<script>
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Kosten in Milliardenhöhe entstehen Unternehmen aufgrund mangelnder Mitarbeiterbindung

Grafik | Gallup Zeitverlauf 2001 bis 2012 (c) gallup.com

Grafik | Gallup Zeitverlauf 2001 bis 2012 (c) gallup.com

Die alljährliche Gallup-Studie haut keinen gut informierten Personalisten mehr vom Stuhl. Dienst nach Vorschrift hat sich als Regel durchgesetzt und gilt seit einigen Jahren nicht mehr als Ausnahme. 15 von 100 Arbeitnehmern haben eine hohe emotionale Bindung zu ihrem Arbeitgeber und dieser Wert hat sich gegenüber 2012 um 1 % verbessert.

Diese, nach der Programmstrukturanalyse, auch A-Player genannt, bringen sich mit neuen Ideen ein und identifizieren sich mit den Werten und Vorstellungen des Unternehmens bzw. der arbeitgebenden Institution. Schuld an den ‚fehlenden‘ 85 Prozent an B- und C-Player seien nach eigenen Angaben zum Großteil die Vorgesetzten, die die Bedürfnisse und Erwartungen der Angestellten ignorierten.

Engagement-Index zwischen 2001  und 2010

Knapp 2.200 Arbeitnehmer wurden durch das Gallup-Institut befragt und knapp ein Viertel haben innerlich gekündigt und sind als C-Player zu kategorisieren. Im Vergleich zu den vorherigen, jährlichen Befragungen stellt dies einen neuen Rekord dar, der – auch aus (volks)wirtschaftlicher Sicht – nicht bejubelt werden kann. Die an der Gesamtheit fehlenden 61 Beschäftigten – Kategorie B-Player – erledigen ihren Job, mehr allerdings auch nicht und sind somit die Regel und nicht die mehr die Ausnahme bei Dienst nach Vorschrift.

Grafik | Gallup Zeitverlauf 2001 bis 2011 (c) gallup.com

Die Folgen für die Wirtschaft, die durch mangelnde Motivation und Begeisterung entstehen nehmen schwindelerregende Höhen ein. Wenig Verantwortungsbewusstsein, mangelde Leistungsbereitschaft und steigender Krankenstand sind nur einige Sympthome der enttäuschten Beschäftigten. Mehrkosten von 18,3 Milliarden Euro werden nach Schätzung allein durch die Fehlzeiten verursacht. Negative Auswirkungen hat aber auch die latente Wechselbereitschaft. Schulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen laufen so zum großen Teil ins Leere und verursachen weitere immense Kosten.

Neben den direkten Kosten leidet vor allem die strategische Schlagkraft der deutschen Wirtschaft. Die Innovationskraft wird stark angegriffen und schwächt den Wirtschaftsstandort, so Marco Nink, Strategic Consultant bei Gallup: „Die Studie belegt, dass emotional gebundene Mitarbeiter im Schnitt 45 Prozent mehr Anregungen für Verbesserungen im Unternehmen einbringen als ihre ungebundenen Kollegen.“ In der Studie wird auch auf die höhere Qualität von Verbesserungsvorschlägen durch emotional gebundene Mitarbeiter hingewiesen.

Die Cosultants vom Gallup Institut machen unter anderem Defizite in der Personalführung für die mangelnde Mitarbeiterbindung verantwortlich. Erreichbarkeit und ausreichend Zeit für die Belange der Beschäftigten sind die wichtigsten Faktoren für die direkten Vorgesetzten. Dazu gehört ebenso eine vertrauensvolle Umgebung. Leider weicht die Realität von dieser geänderten Anforderung an ab und Führungskräfte geben kein positives Feedback, ignorieren die Bedürfnisse der Mitarbeiter und reduzieren den Menschen auf die beruflichen Fähigkeiten. Die konsequente Folge aus Sicht der Beschäftigten: Motivation schlägt in Verweigerung um.

emotionale Mitarbeiterbindung in Zahlen bis 2011

Grafik | Gallup Zeitverlauf 2001 bis 2012 (c) gallup.com

Der Gallup Engagement Index 2012 steht zum kostenfreien Download bereit. Über den Gallup Index 2009 bis 2011 haben wir bereits berichtet. Erschreckende Botschaft: Trotz gesteigerten Anstrengungen von Arbeitgebern und Politik sind lediglich 15 Personen (von Hundert) zu den emotional stark gebundenen Beschäftigten zu zählen. Und auch die Gruppe der Mitarbeiter ohne emotionale Bindung ist mit 24 von Hundert nach der Ansicht der familienfreund KG erschreckend hoch. Rechnet man diese prozentualen Anteile in absolute Zahlen um, zeigt sich ein dramatisches Bild: 8,371 Millionen Erwerbstätige mit keinerlei emotionaler Bindung stehen 5,232 Millionen Arbeitern und Angestellten mit hoher emotionaler Bindung gegenüber. Dazwischen finden wir 21,277 Millionen Menschen, die sich durch eine geringe emotionale Bindung auszeichnen. Wenn an dieser Stelle überhaupt von einer Auszeichnung sprechen kann.

Update beim Gallup Engagement Index bis 2012

Grafik | Gallup 2012 Engagement-Index (c) gallup.com

Motivation der Mitarbeiter im Zeitverlauf von 2001 bis 2014 (nach Gallup)

Infografik: Motivation der Mitarbeiter in Deutschland | Statista

 

Lt. Gallup sind die Unmotivierten von 24% (2012) auf nun 15% gefallen. #Mitarbeiterbindung lohnt Klick um zu Tweeten

mangelnde Mitarbeiterbindung ist kein Schicksal

Auch wenn die Anzahl von Beschäftigten, die scheinbar innerlich gekündigt haben oder nur noch Dienst nach Vorschrift tun ist noch nicht Hopfen und Malz verloren. Mit intelligenten und auf die Bedürfnisse der Mitarbeitenden abgestimmte Maßnahmen können helfen einer mangelnden Mitarbeiterbindung entgegenzuwirken.

Wenn Sie auf der Suche nach Lösungen und Ideen sind, können Sie sich auf unserem Portal umschauen oder direkt Kontakt aufnehmen.

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Einwilligung

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

2 Kommentare zu “Kosten in Milliardenhöhe entstehen Unternehmen aufgrund mangelnder Mitarbeiterbindung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.