Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Schlagwort: partnerschaft

partnerschaft


Mit der Hochzeit beginnt ein neuer Abschnitt im Zusammenleben (c) anurag1112 / pixabay.de

Freie Trauungen liegen im Trend – Ratgeber können helfen

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 48 Sekunden

Freie Trauungen werden immer beliebter. Denn immer weniger Brautpaare möchten konventionell in der Kirche heiraten. Der Freie Redner und Philosoph Oliver Walter hat nach 150 Trauungen einen Ratgeber zu diesem Thema veröffentlicht, der Brautpaaren einen ersten Einblick in die vielen Möglichkeiten der Freien Trauung bietet. Der Ratgeber „Die Freie Trauung – Was Brautpaare wissen sollten“ bietet interessierten Brautpaaren einen ersten Einblick in eine immer noch exotische, aber immer beliebtere Art zu heiraten.

 zum Beitrag Freie Trauungen liegen im Trend – Ratgeber können helfen

Partnerschaft und Körperlichkeit gehören zusammen (c) stokpic pixabay

Mit der Ruhe kommt die Lust zurück

/ 2 Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 8 Sekunden

Tagtäglich werden Menschen im Rahmen ihrer Vereinbarkeit von Beruf und Familie mit den unterschiedlichsten Herausforderungen aus ihrer Familie, dem sozialen Umfeld von 0 bis 99+, konfrontiert. Ein professioneller Familienservice, wie der der familienfreund KG, bietet auf diese Fragen Antworten und vermittelt, wenn nötig, an leistungsfähige Partner seines Netzwerkes. Gern helfen wir Ihnen mit dem nachfolgenden Beitrag, Antworten und/oder Partner zu finden und diesmal ganz ohne einen Auftrag von Ihnen oder ihrem Arbeitgeber.

 zum Beitrag Mit der Ruhe kommt die Lust zurück

Liebe (c) Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Liebeskummer: Wenn uns die Verlustangst packt

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten, 2 Sekunden

In unserem Leben geht es vielfach um das Herstellen und Eingehen von Bindungen und Beziehungen. Dazu gehört auch Liebeskummer, Verlustangst, Trennungsschmerz und das Beziehungsende. Auch, wenn es einige Menschen nicht gern hören wollen: Wir sind Herdentiere! Wir brauchen andere Menschen, um z.b. unsere eigene Persönlichkeit zu entwickeln, uns selbst zu finden, uns abzugrenzen oder uns zu binden. Die Grundlage für die Annahme ist mittlerweile auch wissenschaftlich in der Bindungstheorie belegt.

 zum Beitrag Liebeskummer: Wenn uns die Verlustangst packt

Mutter mit Kleinkind auf dem Arm (c) fancycrave1 / pixabay.de

Kindesentführung durch Elternteil – (k)ein Thema für sie?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 51 Sekunden

„Und plötzlich kam mein Kind nicht mehr aus dem Urlaub zurück!“…gehört und gelesen hat von so einer Kindesentführung jeder schon mal. Oft sind die Täter keine fremden Leute sondern einer der beiden Elternteile nutzt plötzlich die Gelegenheit (s)ein Kind nicht zum anderen Elternteil zurückzubringen. Das geschieht mehrere hundert Mal pro Jahr. Oft fallen auch die Begriffe Kindesmitnahme 0der Kindesentzug, was jedoch am Ende auch einer Entführung gleichzusetzen ist. Der Auslöser für eine Kindesentführung oder Kindesentzug sind oft familiäre Krisen und Konflikte. Zum Zeitpunkt der Tat gibt es Sachlagen und Regelungen, die einen der beiden Elternteile das Gefühl vermitteln, dass die Kindesentführung der einzige Weg ist, um mit dem Kind dauerhaft zusammen zu sein. In vielen Fällen kehrt dann ein Elterteil mit dem gemeinsamen Kind nicht vom Auslandsurlaub zurück.

 zum Beitrag Kindesentführung durch Elternteil – (k)ein Thema für sie?

