Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

zwangsverrentung ab januar 2008?

Rentenschnipsel (c) gerd altmann / pixelio.de

die menschen werden nicht nur immer älter sondern sie bleiben auch bis ins hohe alter aktiv. ein schlag nun für die, die sich mit 58 noch nicht zum alten eisen zählen. laut dem ard-magazin monitor gab die bundesregierung  auf eine kleine anfrage hin bekannt, dass ab dem 1.1.2008 älteren arbeitnehmern, deren alg I ausläuft, die zwangsverrentung droht. mit abschlägen von bis zu 18% weicht die alte kann-regelung der neuen mussregelung. bis jetzt konnten ältere arbeitnehmer in dieser situation wählen – entweder vorruhestand ohne abzüge oder weitere förderung durch das arbeitsamt.

zwangsverrentung nach ablauf von alg I

nun bezieht sich diese förderung nicht nur auf geldleistung sondern auch auf den anspruch zur vermittlung in eine arbeitsverhältnis oder eine andere maßnahme, wie „initiative 50plus“ sowie die führung des betroffenen in der arbeitslosenstatistik. all das endet dann mit der neuen regelung zum vorruhestand. das ergebnis wird neben unzufriedenen „zwangsruhestandsgenießern“ eine schönheitskorrektur der arbeitslosenstatistik um rund 360000 menschen sein. für die im moment in lohn- und brot stehenden ist diese regelung sicher ein neuerlicher ansporn den job solange wie möglich zu behalten, denn wer möchte denn schon bitte mit 58 zwangsweise zu hause bleiben müssen?

und noch eine andere spezifika unserer zeit wird dadurch unfreiwillig genährt. die durchschnittliche rentenbezugsdauer ist in den letzten jahren kontinuierlich gestiegen und sie wird es weiter machen. männer beziehen im jahr 2006 bereits 15 jahre rente und frauen mehr als 19 Jahre. diesen anstieg verzeichnet die deutsche rentenversicherung. bereits bis zum jahr 2030 werden sich diese zahlen noch einmal um jeweils 2 bis 3 jahre nach oben korrigieren.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.