Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Schlagwort: liebe

liebe


Torte zum Muttertag (c) Madrilena / pixabay.de

Am Muttertag sollen Mütter verwöhnt werden

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 9 Sekunden

Am Muttertag soll alle Aufmerksamkeit Mama und ihrem Wohl gelten. Es soll ihr gezeigt werden, wie dankbar man für ihre liebevolle Fürsorge ist. Mit bunten Blumen, einem leckeren Frühstück im Bett und kleinen Aufmerksamkeiten gelingt dies am besten. Hier finden Sie wertvolle Tipps und Tricks für den Muttertag.

 zum Beitrag Am Muttertag sollen Mütter verwöhnt werden

Partnerschaft und Körperlichkeit gehören zusammen (c) stokpic pixabay

Mit der Ruhe kommt die Lust zurück

/ 2 Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 8 Sekunden

Tagtäglich werden Menschen im Rahmen ihrer Vereinbarkeit von Beruf und Familie mit den unterschiedlichsten Herausforderungen aus ihrer Familie, dem sozialen Umfeld von 0 bis 99+, konfrontiert. Ein professioneller Familienservice, wie der der familienfreund KG, bietet auf diese Fragen Antworten und vermittelt, wenn nötig, an leistungsfähige Partner seines Netzwerkes. Gern helfen wir Ihnen mit dem nachfolgenden Beitrag, Antworten und/oder Partner zu finden und diesmal ganz ohne einen Auftrag von Ihnen oder ihrem Arbeitgeber.

 zum Beitrag Mit der Ruhe kommt die Lust zurück

Spass am Pool (c) Counselling pixabay.de

Mit Begeisterung gelingt Lernen am Besten

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten, 52 Sekunden

Prof. Dr. Gerald Hüther spricht über das Lernen, wie kein anderer. Er erforscht als Neurobiologe das menschliche Gehirn an der Psychiatrischen Klinik der Universität Göttingen. Er ist bekannt und für seine Aussagen über das Lernen beliebt unter Pädagogen und Eltern. Sein Ziel ist, Erkenntnisse aus der modernen Hirnforschung zu verbreiten und nutzbar zu machen. Nach Hüther muss das Lernen unter die Haut gehen, Begeisterung auslösen, fesseln, um sich am Ende als Lernerfahrung einzubrennen. Dieser Erkenntnis zu Grunde gelegt, hat sich in den letzten Jahren besonders im frühkindlichen Bildungsbereich viel getan.

 zum Beitrag Mit Begeisterung gelingt Lernen am Besten

Gegensätze - lachen und weinen c) S.Hofschlaeger / pixelio.de

Kinder richtig loben: Ein dickes Lob gar nicht so einfach

/ 4 Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 4 Sekunden

Unsere Kinder fordern uns und halten uns jung. Sie machen allerlei verrückte Sachen und stellen auch mal die sprichwörtliche Dummheit an. Und sie wünschen sich von uns Liebe, Aufmerksamkeit, Zeit und Anerkennung. Ein dickes Lob bzw. sie zu loben ist ein Muss. Aber loben sie am Besten mit Verstand, situationsbezogen und mit dem nötigen Maß. Denn, lobt man seine Kinder zu schnell, zu oft und nicht ernsthaft fahren sie ihre Bemühungen zurück.

 zum Beitrag Kinder richtig loben: Ein dickes Lob gar nicht so einfach

Computer | elektronische Post (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Video: Der perfekte Liebesbrief

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 14 Sekunden

Edles Papier, eine fein geschwungene Handschrift und eine sorgsam ausgewählte Briefmarke: Solche Briefe finden sich nur noch gelegentlich im Postkasten. Von den täglich rund 70 Millionen Briefen in Deutschland sind laut Angaben der Post gerade einmal sieben Prozent Privatkorrespondenz. Persönliche Briefe bedürfen heute besonderer Anlässe, wie Geburten, Hochzeiten oder Todesfällen – oder der Liebe, die ihren besonderen Ausdruck auch im Computer- und Handyzeitalter noch immer durch rote Tinte erhält.

 zum Beitrag Video: Der perfekte Liebesbrief

Baby im Bett mit Finger im Mund (c) Steffi Pelz / Pixelio.de

Vom Schmusetuch zum Kuschelkissen

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 6 Sekunden

Der Lieblingsschnuller, der Lalelu-Mond oder das Schmusetuch – Babys gewöhnen sich schnell an vertrautes zum Einschlafen. Mit der Zeit lieben sie den kuscheligen Freund so sehr, dass sie ihn nicht mehr loslassen wollen. Kein Weg führt dann mehr am kuscheligen Wegbegleiter vorbei. Und hat man das Lieblingsspielzeug gar vergessen oder ausversehen verloren, gibt es bitterliche Tränchen.

 zum Beitrag Vom Schmusetuch zum Kuschelkissen

Dr. Ralf Nickel (c) Helios Kiniken / helios-kliniken.de

Warum Berührung lebenswichtig ist

/ 1 Kommentar /   Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten, 37 Sekunden

Am 21. Januar ist Weltknuddeltag. Warum Berührung für Menschen lebenswichtig ist, erklärt Prof. Dr. med. Ralf Nickel, Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie an den HSK, Dr. Horst Schmidt Kliniken in Wiesbaden. Ein fester Händedruck zur Begrüßung, eine tröstende Umarmung zwischen Freunden oder der innige Kuss zweier frisch Verliebter: Berührungen sind fester Bestandteil des Lebens. Meist erfolgen sie nebenher, ohne dass man sich darüber Gedanken macht.

 zum Beitrag Warum Berührung lebenswichtig ist

Feldblumen (c) familienfreund.de

Der Lenz lässt grüßen! Männer zwischen Lust und Frust

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 16 Sekunden

Der Frühling: Die Temperaturen steigen und die Natur scheint regelrecht zu explodieren. Vielen Männern ergeht es ähnlich. Hier explodiert allerdings eher der Hormonspiegel. Immerhin geben rund 90 Prozent der Herren zu, besonders in den Frühlingsmonaten noch mehr Lust zu verspüren als sonst. Grund genug, endlich mal wieder etwas auf Tuchfühlung mit den anderen Geschlecht zu gehen. Besonders Singles werden zu dieser Jahreszeit aktiv.

 zum Beitrag Der Lenz lässt grüßen! Männer zwischen Lust und Frust

bildungsfest ski (c) leipziger-bildungsfest.de

mobiles familienbüro unterwegs: eilen wir hin?!

/ 1 Kommentar /   Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 59 Sekunden

eilen wir hin und zwar nach eilenburg. denn hier in eilenburg gibt es dieses wochenende jede menge zu sehen. eilenburg liegt an der mulde im nordwesten von sachsen, zirka 20 kilometer nordöstlich der universitäts- und messestadt leipzig. die stadt gehört dem landkreis nordsachsen an und hat etwa 17.000 einwohner; damit ist sie die viertgrößte stadt im kreis.

 zum Beitrag mobiles familienbüro unterwegs: eilen wir hin?!

Jugendliche am See (c) Ben Kempe / pixelio.de

Die Pubertät – Mein Kind wird Erwachsen

/ 12 Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 57 Sekunden

Erwachsen werden, erfordert viele Kompromisse. Für Eltern von Teenagern ist die Zeit der Pubertät oft ein Spagat zwischen Vertrauen und Jugendschutz(-gesetz). Das sprichwörtliche Loslassen ist für alle nicht immer gleichermaßen einfach. 

 zum Beitrag Die Pubertät – Mein Kind wird Erwachsen