Frau und Mann als Symbol (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Beziehungstipps für Paare

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 21 Sekunden

…und, die die es werden wollen, gibt es viele. Beziehungen sind der Kern unseres Lebens. Kaum gezeugt, steht der zu erwartende Nachwuchs im Mittelpunkt der elterlichen Beziehung. Ein Blick hinter die Kulissen, direkt in den Babybauch, festigt die erste Bindung zum Ungeborenen. Es wird mit dem Baby erzählt, gekuschelt und Musik gehört. Lange bevor es geboren wird, ist es ein echtes Familienmitglied.

 zum Beitrag Beziehungstipps für Paare

Liebe (c) Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Bald nun ist Valentinstag – auch für die Romanze am Arbeitsplatz

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 14 Sekunden

Wo die Liebe fällt, kann man nicht wissen, und auch nicht, was die Kollegen von Romanzen bei der Arbeit halten. Daher hat das Karriereportal Monster bei seinen Nutzern in Deutschland und Österreich nachgefragt und die Ergebnisse zeigen, dass in Deutschland insgesamt 20 Prozent Romanzen grundsätzlich akzeptabel finden; 26 Prozent finden es sogar absolut in Ordnung.

 zum Beitrag Bald nun ist Valentinstag – auch für die Romanze am Arbeitsplatz

Dr. Ralf Nickel (c) Helios Kiniken / helios-kliniken.de

Warum Berührung lebenswichtig ist

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten, 37 Sekunden

Am 21. Januar ist Weltknuddeltag. Warum Berührung für Menschen lebenswichtig ist, erklärt Prof. Dr. med. Ralf Nickel, Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie an den HSK, Dr. Horst Schmidt Kliniken in Wiesbaden. Ein fester Händedruck zur Begrüßung, eine tröstende Umarmung zwischen Freunden oder der innige Kuss zweier frisch Verliebter: Berührungen sind fester Bestandteil des Lebens. Meist erfolgen sie nebenher, ohne dass man sich darüber Gedanken macht.

 zum Beitrag Warum Berührung lebenswichtig ist

Teenager Pubertät (c) Clarissa Schwarz / pixelio.de

Reifungskrisen: Wenn unsere Kinder am Leben verzweifeln

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 30 Sekunden

Sie sollten glücklich und unbeschwert sein. Doch die Realität sieht anders aus. Depressionen, Aggressionen, Essstörungen und Drogenkonsum: Reifungskrisen haben viele Gesichter. Wie eine Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS) des Robert-Koch-Institutes (RKI) ergeben hat, kämpft etwa jeder fünfte Heranwachsende mit psychischen Störungen. Depressionen, Aggressionen, Essstörungen, Ängste, Selbstverletzungen, Drogenmissbrauch und andere Süchte können Anzeichen dieser so genannten Reifungskrisen sein, die Kindern das Erwachsenwerden erschweren. Die Eltern sind mit den Problemen ihrer Sprösslinge oft maßlos überfordert und können so gut wie keine Hilfestellung leisten. Was können Heranwachsende tun, die zunehmendem Druck und wachsenden Anforderungen nicht gewachsen sind? An wen können sie sich wenden, wenn die Eltern nicht das nötige Verständnis aufbringen, bzw. die Familie trotz bester Bemühungen keine Lösungswege findet?

 zum Beitrag Reifungskrisen: Wenn unsere Kinder am Leben verzweifeln

Handschlag (c) TommyS / pixelio.de

Eingetragene Lebenspartnerschaft in Deutschland

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 6 Sekunden

Das Gesetz über die eingetragene Lebenspartnerschaft (Lebenspartnerschaftsgesetzt LPartG) regelt die Begründung einer Lebenspartnerschaft zweier gleichgeschlechtlicher Menschen in Deutschland. Seit 2001 stellt die eingetragene Lebenspartnerschaft eine Möglichkeit dar eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft rechtlich abzusichern.

Eine Eingetragene Lebenspartnerschaft ist abzugrenzen von der gleichgeschlechtlichen Ehe, bei der gleichgeschlechtliche Paare wie verschiedengeschlechtliche Paare auch, unter das Ehegesetzt fallen. Eine eingetragene Lebenspartnerschaft ist ein eigenes Rechtsinstitut neben dem Rechtsinstitut der Ehe. So gelten gleichgeschlechtliche Paare in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft vor dem Gesetz nicht als verheiratet, sondern als verpartnert.

 zum Beitrag Eingetragene Lebenspartnerschaft in Deutschland

Stillen vom Baby, auch am Arbeitsplatz (c) WerbeFabrik / pixabay.de.jpg

Der Schwangerschaftsdepression davon spazieren

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 10 Sekunden

In einer neuen Studie erforschen Ärztinnen und Psychologinnen der Universitätsmedizin Leipzig eine neue Therapieform für adipöse, depressive Schwangere. Mit einer Kombination aus Bewegung und Psychotherapie bekämpfen die teilnehmenden Frauen ihre Krankheiten und können dadurch auch die Risiken für ihr Kind reduzieren. Für die Studie werden noch Probandinnen gesucht.

 zum Beitrag Der Schwangerschaftsdepression davon spazieren