Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Schlagwort: Mitarbeiterfreundlichkeit

Mitarbeiterfreundlich zu sein ist mehr als ein nettes Guten Morgen und Dankeschön von der Chefin oder dem Kollegen. Unter Mitarbeiterfreundlichkeit versteht die familienfreund KG alle Maßnahmen eines Arbeitgebers, die dazu geeignet sind die Mitarbeiterzufriedenheit zu erhöhen und die Mitarbeiterbindung zu festigen. Der Einsatz dieser Instrumente verfolgt ein klares Ziel: Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Unternehmens oder der Verwaltung.

Die seit 2006 auf diesem Spezialgebiet tätige Unternehmensberatung betont in und durch ihre tägliche Beratungstätigkeit die Unterschiede zwischen Kinder-, Familien- und Mitarbeiterfreundlichkeit.


Lebensfreundliche Unternehmen - der Workshop zur Fachkräftesicherung

Leipziger Fachkräftedialog 2017

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 34 Sekunden

Die Fachkräfteallianz der Stadt Leipzig möchte Ihnen im Rahmen dieser Veranstaltung die bisher priorisierten Projekte vorstellen und mit Ihnen ins Gespräch kommen.

 zum Beitrag Leipziger Fachkräftedialog 2017

Binden und Gewinnen Sie Mitarbeiter (c) familienfreund.de

Ist der Dienst am Kunden mit Mitarbeiterfreundlichkeit vereinbar?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 9 Sekunden

Der Dienst am Kunden fordert die höchste Flexibilität. Die Arbeit mit und für Menschen im Rahmen von Betreuung, Behandlung oder Leistungserbringung zu einem konkreten Termin stellt MitarbeiterInnen im Dienstleistungsgewerbe immer wieder vor Herausforderungen. Es herrscht hohe Mitarbeiterfluktuation. Die Fachkräfte, die benötigt werden, müssen im Beruf und Familie auch in Schichtarbeit, Samstagsarbeit, Sonn- und Feiertagsarbeit, Abend- und Nachtarbeit Dienstleistungen erbringen.

 zum Beitrag Ist der Dienst am Kunden mit Mitarbeiterfreundlichkeit vereinbar?

Binden und Gewinnen Sie Mitarbeiter (c) familienfreund.de

Ein Rezept für Mitarbeiterfreundlichkeit – gibt es sowas?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 17 Sekunden

Auch im 11. Jahr merken wir immer noch, dass die Arbeitgeber nach dem Rezept für Mitarbeiterfreundlichkeit suchen. Sie laden Broschüren und Studien herunter. Sie suchen einfache und schnelle Maßnahmen zur Umsetzung. Zum einen ist der Wunsch da, dass schon getane für die strategische Mitarbeitergewinnung und -bindung aufzubereiten. Zum anderen besteht der Drang von bereits funktionierenden Konzepten im eigenen Unternehmen zu profitieren bzw. Teile davon einfach und schnell zu adaptieren. Doch gibt es das Rezept für Mitarbeiterfreundlichkeit wirklich?!

 zum Beitrag Ein Rezept für Mitarbeiterfreundlichkeit – gibt es sowas?

Erfolgsfaktor Familie (c) erfolgsfaktor-familie.de

Unsere Mitarbeiterfreundlichkeit muss bekannt sein

/ 1 Kommentar /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 13 Sekunden

Wenn sich Fachkräfte heute für ein Unternehmen entscheiden, ist Mitarbeiterfreundlichkeit eines der zentralen Kriterien. Neun von zehn Beschäftigten ist dies genauso wichtig oder wichtiger als das Gehalt, das zeigen Umfragen. Wer gutes Personal gewinnen und halten will, sollte familien- und mitarbeiterfreundlich sein. Doch die besten Lösungen nutzen wenig, wenn die Beschäftigen zu wenig darüber wissen. Der Hamburger Unternehmensberaterin Andrea Montua begegnet dieses Problem immer wieder. Mit ihrer Agentur hat sie sich darauf spezialisiert, Unternehmen in Sachen interner Kommunikation zu beraten.

 zum Beitrag Unsere Mitarbeiterfreundlichkeit muss bekannt sein

Mit der Firmen-Bonus-Karte DINEA können Arbeitgeber ihren Beschäftigten Mitarbeiterfreundlichkeit zeigen. Kostet nichts, bringt aber 20% Nachlaß auf alle Speisen und Getränke.

