0341-355408-12 info@familienfreund.de

Magazin für Arbeitgeber und Selbstständige

Mit dem Fokus auf Arbeitgeber und Selbstständige informiert die familienfreund KG in den News für Arbeitgeber und Selbstständige zu allem was rund um den Familienservice, die Work-Life-Balance und die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie in tangierenden Bereiche passiert. Für direkte Rückfragen zu den Artikeln erreichen Sie unsere Redaktion unter 0341-355408-18.


global education (c) bildungskampagne.org

global education (c) bildungskampagne.org

Bezahlte Freistellung für den Bildungsurlaub?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 15 Sekunden

Weiterbildung aber bitte eigeninitiativ – fordern heute immer mehr Unternehmen von ihren Mitarbeitern. Was sie davon haben, lesen sie hier: Bereits in 12 von 16 Bundesländern bieten Unternehmen ihren Mitarbeitern bezahlte Freistellungen an, wenn sie sich weiterbilden. Trotz dieser guten Quote machen nur rund 2 % der Arbeitnehmer davon Gebrauch. Dabei zahlt der Arbeitgeber das reguläre Gehalt weiter, während der Arbeitnehmer die Kosten für die Weiterbildung trägt. Und das wiederrum kann man unter Werbungskosten bei der nächsten Steuererklärung berücksichtigen.

 zum Beitrag Bezahlte Freistellung für den Bildungsurlaub?
Bus (c) flickr.com / orangevolvobusdriver4u

Bus (c) flickr.com / orangevolvobusdriver4u

bahn statt auto?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 49 Sekunden

Diese Frage stellt sich in Deutschland nicht nur (umwelt-)politisch täglich aufs neue. Die Autozahlen und die der Fahrzeugbesitzer steigen jährlich immer weiter an. Manche deutsche Innenstadt ist nur noch im Einbahnstraßenmodus zu befahren und in einigen Ortsteilen muss man lange Wege in Kauf nehmen, um einen (rechtssicheren) Parkplatz bzw. eine passende Abstellmöglichkeit zu finden. Ein weiterer Aspekt sich für oder gegen ein Auto zu entscheiden, ist und bleiben die Kosten. Klar muss nicht jeder Haushalt die Pfennige umdrehen allerdings ist die frage bahn statt auto auch eine Kosten-Nutzen-Frage, wenn das heißgeliebte Fahrzeug z.b. mehr steht als fährt.

 zum Beitrag bahn statt auto?
Taschen | Vereinbarkeit von Beruf und Familie (c) Erfolgsfaktor Familie

Taschen | Vereinbarkeit von Beruf und Familie (c) Erfolgsfaktor Familie

Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Deutschland

/ 10 Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten, 36 Sekunden

Vereinbarkeit von Familie und Beruf heißt oft zu wenig Zeit, zu wenig Geld und zu viele Verpflichtungen. Auf der einen Seite ist die Familie in Deutschland der Rückzugsort und Ruhepol Nummer 1. Auf der anderen Seite ist sie ein brodelnder Suppentopf voller Gedanken,  Emotionen, Wünsche, Träume, Erwartungen, Spannungen und Konflikte. Der Familienbegriff ist seit vielen Jahren so  bunt und offen, wie die Familie.

 zum Beitrag Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Deutschland
Buchcover Ehug (c) haufe.de

Buchcover Ehug (c) haufe.de

öffentliche register ab sofort über das internet zugänglich

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 19 Sekunden

das elektronische handels- und genossenschaftsregister sowie das unternehmensregister (ehug) sind ab 1. januar 2007 im internet einsehbar. grund dafür ist das inkrafttreten des gesetzes über elektronische handelsregister zum 1. januar 2007. das handelsregister, der bundesanzeiger und das neue unternehmensregister werden ab jetzt elektronisch geführt.

 zum Beitrag öffentliche register ab sofort über das internet zugänglich
Gegensätze - lachen und weinen c) S.Hofschlaeger / pixelio.de

Gegensätze - lachen und weinen c) S.Hofschlaeger / pixelio.de

neue sv-entgeltverordnung soll sachbezugsverordnung ersetzen

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 41 Sekunden

neue sv-entgeltverordnung bringt bürokratische Erleichterung zum 1.1.2007. dann sollen die für die berechnung der sv-beiträge notwendigen sachbezugs- und arbeitsentgeltverordnung zu einer verordnung zusammengeführt werden. so werden aus anfänglich neun das sv-recht betreffenden verordnungen am ende 3 übrig bleiben: die beitragsverfahrensordnung, die datenerfassungs- und datenübermittlungsverordnung und die sozialversicherungsentgeltverordnung.

 zum Beitrag neue sv-entgeltverordnung soll sachbezugsverordnung ersetzen