<script>
0341-355408-12 info@familienfreund.de

familienfreund KG: Von der Taufe bis heute

Logo Familienservice (EAP) der familienfreund KG

Logo Familienservice (EAP) der familienfreund KG

Inhalt

Am 3.Mai 2006 wurde unser Unternehmen, die familienfreund KG, in Leipzig gegründet. Als Familienfreund(e) stehen wir in erster Linie Arbeitgebern und deren Beschäftigten bei der Organisation von Vereinbarkeit Beruf und Familie zur Seite. Wir unterstützen Ihre Mitarbeiter in allen Fragen rund um Familie von 0 bis 99plus. Wir beantworten Fragen, recherchieren, stehen 24 Stunden an 7 Tagen die Woche Standby für die Freuden, Alltagsprobleme, Sorgen und Nöte Ihrer Beschäftigten.

Die Gründung von familienfreund KG

Los geht’s mit einer tollen Idee und jeder Menge know-how sowie einer konkreten Vorstellung von dem, was die familienfreunde für Sie und Ihre Beschäftigten tun können und wollen. Am 3. Mai 2006 war es endlich soweit. Die familienfreund KG erblickte als Kommaditgesellschaft nach kurzen Wehen das Licht der Welt. In einer Notariatskanzlei im Waldstraßenviertel wurde die Geburt und die Taufe vollzogen. Bei der Geburt waren neben dem Notar die familienfreund(e) Jana Schlegel, Christine Otto, Thomas Kujawa und Lars Quiring anwesend. Der erste Wohnort befand sich um die Ecke, in der Gustav-Adolf-Straße, sein.

Platz Großstadt (c) familienfreund.de
Platz Großstadt (c) familienfreund.de

[Update 5. Mai 2006] Erster deutscher Familientag in Berlin

Erster deutscher Familientag … in Berlin auf der Museumsinsel … und familienfreund ist dabei. Gemeinsam mit der FAMILIENSTADTLeipzig präsentiert die familienfreund KG bei strahlendem Sonnenschein Ideen für mehr Familienfreundlichkeit auf der Museumsinsel in Berlin. In zahlreichen Themenzelten werden durch die bundesweiten Lokalen Bündnisse für Familie Anregungen für Mütter, Väter, Unternehmen und die “Gesellschaft” gegeben, sich dem Thema Familie zu widmen bzw. sich mit ihm auseinanderzusetzen.

[Update Juni 2006] Willkommen im Uniriese

Kinder, wie die Zeit vergeht! Wir haben zu tun wie in der Ernte und aus der Wiege sind wir bereits entwachsen. Es wird Zeit für ein Büro und dieses haben wir bereits gefunden. Wir laden Sie, liebe GeschäftspartnerInnen und Freunde ein mit uns zu feiern, zu schnattern und zu quasseln. Am 10.07.2006 heißen wir Sie im neuen Familienlager am Augustusplatz 9, 04109 Leipzig in der 21. Etage willkommen. Genießen Sie mit uns den Blick auf Leipzig und erheben Sie mit uns ab 20 Uhr die Gläser.

familienfreund diskutiert: glückliche Familien – glückliches Land?

familienfreund unterwegs: operncafe leipzig (c) foto: maria a. sharichin / familienfreund.de
familienfreund unterwegs: operncafe leipzig (c) foto: maria a. sharichin / familienfreund.de

Geht es französischen Kindern und Eltern besser als Deutschen? Darum drehte sich am 18. Mai in der Oper Leipzig eine Podiumsdiskussion zu den themen Ehegattensplitting, Kinderbetreuungszeiten, Qualität der Betreuung, Vorschulbildung und familienfreundliche Personalpolitik. Rund 60 Gäste aus Frankreich und Deutschland waren der Einladung der Wirtschaftsjunioren Leipzig, der familienstadtleipzig und der Maison de la france Leipzig gefolgt. In teilweise sehr emotionalen Debatten wurde über Vorzüge und Nachteile beider Bildungs- und Betreuungssysteme gestritten.

