<script>
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Verkauf ist die höchste Kunst im Geschäft

mit dem Einkaufswagen durch den Supermarkt (c) sirigel / pixabay.de

mit dem Einkaufswagen durch den Supermarkt (c) sirigel / pixabay.de

Nicht die sieben Weltwunder sondern Verkauf ist die höchste Kunst im Geschäft und im Unternehmen. Eine gute Vertriebsabteilung bringt auch guten Umsatz und jede Menge Kunden bzw. Verträge ins Haus.

Vertriebler brauchen auch Führung

Sind Sie Entscheider mit Personalverantwortung ist der Vertrieb womöglich nicht in ihren Händen. In jedem Fall müssen Sie Ihre Vertriebsabteilung auch persönlich führen und präsent sein. Wer sich nur darauf verlässt, dass alles gleichbleibend gut läuft, wird meist im Problemfall sein blaues Wunder erleben. Als Vorgesetzter haben Sie die Möglichkeit Ihre Mitarbeiter durch regelmäßige Gespräche, Weiterbildungen bzw. Coachings zu unterstützen. Desweiteren helfen realistische Zielvorgaben bei der Erreichbarkeit der Vertriebsziele. Wer im Team arbeitet und führt hat oft den direkten Vergleich bzw. befindet sich nicht vollkommen losgelöst arbeitsbedingten Spitzen und Problemen gegenüber.

Als Einzelkämpfer brauchen Sie eine gute Selbstführung

Als Einzelunternehmer, kleiner Mittelständler oder Handwerker sind Sie womöglich als Geschäftsführer der Vertrieb, Backoffice, Einkauf und Buchhaltung in einer Person. Auch hier sind (Selbst-)führung, eine klare Zieldefinition und regelmäßige Weiterbildungen nötig. Beratung von außen kann Sie dabei unterstützen Ihren Vertriebserfolg zu planen, zu sichern und zu erreichen. Natürlich gehört die Liebe zum Tun genauso dazu, wie die Leidenschaft zu Ihrem Produkt und die Hingabe für den zahlenden Kunden. Wir haben hier ein paar Basics rund um den Verkauf/Vertrieb für Sie als Einzelkämpfer zusammengestellt:

  • Ducken gilt nicht! Sie haben was anzubieten? Ein gutes Produkt oder eine Dienstleistung? – Dann seien Sie selbstbewusst und nicht unterwürfig.
  • Könnte ich? Ich meine? Hätten Sie und wären Sie? – Sätze, die so anfangen, spiegeln Ihre Unsicherheit wider.
  • Garantien sind gut – Superlative sollten Sie vermeiden!
  • Alles mit ‚ung‘ am Ende können Sie in einem Verkaufsgespräch ruhig auslassen.
  • Wer ist ‚man‘? Ich habe…, Ich bin… oder Sie können! – Verkaufsgespräche sind aktive Gespräche.
  • Beschreiben ist besser als behaupten! – Was kann Ihre Dienstleistung/Ihr Produkt?
  • Fachwörter sind toll – Sie sind der Experte für Ihr Produkt/Ihre Dienstleistung. Ihr Kunde soll das Produkt kaufen aber es später nicht selbst verkaufen! – also Fachjargon vermeiden.
  • Erklärungen sind gut – endlose Reden fehl am Platze – also kommen Sie gezielt auf den Punkt und lassen Sie Fragen zu.

Den Familienservice als Selbstständiger nutzen

Gern unterstützen wir im Familienservice der familienfreund KG nicht nur Ihre Mitarbeiter sondern  Sie mit unseren Dienstleistung als Business Concierge. Im kleinen und mittelständischen Unternehmen halten wir Ihnen den Rücken frei und organisieren Unterstützung im Tagesgeschäft.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.