibt es beim nachmittäglichen Bühnenprogramm jeden Tag ein Fenster des großen Weihnachtskalenders zu öffnen.

Wer wollte zum Beispiel nicht schon einmal einen Blick hinter die Kulissen der traditionellen Stollenzubereitung oder erzgebirgischen Schnitzkunst werfen? Besucher der weihnachtlichen Schauwerkstätten haben die Möglichkeit, den Meistern des Stollenschutzverbandes Dresden e.v. sowie des Verbandes erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.v. hautnah bei der Arbeit über die Schulter zu blicken.

Und auf geht’s zum Striezelmarkt nach Dresden.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.