Neben einem Bänker standen auch eine Steuerberaterin, eine Lehrerin und familienfreund für Antworten und Statements zur Verfügung. Als Ergebnis der durch die Gäste als hochwertig eingestuften Veranstaltung soll es ein Handlungspapier geben, in welchem auch die Ergebnisse einer Umfrage zum Thema Familienfreundlichkeit vorgestellt werden. Diese wurde von den Wirtschaftsjunioren parallel in Leipzig und der französischen Partnerstadt Lyon durchgeführt worden.

[Update: 15.10.2006] Die Telefone laufen heiß

Seit 3. Mai diesen Jahres kümmert sich die familienfreund KG als zentraler Ansprechpartner um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Leipzigerinnen machen von diesem Angebot sehr rege Gebrauch. Gerade in der Vorweihnachtszeit ist der Bedarf an Kindersittern und ambulanter Altenpflege außerordentlich hoch. Zusätzlich belastet die Argumentation so mancher Leitung eines Hortes bzw. eines Kindergartens die Budgets der Eltern. Obwohl die Eltern die Beiträge für den Dezember vollständig gezahlt haben, sind die meisten Einrichtungen von heute bis einschließlich 2. Januar geschlossen. Auf Nachfrage bei den hilfesuchenden Eltern wurde offenbar der Bedarf laut §5 SächsKitag unzureichend bzw. sehr früh (September) ermittelt. Mitarbeiterinnen, die jetzt von den Chefs angewiesen wurden, zu arbeiten, haben keine oder eingeschränkte Ersatzangebote erhalten.

[Update: 20.11.2006] Jetzt backen wir es an.

Weihnachten | Pfefferkuchenteller (c) familienfreund.de
Weihnachten | Pfefferkuchenteller (c) familienfreund.de

Es duftet so gut, wenn Tagesmuetter und Tagesvaeter am 2. Dezember in der Backstube des Caritas Familienzentrums neue und alte Plaetzchenrezepte ausprobieren. auf Einladung der familienfreund kg werden sich die selbststaendigen Unternehmerinnen und Unternehmer aber auch über Erfahrungen, Positives und Negatives, im Umgang mit Behörden, Trägern und Eltern austauschen. Im Sinne gelebter Netzwerke wird also nicht nur Mehl gesiebt, Eier geschlagen und Vanilleschoten gestoßen. Es werden auch Ideen kursieren, Worte fliegen und Strukturen entstehen. Wer als Kindertagespflegeperson noch keine Einladung erhalten, aber neugierig ist, meldet sich unter 0341-355408-13.

[Update: 15.04.2007]  familienfreund zu Gast bei Freunden…

Wir sind eingeladen und wir kommen gern! Wohin? Natürlich zum 3. Leipziger Bildungsfest ins Leutzscher Wasserschloß. Getreu unserem Leitsatz „Familie ist dort, wo 2 füreinander Verantwortung übernehmen“ nehmen wir mit einem stand teil. Es erwarten sie bei uns bunte Informationen rund um Familie von 0 bis 99plus.

[Update 15.04.2007] Lokale Energie für große Aufgaben

Bereits im August 2004 wurde in Leipzig das lokale Bündnis für Familie gegründet. Verschiedene Unternehmen und Organisationen schlossen sich im Beisein der ehemaligen Bundesfamilienministerin Schmidt und dem jetzigen Verkehrsminister Tiefensee zu einem offenen Bündnis zusammen. Die Gründungsurkunde und Bündnisregeln können auf der Webseite der FAMILIENSTADTLeipzig gelesen werden. Dort finden sich auch viele Informationen über die praktischen Ergebnisse der transparenten Netzwerk- und Bündnisarbeit. Da die familienfreund KG beziehungsweise ein Teil des Unternehmenskonzeptes innerhalb der FAMILIENSTADTLeipzig entstanden ist, wurde folgerichtig Anfang Juni ein Antrag auf Bündnispartnerschaft gestellt. Ziel von familienfreund ist es nicht nur für ein weiteres kommunizieren von familienfreundlichen Unternehmen einzustehen, sondern auch Ressourcen für die ehrenamtliche Aufgabe der Bündnisakteure zu akquirieren.

