Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

familienkolumne: einwilligung in blutentnahme nach trunkenheitsfahrt wirksam?

Fachanwalt für Verkehrsrecht Thomas Weitz (c) dr-fingerle.de

ist die einwilligung in blutentnahme nach trunkenheitsfahrt wirksam? grundsätzlich bedarf jede blutentnahme nach einer trunkenheitsfahrt einer richterlichen anordnung, auf die nur dann verzichtet werden kann, wenn gefahr in verzug besteht oder aber der betroffene in die blutentnahme einwilligt. die von ermittlungsbeamten zur vermeidung der einholung einer richterlichen anordnung gern herbeigeführte einwilligung des betroffenen birgt in der praxis allerdings erhebliche probleme.

denn die einwilligung muss ausdrücklich, eindeutig und insbesondere aus einem freien entschluss heraus erklärt werden. von einer wirksamen einwilligung kann danach nicht mehr ausgegangen werden, wenn der beschuldigte nicht mehr einwilligungsfähig war. dies ist immer eine frage des einzelfalls.

das olg hamm hat in seinem urteil vom 02.11.2010 – AZ III-3 rv2 93/10 entschieden, dass bei nur mittelmäßiger alkoholisierung ohne deutliche ausfallerscheinungen von einer einwilligungsfähigkeit auszugehen ist. in dem zugrunde liegenden fall war bei dem betroffenen eine blutalkoholkonzentration von 1,23 ‰ festgestellt worden. aus den weiteren ausführungen des olg hamm lässt sich ableiten, dass die grenze für die wirksamkeit der einwilligungsfähigkeit bei ca. 2 ‰ zu ziehen ist.

dies ist die grenze, bei der deutliche beeinträchtigungen in der einsichts- und steuerungsfähigkeit angenommen werden können. im einzelfall können bedenken gegen die einwilligungsfähigkeit allerdings auch schon bei niedrigeren promillewerten bestehen, jedenfalls wenn ausfallerscheinungen des betroffenen aktenkundig sind und insoweit eine eingeschränkte einwilligungsfähigkeit vermutet werden darf.

besuchen sie auch unsere seminare der reihe familienwissen recht mit dem titel „aktuelles familienrecht – wo brennt’s gerade? „. wenn sie im voraus fragen haben und rechtliche beratung suchen, bietet ihnen die dr. fingerle rechtsanwaltskanzlei einen rund-um-service. die kanzlei dr. fingerle rechtsanwälte wurzelt in einer über 50jährigen tradition. ihr mehr als zehnjähriges engagement in leipzig ist geprägt von stetigem wachstum. die kanzlei ist überwiegend für unternehmen und institutionen tätig, darunter namhafte versicherer, internationale unternehmen und träger öffentlicher verwaltung . darüber hinaus betreuen die anwälte auch ausgewählte privatmandanten.

kontakt:

thomas weitz

rechtsanwalt

fachanwalt für verkehrsrecht

fachanwalt für versicherungsrecht

kanzlei dr. fingerle

Ferdinand-Lassalle-Str. 22, 04109 Leipzig
Tel. 0341-9401670
Fax 0341-94016720

 

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.