0341-355408-12 info@familienfreund.de

Wann haben Sie zum letzten Mal Orthodoxien in Frage gestellt ?

Urlaub | Hotelzimmer mit Bitte-nicht-stören-Schild (c) BirgitH / pixelio.de

Urlaub | Hotelzimmer mit Bitte-nicht-stören-Schild (c) BirgitH / pixelio.de

Wer ist schon gern ein Störenfried ? Soziologen bezeichnen mit Orthodoxien herrschende Regeln und Annahmen und meinen damit z.B. den ’netten‘ Ausspruch – „Das haben wir schon immer so gemacht“.

Gerade Sie als Personalverantwortlicher, Führungskraft bzw. Unternehmenslenker müssen aber durch ein innovationsfreundliches Klima für genau jenes Gründerfeeling sorgen, welches ihre Mitarbeiter zum Mitdenken zwingt. (Merke: 67 % der Mitarbeiter sind [leider] nur noch da, Gallup-Studie)

David Nordfors , Universität Stanford, drückte das so aus:

When someone tries to innovate within a traditional organization, few will understand what he/she is doing, but everybody will understand who is a trouble-maker. After the innovation has been embraced by the organization, few will remember who started it, but everybody will remember who was a trouble-maker. This is the dilemma encountered by many intrapreneurs - they risk [personal] punishment for [organisational] success.

Was in Deutsch in etwa bedeutet:

Wenn Jemand in einer traditionellen Organisation versucht, Innovationen einzuführen, werden nur wenige verstehen, was er bzw. sie macht, aber Jeder wird wissen, wer ein Störenfried ist. Nachdem die Innovation von der Organisation verwirklicht worden ist, werden sich wenige erinnern, wer sie eingeführt hat, aber jeder wird sich erinnern, wer [damals] ein Störenfried war. Dies ist das Dilemma vieler Intrapreneure: Sie riskieren [persönliche] Bestrafung, um [Organisations-] Erfolg zu erzielen.

Störenfried im positiven Sinn

Können Sie sich noch an die Schlammschlacht innerhalb der Familienstadt Leipzig im 3. Quartal 2006 erinnern? Ja, die familienfreund KG ist gern Störenfried – im positiven Sinn – und ermöglicht Ihnen seit 2006 nicht nur kinder- und elternfreundlich, sondern wirklich familienfreundlich zu sein. Viele Projekte, Produkte und Leistungen unterstützen Sie dabei, Work-Life-Balance für die eigenen Mitarbeiter zu ermöglichen. Und jede Menge Kritiker von 2006 und 2007 sind auf den immer schneller fahrenden Zug aufgesprungen. Zögern Sie nicht – Viel Feind, viel Ehr – muss ja nicht Ihr neues Arbeitsmotto sein, aber Störenfried macht manchmal ganz schön viel Spass. Glauben Sie es uns.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.