[Update: 27.04.2007] Kinder sind Zukunft: Der richtige Weg

(Kleine) Kinder sind Zukunft – hieß es zum Start der ARD-Themenwoche vom 14. bis 21.4.20007 u. a. in der 21. Etage des Weisheitszahnes. Am vergangenen Samstag zwischen 10 und 16 Uhr. Eltern, Kinder, Erzieherinnen, Tagesmütter genossen bei sommerlichen Temperaturen einen tollen Ausblick auf unsere familienfreundliche Stadt Leipzig. Überrascht zeigten sich auch die neugierigen Eltern als Sie den Kita-Platz-Service der familienfreund KG nutzten. Selbst in Gohlis gab es noch freie Plätze für unter 3-jährige. Nun wohl nicht mehr, denn die Datenbank wurde ganz schön gequält. Es wurden Profile studiert, Öffnungszeiten verglichen und dann Rufnummern und Mailadressen notiert. Da werden wohl ab Montag wieder ein paar Plätze weniger verfügbar sein.

Seit dem 1. Januar diesen Jahres nutzten 5.847 Menschen die kostenfreie Informationsplattform und machten sich ein Bild von den Angeboten für Familie. Seit kurzem sind dort nicht nur Kindertagesstätten und Tagesmütter / Tagesväter integriert. Auch von der Grund- bis zur Berufsschule sind die Angebote sauber aufgelistet. Da familienfreund nicht Kinderfreund heißt, sind seit letzter Woche auch Begegnungsstätten für die Generation 50+ aufgeführt. Dieses spektrum wird, so auch die Kooperationsgespräche mit Anbietern am Samstag, stetig ausgebaut. Mit knapp 700 Anfragen allein in diesem Jahr wird auch die Frage des MDR bzw. Mephisto97.6 beantwortet, wo es in 2007 noch hingehen soll.

[Update: 11.05.2007] Oma’s und Opa’s allein zu Haus?

Die Kinder sind aus dem Haus? Die Enkelkinder wohnen zu weit weg und besuchen Sie selten? Oder ein Enkelkind ist ihnen nicht genug? Kinder halten Sie jung und fit? Ein kleiner Schlafgast am Wochenende oder in der Woche ist kein Problem? Dann sind Sie bei familienfreund genau richtig. Denn hier gibt es Kinder und Eltern, die mehr als nur ein Betreuungsangebot suchen. Und dazu liebe Eltern, die sich nach vertrauensvoller und familiennaher Betreuung sehnen, die gern Ersatz-Omas oder -Opas in Ihrer Familie begrüßen würden. Schreiben Sie uns einfach per Mail, was sie zur idealen Oma oder Opa macht und was Sie für Ideen und Vorstellungen in Bezug auf Kinderbetreuung haben. Oder Sie erreichen uns unter 0341-355408-12.

[Update: 2007] Willkommen im Romanushaus

Romanushaus Leipzig - historische Lampe (c) familienfreund.de
Romanushaus Leipzig – historische Lampe (c) familienfreund.de

Erbaut wurde das Romanushaus zwischen 1701 und 1704 durch den amtierenden Bürgermeister Franz Conrad Romanus. Dieser wurde am 7. März 1671 in Leipzig geboren und verstarb am 14. Mai 1746 auf der Festung Königstein. Als offensichtlicher Günstling des Kurfürsten Friedrich August I, verhalf dieser Romanus 1701 ins Amt. Romanus selber war ein studierter Jurist, welcher 1692 das Examen machte. Romanus ergriff die Initiative und schaffte Missstände ab. So ging die Anlage einer Straßenbeleuchtung, der Bau einer Kanalisation, die Pflasterung von Hauptstraßen, die Einrichtung eines Sänftentragedienstes, einer Armenordnung sowie des Almosenamtes auf sein Konto. Auch die Besoldung der Ratsherren im Verlauf der Amtszeit von 200 bis 1704 auf 500 Taler verdankten die erlauchten Herren ihrem Bürgermeister.

