Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Arbeiten im Homeoffice als die Zukunftslösung für Familien?

Computer (c) familienfreund.de

Computer (c) familienfreund.de

Wer kleine Kinder zu betreuen hat, muss oft aufgrund ungünstiger Arbeitszeiten und mangelnder Kinderbetreuungsmöglichkeiten viele Jobs bereits im Voraus ausschließen. Arbeiten von zuhause aus – das war lange Zeit der Wunschtraum vieler Mütter und Väter mit kleinen Kindern. Durch die technische Weiterentwicklung im Bereich der Internet-Technologie ist dieser Traum heute für viele bereits wahr geworden. In Zukunft kann man ganz sicher noch mit einem weiteren Anwachsen der Telearbeit rechnen.

Home-Office und Telearbeitsplätze

So gut wie alle Arbeiten im Büro werden heute fast ausschließlich am Computer erledigt. Der Gedanke, dass ein Computer, an dem gearbeitet wird, nicht unbedingt im jeweiligen Büro stehen muss, ist nicht neu. Schon mit dem Beginn der Computerisierung unserer Büros wurde daran gedacht, Telearbeitsplätze zu schaffen. Für lange Zeit ist das aber an ausreichend sicheren und schnellen Internetverbindungen gescheitert, sowie der Kommunikation via E-Mail als einzigem Transferweg.

Auch der Transport der benötigten und der bearbeiteten Daten vom Büro zum Telearbeitsplatz und wieder zurück war lange Zeit ein nur schwer zu lösendes Problem. Große Datenmengen machten einen E-Mail-Transfer häufig unmöglich. Hinzu kam, dass laufende Aktualisierungen des Datenmaterials während der Bearbeitung nicht erfasst wurden. Mitarbeiter mussten Dateien in verschiedenen Versionen umständlich via E-Mail hin- und herschicken. Dieses Prozedere war äußerst schwerfällig und umständlich zu handhaben.

Die Vorteile des Arbeitens im Homeoffice liegen klar auf der Hand

Den wichtigsten Vorteil genießen natürlich diejenigen, die zuhause bleiben können. Lange Anfahrtswege, Staus, ungünstige Arbeitszeiten und unbedingt notwendige Überstunden, während der Kindergarten schon schließt: All diese Ärgernisse entfallen beim Homeoffice. Zudem können arbeitende Eltern ein Auge auf die Kinder haben, während sie arbeiten. Doch auch für Arbeitgeber bietet die Auslagerung zu Telearbeitsplätzen nicht zu unterschätzende Vorteile. Die Bürofläche kann deutlich verkleinert werden, da die daheim arbeitenden Mitarbeiter keine eigenen Büros mehr benötigen. Damit können in Zeiten steigender Büromieten oft durchaus substanzielle Einsparungen erreicht werden.

Für Mitarbeiter, die vom Homeoffice aus arbeiten, braucht der Arbeitgeber überdies keine dem Arbeitsgesetz entsprechenden, festen Arbeitsplätze mehr einzurichten. Die Bereitstellung eines Laptops und eventuell eines Telefons genügt. Daher birgt auch die entfallende Ausstattung von Arbeitsplätzen Einsparungspotenzial für Unternehmen. Unter diesen Bedingungen fällt es heute vielen Arbeitnehmern recht leicht, mit der Firma ein Arbeiten von Zuhause aus – auch während der Elternzeit – auszuhandeln. Chefs brauchen damit in vielen Fällen nicht für die ganze Dauer der Elternzeit auf ihre wichtigen Mitarbeiter zu verzichten – was vielen sehr recht ist.

Erst durch die Cloudtechnologie konnten Telearbeitsplätze ihren wirklichen Siegeszug antreten

Die Einführung der Cloudtechnologie war einer der fundamentalsten Fortschritte im Internet-Zeitalter. Mit dem Begriff der „Wolke“ ist dabei eine Datenwolke gemeint: Alle Daten eines Unternehmens werden nicht mehr auf lokalen Servern oder Rechnern gespeichert, sondern zur Gänze auf einem virtuellen Server, der im Internet liegt. Jeder Nutzer, der über die entsprechende Berechtigung verfügt, kann damit auf den gesamten Datenbestand zugreifen. Dies ist auch für mehrere User gleichzeitig möglich. Damit fallen das Hin- und Herschicken von Dateien und Dateiversionen sowie das mühsame Aktualisieren weg. Änderungen, die ein Benutzer am Datenbestand vornimmt, sind sofort für alle anderen Benutzer sichtbar. Damit ist eine Zusammenarbeit „in Echtzeit“ möglich. Die Kommunikation in der Cloud ist im Rahmen von Hosted Exchange eine denkbar günstige Mail-Kommunikations-Lösung. Mitarbeiter haben die Möglichkeit, von allen mobilen Endgeräten aus mit ihrer Firmen-E-Mail-Adresse zu kommunizieren.

Cloudspeicherung bewirkt eine radikale Reduktion des Kommunikationsaufwandes

Mit dem Wegfall von lokalen Servern und dem umständlichen E-Mail-Verkehr von einst werden Arbeitsprozesse spürbar beschleunigt: Abstimmungen sind nicht mehr nötig. Mehrere Nutzer können gleichzeitig am selben Dokument arbeiten, Aufgaben können automatisch zugewiesen und Strategien gemeinsam auf einem virtuellen Whiteboard geplant werden.

Anders als bei der herkömmlichen Arbeit auf dem Server brauchen bearbeitete Dateien in der Cloud nicht mehr manuell an allen Orten aktualisiert zu werden. Jedem Nutzer stehen alle Informationen in der Cloud jederzeit auf aktuellem Stand zur Verfügung. Vor allem diese Möglichkeit der Echtzeit-Kollaboration macht erst ein effizientes Zusammenarbeiten von mehreren Mitarbeitern im Homeoffice wirklich möglich. Die beschleunigten Arbeitsprozesse sparen dann wiederum dem Unternehmen Kosten.

Mütter und Väter in Elternzeit brauchen sich mit dem Modell Home-Office um Kindergartenöffnungszeiten und verstopfte Autobahnen keine Sorgen mehr zu machen. Arbeiten von zuhause aus ist damit ein sehr zukunftsweisendes Modell geworden – und somit eine Win-win-Situation für Unternehmer und Angestellte.

Mit Home-Office-Modellen Beruf und Familie besser vereinbaren

Im Juni 2014 ist durch das Unternehmensnetzwerk Erfolgsfaktor Familie eine Publikation unter dem Titel „Mit Home-Office-Modellen Beruf und Familie besser vereinbaren“ erschienen.

✅ Ja, ich möchte die Broschüre Mit Home-Office-Modellen Beruf und Familie besser vereinbaren kostenfrei zugesandt bekommen.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich erhalte zukünftig die Beiträge der familienfreund KG bequem und kostenfrei in mein elektronisches Postfach. Der Umfang kann bequem fein justiert werden und ein Abbestellen kann jederzeit ohne Angabe von Gründen erfolgen.

In unserer Datenschutzerklärung erläutern wir, wie verantwortungsvoll wir mit ihren Daten umgehen und diese selbstverständlich nicht an Dritte weitergeben.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

2 Kommentare zu “Arbeiten im Homeoffice als die Zukunftslösung für Familien?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.