Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Mit einem genussreichen Ruhestand möchten sich viele Menschen belohnen

Urlaub im Strandkorb (c) enricostueber / pixabay.com

(djd) Hin- und hergerissen zwischen beruflichen Verpflichtungen und privaten Wünschen, freuen sich die Menschen oft schon zu Beginn der zweiten Lebenshälfte auf ihren Ruhestand. Zeit für sich selbst haben, Zeit, das Leben zu genießen – das ist ihnen wichtig. Nachdem sie Jahrzehnte für Job und Familie lebten, wollen sie mit 65, 66 oder 67 Jahren ihre eigenen Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich Tag für Tag wie in einem Urlaubshotel verwöhnen zu lassen. Dazu gehört nicht nur, sich an einen gedeckten Tisch zu setzen, sondern auch der Hauswirtschaftsservice, der sich um die privaten Räume kümmert. Wer möchte sich in seinem Ruhestand schon mit Fensterputzen und Staubsaugen befassen?

Liebevolle Aufmerksamkeit

Was Menschen im Ruhestand aber genießen möchten, ist die Sicherheit, dass sie in ihrer vertrauten Umgebung liebevoll gepflegt werden, wenn sie wirklich einmal vorübergehend krank oder langfristig ein Pflegefall werden sollten. All diesen Wünschen werden Häuser wie etwa die Rosenhof Seniorenwohnanlagen mit intelligenten Konzepten gerecht. Hier lebt man im eigenen Appartement und genießt seine Privatsphäre, wird aber in jeder Beziehung umsorgt. Mittags steht wie im Urlaub ein mehrgängiges Menü zur Wahl. Auf Wunsch werden Schon- und Diätkost serviert. Am Nachmittag trifft man sich mit Freunden zu einem leckeren Stück Torte im Café. Die Gesellschaftsräume können übrigens kostenfrei für private Feiern genutzt werden. So hat man alle seine Lieben beim runden Geburtstag dabei.

Es ist immer was los

Besonders wichtig sind den Bewohnern der Seniorenwohnanlage auch Unterhaltung und Freizeitvergnügen. Hier kann jeder seine Freizeit in den verschiedenen Hobby- und Interessengruppen aktiv selbst gestalten. Diverse Veranstaltungen, klassische Konzerte oder Theateraufführungen werden im Haus angeboten – häufig ohne Eintritt. So hat jeder die Möglichkeit, sich seinen Alltag wie einen langen Urlaub einzurichten.

Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden

Neben ausgedehnten Parkanlagen und einer ruhigen Lage gibt es in den Rosenhof Seniorenwohnanlagen auch praktische Hilfen für einen angenehmen Alltag: Friseur, Fußpflege, Arztpraxis und Massagen beziehungsweise Physioanwendungen stehen im Haus zur Verfügung. Häufig ist sogar eine Bank im Haus. Andernfalls kann sie mit einem Shuttleservice erreicht werden. Die gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist übrigens selbstverständlich. Und wenn Angehörige aus anderen Städten zu Besuch kommen, können die Bewohner für sie Gästezimmer anmieten.

Angebote anderer Anbieter finden sie kostenfrei im Familienwegweiser.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.