Er verschuldete sich

Romanushaus Leipzig - Fassadenelement (c) familienfreund.de
Romanushaus Fassadenelement (c) familienfreund.de

Romanus verschuldete sich nach 1704 durch eine Investition von 150000 Taler. Der Rücktritt folgte unmittelbar wegen gemachter Finanzmanipulationen und mündete 1705 in die Inhaftierung auf der Festung Königstein. Das Romanushaus behielt nach dem Konkursverfahren Romanus‘ Frau Christina. Romanus selber verblieb nach Ablehnung eines Gnadengesuches 1733 bis zu seinem Tode 1746 in Haft. Nach mehreren Besitzerwechseln sowie einem Namenswechsel wurde das Romanushaus durch den Architekten Otto Paul Burghardt von Grund auf neu gemacht.

Das Romanushaus ist ein Barockes Bauwerk, was man deutlich an üppigen Rundungen, ausladenden Formen und prunkvoller Gestaltung erkennt. Barock meint inhaltlich „absonderlich, regelwidrig“ und kommt ursprünglich aus dem portugiesischem. Andere bekannte Barocke Bauwerke sind u .a. Schloss Versaille, Schloß Belvedere und das Winterpalais in Sankt Petersburg.

[Update: 25.06.2007] Familienfreundlichkeit vorgestellt

Am Dienstag, 26. Juni 2007, wird die Stadtverwaltung Leipzig ab 17 Uhr im Stadtbüro in der Katharinenstraße den kommunalen KiTa-Platz-Service und weitere familienfreundliche Maßnahmen vorstellen. Da viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der in Fragen Vereinbarkeit von Beruf und Familie betreuten Unternehmen, noch arbeiten dürfen, werden familienfreunde (Vertreter der familienfreund KG) vor Ort sein. Die Familienfreund KG betreibt seit Mai 2006 ihr Portal für familienfreundliche Angebote und Dienstleistungen für die Stadt Leipzig. Dort gehört auch das Finden und Ausgeben von freien Betreuungsplätzen in Kindertagesstätten und Kindertagespflege dazu. Deshalb werden wir nicht nur vor Ort sein, sondern auch im Gepäck eine Liste mit tagesaktuell freien Krippen- und Kindergartenplätzen haben. Allen Interessierten wird somit neben der öffentlichen, kostenlosen und anonym nutzbaren Plattform eine weitere Möglichkeit geschaffen, einen Platz fürs eigene Kind zu finden.

[Update: 12.11.2007] Fred geht online

Endlich ist es soweit. Pünktlich 12:30 Uhr startet heute auf familienfreund.de der erste Chat. Mitmachen kann jeder, den Fragen rund um Familie quälen. Fred hilft allen Ratsuchenden in Sachen Kinderbetreuung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie und auch bei generationsübergreifenden Problemen passende Lösung zu finden. Beschäftigen Sie fragen wie:

  • Wie finde ich eine gute Kinderbetreuung?
  • Welche Mitspracherechte habe ich im Kindergarten?
  • Wer ist für mein Problem der konkrete Ansprechpartner?
  • Wie finde ich einen Fahrdienst, der meine 70-jährige Oma zum Arzt fahren kann?
  • Ich muss heute länger arbeiten, wo finde ich spontan einen Babysitter für meine Tochter?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Die familienfreunde Jana und Thomas beantworten gern all Ihre Fragen.

