0341-355408-12 info@familienfreund.de

Begabtenzentrum in Grevenbroich: Hochbegabtenförderung muss Spaß machen

Zentrum der Begabtenpädagogik Diana Haese (c) begabtenpaedagogik.de

Zentrum der Begabtenpädagogik Diana Haese (c) begabtenpaedagogik.de

Das Begabtenzentrum in Grevenbroich bietet Kindern und Jugendlichen nicht nur bei Vorliegen einer Hochbegabung eine gezielte – den Neigungen und Interessen entsprechende – Förderung. Kinder empfinden sich anfangs immer als Teil eines Ganzen, beispielsweise als Teil ihrer Kindergartengruppe. Wenn sie selbst Dinge können, so gehen sie ganz selbstverständlich davon aus, dass auch die anderen Kinder diese Dinge können müssten. Ist das nicht der Fall, so reagieren sie oft ungeduldig, immer jedoch irritiert. 

IQ-Test bewahrt vor Außenseiterrolle

Erst später begreifen sie, dass Menschen ausgesprochen unterschiedlich in ihrer Wahrnehmung und in ihrer Art sowie Geschwindigkeit sind, Dinge zu begreifen und zu verstehen. Ein frühzeitiger Intelligenztest hilft diesen Kindern und Jugendlichen, sie davor zu bewahren, sich als Außenseiter zu empfinden. Mit der Vielzahl seiner Leistungen stellt das Begabtenzentrum auf seiner Webseite www.begabtenpaedagogik.de ein umfangreiches Komplettprogramm rund um das Thema Hochbegabung und Hochbegabtenförderung vor. Dank der am Anfang stehenden Diagnostik, den Intelligenztests, dem Beratungsgespräch und dem Erstellen eines Begabungsprofils können Eltern und Kinder sicher sein, eine perfekt auf ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmte Förderung und gegebenenfalls Hochbegabtenförderung zu erhalten.

Das Begabtenzentrum in Grevenbroich bietet Intelligenztests für Kinder

Kinder aller Altersstufen können hier im Begabtenzentrum in Grevenbroich Ihren IQ testen lassen. Sehr häufig werden diese Momentaufnahmen am Ende der Kindergartenzeit und in der Grundschule erstellt. Aber auch während der Jahre an weiterführenden Schulen kommen Intelligenztests zum Einsatz, dann häufig als Folge von schulischen Problemen und Auffälligkeiten. Kinder, die sich langweilen, fallen durch vielfältige störende Aktivitäten auf oder aber durch Verweigerung. Wird die Ursache für ihr Verhalten nicht erkannt, so drohen sie einen Weg einzuschlagen, der bis zum Schulabbruch führen kann.

Als Eltern sollen Sie Ihr Kind beobachten

Aufmerksame Eltern und Pädagogen sollten deshalb diese Kinder genau beobachten, im Zweifelsfall einem Intelligenztest unterziehen und so gegebenenfalls die Grundlage für eine Hochbegabtenförderung schaffen. Genaue Informationen zu Intelligenztests und Hochbegabung finden interessierte Besucher auf der Webseite www.begabtenpaedagogik.de . Hier wird das Prozedere der Tests erklärt und diverse Kurse vorgestellt, die zum Zweck der Hochbegabtenförderung entwickelt wurden. Liegt tatsächlich eine Hochbegabung vor, so betrifft diese sehr häufig einzelne Bereiche, wie beispielsweise Mathematik oder Sprache. Das Begabtenzentrum von Diana Haese bietet für die unterschiedlichen Schwerpunkte und nach Altersgruppen unterteilt gezielte Förderangebote, die für nicht ortsansässige Kinder und Jugendliche zum Teil auch online genutzt werden können.

Förderung, die auf das Begabungsprofil abgestimmt ist

Angeboten werden Förderungen für 3-6-Jährige, 6-10-Jährige und 10-16-Jährige sowie für Erwachsene. Für viele der Kurse ist vorher die Durchführung eines Intelligenztests Voraussetzung. Ziel ist es, damit die Inhalte optimal auf das Begabungsprofil des Teilnehmers abzustimmen. Das gilt allerdings nicht für die Online-Förderung der Begabtenförderung. Diese kann nicht nur bei Vorliegen einer Hochbegabung, sondern vielmehr für alle Schüler sehr hilfreich sein. Bei diesem Angebot stehen Gedächtnistraining mit Konzentrationsübungen und die Vorstellung von Lernstrategien im Vordergrund. Gerade bei permanent steigenden Leistungsanforderungen können sich Schüler während dieser Förderung Techniken aneignen, die ihnen helfen, den Schulalltag leichter zu bewältigen. Umfangreiche Informationen und Kurzangebote rund um die Themen Begabung und Hochbegabung werden auf der Webseite zur Verfügung gestellt.

Kontakt:
Zentrum der Begabtenpädagogik Diana Haese
Dr. Mirco Haese
Marktplatz 5 – 7
41516 Grevenbroich
21 81 – 7 05 97 17
mirco.haese@begabtenzentrum.de
https://www.begabtenpaedagogik.de/

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

1 Kommentar zu “Begabtenzentrum in Grevenbroich: Hochbegabtenförderung muss Spaß machen”

  1. Pingback: Weiterbildungskooperationen um Hochbegabte zu fördern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.