Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

wenn vorurteile blind machen…

Familie (c) sophieja23 / pixabay.de

heute morgen gab es innerhalb der redaktion nur ein spannendes gesprächsthema. unsere mitarbeiterin brachte uns folgende geschichte mit ins büro: fernsehen, badnews und zwischenmenschliche beziehungen liegen ja bekanntlich eng beieinander. wie nun berichtet ga es auf dem fernsehsender rtl II die doku-soap frauentausch. wer nicht weiß, was dahinter steckt, kann hier mehr infos finden.

ausgangspunkt ist, dass meist 2 familienmenschen (frauen) gegenseitig partner, kind und kegel tauschen. einmal buchstäblich im körper/leben der anderen zu stecken, wurde auch gestern abend wieder war. die familie, eltern beide arbeitslosengeld 2 (hartz4) empfänger, wohnen im beschaulichen städtchen zerbst und tauschten ihre mama gegen eine hamburger mama.

allerdings stieß diese freiwillige teilnahme der zerbster familie bei einem großteil der anderen zerbster auf unfrieden und mißgunst. zum leidwesen derer und des bürgermeisters waren die dokumentierten persönlichen fähigkeiten ‚dumm, faul und gefrässig‘.

angst, unsicherheit und vorurteile gewannen schnell die obehand in einer lebensnahen doku-soap, wie sie lebensnaher nicht sein könnte. demonstranten machen ihrem unmut luft und zeigen sich mehr als besorgt, dass das bild des arbeitslosen ossi die vorurteile gegen land und leute noch verstärken könnten.

und obwohl 20 jahre nach der sog. wiedervereinigung der osten dem westen in nichts mehr nach steht, eher sogar, wie im bereich der betreuung, die nase vorn hat, ermittelt nun sogar schon die polizei, weil die weltoffenen zerbster sich der sachbeschädigung und beleidigung strafbar gemacht haben.

am ende des morgendlichen hörfunkbeitrages wurde noch erwähnt, das die arbeitsagentur die gage der familie mit der grundsicherung verrechnet hat.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.