Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Wohngesundheit fängt bei der Auswahl der Materialien an

Renovierung Farbe Malern (c) familienfreund.de

Sommerzeit ist Renovierungszeit und Wohngesundheit fängt bei der Auswahl der Materialien an. Für das Wohnzimmer wünschen Sie sich schon lange einen Tapetenwechsel? Ihre Holzmöbel auf der Terrasse oder Ihr Gartenzaun können einen frischen Anstrich vertragen? Wenn nicht jetzt – wann dann: Die Sommerferien sind die beste Zeit, um Haus und Garten zu modernisieren. Besonders viel Spaß macht dies mit der ganzen Familie. Kinder sind meist mit Begeisterung beim Heimwerken dabei und lernen schnell.

Wohngesundheit mit den richtigen Materialien

(djd) Doch haben Sie bereits ähnliche Erfahrungen gesammelt: Tagsüber streichen Sie die Wände des Wohnzimmers und am Abend plagen Sie starke Kopfschmerzen? Die intensiven Gerüche, die der frisch lackierte Türrahmen abgibt, nehmen Ihnen buchstäblich die Luft zum Atmen? Wenn es Ihnen schon einmal so ergangen ist, könnte die Ursache in den verwendeten Farben und Lacken liegen. Immer noch sind lösemittelhaltige Produkte gang und gäbe, obwohl es schon lange Alternativen auf rein natürlicher Basis gibt. Denn wer möchte, dass sein Kind etwa am Schreibtisch oder bei den Spielgeräten im Garten mit Chemikalien in Kontakt kommt? Wenn auch Sie die Sommermonate für Verschönerungen rund um Haus und Garten nutzen möchten, sind wohngesunde Materialien eine gute Wahl.

Welche Möglichkeiten es gibt und worauf zu achten ist, zeigt unser Chat am 26. Juni 2014. Sie erhalten Antworten zu diesen und vielen weiteren Fragen: Wo kann ich mich über Inhaltsstoffe bei Farben, Lacken und anderen Heimwerkermaterialien informieren? Welche Mittel auf natürlicher Basis sind für welchen Verwendungszweck geeignet? Wie lassen sich Gartenmöbel wieder aufhübschen? Wie kann ich hochwertige Hölzer, vom Fußboden bis zur Arbeitsplatte in der Küche, pflegen? Was ist beim Anstreichen von Kinderspielsachen und Spielgeräten im Garten zu beachten? Wie kann ich Kinder zum Mitmachen motivieren, damit das Renovieren zum fröhlichen Familien-Happening wird?

Eine große Ratgeberaktion per Chat mit führenden Experten gibt es am Donnerstag, 26. Juni 2014 von 16 bis 17 Uhr. Im Chat sitzen für Sie:

  1. Dr. rer. nat. Kerstin Etzenbach-Effers, Diplom-Chemikerin, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Umwelt und Gesundheitsschutz der Verbraucherzentrale NRW
  2. Philip Heldt, Ökotoxikologe und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gruppe Umwelt der Verbraucherzentrale NRW. Spezialisiert auf Umweltgifte, Biozide und Produktsiegel.
  3. Arno Brida, Planegg, Diplom-Ingenieur und Baubiologe VDB (Berufsverband Deutscher Baubiologen), Mitarbeiter des Instituts für Baubiologie Rosenheim (www.baubiologie-ibr.de), spezialisiert auf die baubiologische Beratung und Messtechnik; von der IHK München und Oberbayern öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Schadstoffe in Innenräumen und Gebäuden.
  4. Dirk Schütze, Jever, staatlich geprüfter Techniker, Farb- und Lacktechnik, Fachberater für Naturfarben (biopin), langjährige Erfahrung in der Fachberatung und Anwendungstechnik.

Reichen Sie jetzt schon Ihre Fragen ein: unter www.experten-im-chat.de und lesen Sie die Antworten dazu am 26.06.14 von 16 bis 17 Uhr!

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

1 Kommentar zu “Wohngesundheit fängt bei der Auswahl der Materialien an”

  1. Pingback: dem schimmel keine chance lassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.