Mitarbeiterfreundlichkeit darf etwas kosten

/ 6 Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 12 Sekunden

In den Medien wird viel über Familienfreundlichkeit geredet und Politiker aller Ebenen und Farben appellieren an die Arbeitgeber der Wirtschaft noch familienfreundlicher zu sein. Neben dem Buzzword Work-Life-Balance, welches falsch verstanden bzw. übersetzt wird, sind es diese erhobenen Zeigefinger, die die Verantwortlichen davon abhalten, etwas für die Belegschaft und ihre Angehörigen zu tun.

 zum Beitrag Mitarbeiterfreundlichkeit darf etwas kosten

Infografik: bevorzugte Regionen deutscher Unternehmen bei der Mitarbeitergewinnung

Lösungen zum Recruiting in strukturschwachen Regionen

/ 2 Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten, 53 Sekunden

Am 22. April 2016 hatte XING, ein berufliches, deutschsprachiges Social Network, nach Leipzig geladen. Anlass war das E-Recruiting Barcamp mit dem verheißungsvollen Titel Feel@Home. Im weiteren Verlauf des Beitrages werde ich ganz konkret auf die Session „Recruiting in strukturschwachen Regionen“ eingehen, aber vorher allgemeiner über die Veranstaltung berichten.

 zum Beitrag Lösungen zum Recruiting in strukturschwachen Regionen

Schneemann fährt Seilbahn (c) Zurich Versicherung

Sturz beim Skifahren kein Arbeitsunfall

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 54 Sekunden

Zur Vorsicht bei der Teilnahme an vermeintlichen betrieblichen Veranstaltungen mahnt der Verband DIE FÜHRUNGSKRÄFTE – DFK. Nicht bei jeder Aktivität im Kollegenkreis ist man automatisch gesetzlich unfallversichert.

 zum Beitrag Sturz beim Skifahren kein Arbeitsunfall

familienfreundlichstes Unternehmen Dresdens (c) dresden.de

Familienfreundlichstes Unternehmen Dresdens 2015 gefunden

/ 1 Kommentar /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 3 Sekunden

Am 1. Mai 2015 startete der aktuelle Wettbewerb „Familienfreundlichstes Unternehmen Dresdens“ 2015. Bis 30. September konnten Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen als auch Beschäftigte Unternehmen vorschlagen, die sich dem Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie bewusst zuwenden, innovative Lösungen entwickeln und damit einen Beitrag zur Familienfreundlichkeit des Wirtschaftsstandortes Dresden leisten.

 zum Beitrag Familienfreundlichstes Unternehmen Dresdens 2015 gefunden

Ernährung | Wasserflasche (c) knipseline / pixelio.de

Wasserspender + Unternehmen = Work-Life-Balance?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 16 Sekunden

In einer perfekten Arbeitswelt sind die Werkhallen, Fließbänder, Büros und Läden das zweite zu Hause für die Mitarbeiter. Jeder Angestellte ist mit viel Herz und Grips während seiner Arbeitszeit präsent. Aufgaben werden nicht vom Chef gebracht sondern vom Mitarbeiter geholt. Alle arbeiten im höchsten Maße selbstständig und Schnittstellen zwischen Vorgesetzten, Abteilung und Team sind echte Knotenpunkte. Alle Beschäftigten haben nur eins im Sinn: Mit ihrer Hände Arbeit das Unternehmen voranzubringen!

 zum Beitrag Wasserspender + Unternehmen = Work-Life-Balance?

Mitarbeiterzufriedenheit läßt sich mit diesen 5 Maßnahmen steigern (c) Kurhan – Fotolia.com

5 Chancen für eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit

/ 4 Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten, 0 Sekunden

Im Kontext von zwei für den Unternehmenserfolg maßgeblichen Faktoren haben experteer und die Technische Universität München untersucht, wie es um die Mitarbeiterzufriedenheit bestellt ist. Susanne Kirchner erläutert vorab die aus ihrer Sicht entscheidenden Zwänge, die Arbeitgeber dazu zwingen, sich für die Beschäftigten als einem wichtigen Rohstoff zu engagieren.

Warum Mitarbeiterzufriedenheit so wichtig ist

Aus Kunden- und Produktsicht sind es die Forderungen nach immer wieder innovativen Lösungen in Form von konkurrenzfähigen und teilweise hochtechnisierten Produkten und Leistungen. Ohne pfiffige bzw. kreative Mitarbeiter als Basis des gewinnbringenden Unternehmensoutputs ist aktuell und in Zukunft kein Blumentopf mehr zu gewinnen. Der zweite, im Beitrag „So sieht es wirklich mit der Arbeitszufriedenheit ihrer Mitarbeiter aus“ dargestellte Faktor ist der Wettbewerb um motivierte und engagierte Beschäftigte. Dieser ergibt sich quasi zwangsläufig mit der seit Jahren verstärkten Forschung nach den Bedürfnissen der Arbeiter und Angestellten mit dem Ziel bessere Arbeitsergebnisse zu erhalten.

 zum Beitrag 5 Chancen für eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit