0341-355408-12 info@familienfreund.de

Neue Materialien auf Online-Abenteuerwelt Nutrikid

Logo (c) nutrikid.com

Logo (c) nutrikid.com

Das Onlineportal und Ernährungsspiel „Nutrikid – die Abenteuerwelt, die durch den Magen geht!“ bietet auf www.nutrikid.com zum download acht neue Arbeitsblätter. Sie vermitteln in Schulen oder zu Hause spielerisch und leicht verständlich die Grundsätze zu Ernährung, Gesundheit und Bewegung. damit übertragen Lehrer und Eltern von Schülern der 2. bis 4. Klasse die Inhalte des bekannten Ernährungsspiels aus der digitalen Welt in den Unterricht oder den Familienalltag.

Die Kinder begeben sich beispielsweise zu dem Thema Fisch auf hohe See und erkunden in Asien das Thema Reis. Die neuen Materialien unterstützen und erweitern den Ansatz von Nutrikid zur Ernährungsbildung. Seit drei Jahren vermitteln die Stiftung lesen und das Nestlé Ernährungsstudio als Initiatoren des Online-Portals Schülern zwischen 7 und 10 Jahren die Prinzipien einer gesunden und ausgewogenen Ernährung.

Die neuen Arbeitsblätter im Detail

  1. „Aus dem Meer auf meinen Teller“ (2. und 3. Klasse): Die Schüler erarbeiten spielerisch, wie der Fisch aus dem Wasser auf den Teller kommt. Dabei suchen sie zu verschiedene Szenen den passenden Text und verbinden die passenden Elemente.

    nutrikid eltern (c) nutrikid.com
    nutrikid eltern (c) nutrikid.com
  2. „Fisch ist nicht gleich Fisch – kommt der Fisch aus Meer, Fluss oder See?“ (4. Klasse): Die Kinder erfahren die Unterschiede zwischen Süß- und Salzwasserfischen und geben ihr erlerntes Wissen in einem Lückentext wieder. Anschließend suchen die Schüler in einem Wortgitter die versteckten Namen von Süß- und Salzwasserfischen.
  3. „Das Reiskorn unter der Lupe“ (4. Klasse): Wo stecken im Reiskorn die wichtigsten Inhaltstoffe? Dieses Arbeitsblatt gibt hierzu Informationen, sodass die Kinder anschließend in einem Worträtsel die Inhaltsstoffe den einzelnen Kornbestandteilen zuordnen.
  4. „Quiz: bist du fit in Sachen Reis?“ (3. und 4. Klasse): Das kurze Quiz führt die Kinder durch das Thema Reis. Aus jeweils drei Vorschlägen suchen sie im Unterricht die richtige Antwort und erhalten im Anschluss das gesuchte Lösungswort.

  5. „Welche Käsesorte magst du am liebsten?“ (3. und 4. Klasse): Mit Hilfe dieses Arbeitsblattes tauschen sich die Kinder über ihre Lieblingskäsesorten aus und ordnen sie mit Unterstützung des Lehrers in die Kategorien Frischkäse, Weichkäse, Schnittkäse und Hartkäse ein.

  6. „Woher kommt der Käse“ (3. und 4. Klasse): „Wie kommen die Löcher in den Käse und wieso haben manche Sorten Schimmel?“ Das sind klassische Kinderfragen, die unter anderem mit dem Arbeitsblatt „Woher kommt der Käse“ erarbeitet werden.

  7. „Das schnelle Honigspiel – von der Blüte ins Honigglas“ (2. und 3. Klasse): Kinder der 2. und 3. Klasse lernen mit diesem Arbeitsblatt, wie der Honig von der Blüte ins Glas kommt und verfassen zu den Illustrationen passende Kurzbeschreibungen.

  8. „Mit den Nutrikids im Supermarkt – was gehört wohin im Kühlschrank?“ (2. bis 4. Klasse): Ganz oben im Kühlschrank sollten Wurst und Käse aufbewahrt werden. Ihre Kinder lernen die auch wo zum Beispiel Gemüse, Äpfel und Eier hingehören. Nach dem gemeinsamen Lesen schneiden die Kinder verschiedene Lebensmittel aus und kleben sie in das richtige Fach des gezeichneten Kühlschranks.

Nun wünschen wir ihnen, liebe Lehrer und Eltern, mit den Nutrikids Arbeitsblätter viel Spaß und spannende Einblicke für ihre Kinder.

Heute basteln wir Kartoffelstempel

Schon öfter haben wir über das Engagement von Unternehmen im Bildungsbereich berichtet. Nestle betreibt mit nutrikid.de eine Onlineplattform mit der Kinder und Jugendliche über die Vielfalt von Ernährung, Gesundheit und Bewegung informiert werden. Ebenso gibt es vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten für pädagogisches Personal in Ganztagsschulen, Horten und Kindergärten. Hierzu zählen neben Bastelanleitungen auch Spiele, um Gelerntes mit Spaß zu verinnerlichen. Für die, die es noch nicht kennen, präsentieren wir euch heute Kartoffelstempel. Ob Buchstaben, Zahlen oder Motive: Bastle deine eigenen Stempel aus Kartoffeln! Das geht ganz einfach, und du kannst damit Papier, Karton und Stoff bedrucken.

Das brauchst Du für die Kartoffelstempel:

1 Obstmesser, 1 Schneidebrett, 1 Pinsel, verschiedene Ausstechförmchen für Plätzchen (am Besten aus Metall), verschiedene Farben (Wasserfarben oder Acrylfarben), für jeden Stempel eine kleine Kartoffel, eventuell 1 Stift

Und so wird‘s gemacht:

  1. Zuerst teilst du die Kartoffel in der Mitte, so dass du zwei gleich große Kartoffelhälften bekommst.
  2. Dann drückst du das Ausstechförmchen tief und fest in eine Kartoffelhälfte. Sei dabei ganz vorsichtig, denn du kannst dich an der kante der Förmchen schneiden. Bist du dir unsicher, lasse dir von deinen Eltern oder einem Erwachsenen helfen. Das Motiv sollte gut zu sehen sein, wenn du die Form wieder aus der Kartoffel ziehst.
  3. Schneide jetzt die Ränder sorgfältig mit dem Messer frei. Führe das Messer dabei an den Abdrücken entlang, die die Ausstechform hinterlassen hat. Vorsicht: Wenn du dich mit einem Messer nicht so sicher fühlst, dann bitte Jemandem, dir zu helfen!
  4. Du kannst die Kartoffelstempel natürlich auch frei entwerfen – ohne Ausstechförmchen. Am besten ist es, wenn du dafür dein Motiv auf die Schnittfläche der Kartoffel vorzeichnest. Achtung: Wenn du Buchstaben oder Zahlen ausschneiden möchtest, denke bitte daran, sie seitenverkehrt einzuschnitzen! Denn nur so ist der Aufdruck später richtig herum zu sehen!
Zum Ausdrucken findest Du hier noch einmal die Anleitung für die Kartoffelstempel und das benötigte Zubehör. Klick um zu Tweeten

Viel Spaß beim Basteln und Stempeln

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.