Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Detlev Jöcker: Zappelmann oder Kuschelmonster

20 Jahre Menschenkinder mit Detlev Jöcker (c) menschenkinder-shop.de

20 Jahre Menschenkinder mit Detlev Jöcker (c) menschenkinder-shop.de

Haben sie auch einen kleinen Zappelmann oder ein Kuschelmonster zu hause? Es ist noch gar nicht so lange her, da waren Zauberer Schrappelschrut, Krabbelschneck, Hoppelhas und seine Freunde tagtäglich bei uns zu Gast. Bereits 1978 legte der damals dreijährige Sohn von Detlev Jöcker den Grundstein für viele unvergessene und vielgeliebte Kinderlieder. Damals brachte der Schauspieler und Musiker Detlev Jöcker seinen Sohn in den Kindergarten und wunderte sich, dass da immer noch dieselben Lieder geträllert wurden wie zu seiner Kindergartenzeit. Das kann nicht so bleiben, dachte er sich und fing an neue Kinderlieder zu schreiben. Die Nachfrage war enorm und so gründete er 1987 den Menschenkinder Verlag.

Über 12000 lieder für Kinder

Mittlerweile sind mehr als 100 Tonträger mit über 1200 Liedern erschienen, was Detlev Jöcker in den letzten 20 Jahren für mehr als 10 Millionen verkaufte Tonträger 12 mal Gold sowie Platin einbrachte. Viele seiner Lieder gehören mittlerweile zu den Klassikern unter den Kinderliedern. Er zählt unbestritten zu den besten Kinderliedermachern in unserem Land. Häufig wird ihm vorgeworfen, mit seinen Liedern eine heile Welt vorzugaukeln, worauf er nur müde lächeln kann und sagt: „Wer mir vorwirft, eine allzu heile Welt mit meinen Liedern zu projizieren, macht mir ein Kompliment. Das es im Leben auch Schatten gibt, erfahren unsere Kinder früh genug. Ich sehe deshalb meine Aufgabe darin, Lieder zu schreiben, in denen Kinder ihre Erfahrungen und alltäglichen Freuden wiederfinden. Was Kinder stark macht, ist Geborgenheit und Lebensfreude. Das gibt ihnen Orientierung für das Leben.“

Wer sich nicht bewegt, bleibt sitzen

Der Musikpädagoge und vierfache Vater weiß wovon er redet. „Wer sich nicht bewegt, bleibt sitzen“ hat er zum Motto seiner Lieder gemacht. Er will die Kinder zum Spielen, Tanzen und Rumtollen anregen. Arme, Beine, Bauch – beim Zappelmann bleibt niemand auf seinem Stuhl sitzen. In seinen Seminaren zeigt Detlev Jöcker Erziehern und Pädagogen wie man mit Hilfe der Musik:

  • soziales Verhalten übt
  • die Lernfähigkeit der Kinder stärken kann
  • die Lust am Spielen weckt
  • die Phantasie der kleinsten anregt
  • und das Körperbewusstsein schult.

Musik bringt die unterschiedlichsten Kinder zusammen und lässt sie gemeinsam auf eine wundersame Reise durch das Reich der Phantasie gehen. „Musik ist ein Mittel zum Weg aus der Isolation von Behinderten, sie fördert soziales Verhalten und unterstützt das frühe Erlernen von Fremdsprachen“.

Singen für den Frieden

Auf Wunsch des Friedensnobelpreisträgers Shimon Peres engagiert sich Jöcker als singender Friedensbotschafter für den Frieden unter den Religionen und Kulturen im nahen Osten. Gemeinsam mit dem Goethe-Institut brachte der Musiker mit seinen Konzerten den Kindern in England, Schottland, Lettland, Estland und Finnland die deutsche Sprache näher. Für sein soziales Engagement erhielt Detlev Jöcker im Oktober 2006 den „Kinderlachen-Award 2006“. Aus Anlass des 20jährigen Jubiläums des Menschenkinder-verlages erfüllt Detlev Jöcker einen Wunsch, den viele Eltern immer wieder geäußert haben. Neben neuen Kinderliedern des Musikers finden sie auf 20 Jahre Menschenkinder (2cd) auch traditionelle Kinderlieder im typischen Jöcker-Sound.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.