Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

schließzeiten in der kita – wohin nur wieder mit den lieben kleinen?

Spiel | Memorysteine Gluecksklee (c) berwis / pixelio.de

jedes jahr zur gleichen zeit twischen weihnachten und neujahr haben tausende eltern wieder die qual der wahl. nehme ich urlaub oder kann ich meinen sprössling für ein paar tage mit auf arbeit nehmen? keine einfache entscheidung. leicht hingegen machen es sich die kindertagesstätten in diesem land, denn schließzeiten gibt es nicht nur zwischen weihnachten und neujahr sondern oft auch für mehrere wochen im jahr aus anderen gründen. vor ein paar tagen habe ich im internet etwas gefunden, was eine bereicherung für so manchen kindergarten wäre. wenn es nicht so traurig wäre könnte man vielleicht sogar darüber lachen.

qrio („quest for curiosity“) ist ein 58 zentimeter großer und sieben kilogramm schwerer, humanoider roboter von sony. wissenschaftler der university of california haben in einem sozialen experiment qrio in einen kindergarten gesteckt und beobachtet, wie die kinder reagieren. sie stellten fest, dass die kinder im alter von 18 monaten und zwei jahren den roboter nach einigen wochen als einen von ihnen betrachteten.

der roboter bewegt sich im raum, dabei benutzt er seine sensoren, um nirgendwo anzuecken. wenn die kinder seinen kopf berühren, kichert er. von zeit zu zeit setzt er sich hin und wenn seine batterien zur neige gehen, legt er sich hin. er führt aber auch steuerbefehle von menschen aus. per steuerung kann er seinen blick auf ein kind richten oder ihm zu winken. zu qrios weiteren talenten zählen auch hüpfen, treppensteigen, fußballspielen, geschichtenvorlesen, singen und vieles mehr. ganz entgegen der annahme, dass die kinder bald die lust an dem „spielzeug“ verlieren würden, begannen sie mit qrio zu interagieren.

die wissenschaftler könnten sich durchaus vorstellen, dass der roboter einmal als assistenz-erzieher in kindergärten einzug hält. vielleicht kann der roboter ja sogar einmal die erzieher während der schliesszeiten der kindergärten ganz ersetzen. aber das ist hoffentlich noch zukunftsmusik. bis es soweit ist und ein roboter die erziehung ihres nachwuchses übernimmt ein kleiner tip von ihrem familienfreund. im § 5 des sächsischen kindertagesstättengesetz ist die mitwirkungspflicht der eltern bezüglich der öffnungszeiten der kindertageseinrichtungen verankert. das bedeutet, dass sie als eltern ein mitspracherecht bezüglich der schliesszeiten haben. denken sie mal darüber nach…

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.