[Update: 27.11.2007] 7 auf einen Streich oder das 1000. Angebot

Kinderlachen und Geschrei erfüllen am 10. Dezember das Familiy Fun Center in Leipzig Rückmarsdorf mit Leben. An sich nichts ungewöhnliches? Doch: Denn hier findet ein trägerübergreifendes Fachkräftetreffen der besonderen Art statt. Was BBW, Fröbel und Co. nur zu Fachtagungen und Fortbildungen hinbekommen, gelingt 2 Händen Tagesmüttern- und Vätern mühelos. Mit Kind und Kegel machen sie sich auf zum Weihnachtstoben. Ein netter Nebeneffekt: pädagogischer Austausch, Gruppenerfahrung für die Kids im Umgang mit Gleichaltrigen sammeln und gemeinsam in die Vorweihnachtszeit starten. Neben Würstchen und Apfelsaft werden auch die Familienfreunde vor Ort sein – im Gepäck den Leipziger Familienkatalog, der gestern Abend mit dem 1000. Angebot gefüllt wurde.

[Update: 10.01.08] Feiern Sie mit uns 2 Jahre Allianz für Familie

Im Januar 2010 begeht die sächsische „Allianz für Familie“ ihren zweiten Jahrestag. Aus diesem Anlass wird in Kooperation mit dem Projekt PERFEKT – Familienfreundliche Unternehmen Sachsen und dem Unternehmensnetzwerk ERFOLGSFAKTOR FAMILIE eine Veranstaltung unter dem Motto „Mit Kooperation zu mehr Familienfreundlichkeit“ im Beisein unserer sächsischen Staatsministerin für Soziales Christine Clauß stattfinden, um Familienfreundlichkeit als Wettbewerbs- und Standortfaktor in Sachsen noch stärker voran zu bringen.

In der Veranstaltung am 28. Januar 2010, von 16.00-19.00 Uhr, im Günnewig Hotel Chemnitzer Hof , sollen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Möglichkeiten und gute Beispiele erfolgreicher Kooperationen aufgezeigt werden, um damit deren Blickwinkel in diese Richtung zu erweitern, denn oftmals können mit Hilfe von Kooperationen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert, zudem wirtschaftliche Vorteile geschaffen und zur Entlastung der Unternehmen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beigetragen werden.

Als Mitglied der Allianz für Familie und Beruf sowie dem Unternehmensnetzwerk Erfolgsfaktor Familie laden wir Sie ganz herzlich nach Chemnitz ein. Feiern Sie im angemessenen Rahmen 2 Jahre erfolgreiche Netzwerkarbeit für Familienfreundlichkeit und lassen sich von Ihrem persönlichen Work-Life-Balance-Dienstleister familienfreund KG auf dem Markt der Möglichkeiten von neuen Ideen zu mehr Familienfreundlichkeit und Mitarbeiterbindung und -gewinnung inspirieren. Für Rückfragen erreichen Sie Thomas Kujawa unter 0341-355408-18.

[Update: 22.05.2008] Zuständigkeit und Bürgernähe?

Das diskutierte OBM-Kandidat Jörg Röcklin unter Moderation vom Netzwerk für demokratische Kultur e.V. mit familienfreund Thomas Kujawa und den anwesenden Wurznern. Und in punkto Familienfreundlichkeit gingen die Meinungen und Wünsche weit auseinander. Von besseren Verkehrswegen, Verbund von Bildungseinrichtungen, bürgernahe Verwaltung oder musikalische Früherziehung für alle kurzen Wurzener – Familienfreundlichkeit ist ein komplexes und sicher auch subjektives Thema. Bürger wollen sich wohlfühlen, sich beteiligen und gehört werden anstatt immer nur Ideen zu liefern. Und Wurzen will sich präsentieren. Jörg Röcklin will das gern alles umsetzen und sich für kleine und große Wurzner einsetzen. Und Familienfreundlichkeit muss messbar werden und Messinstrumente sind nicht zuletzt die Bürger in einer Stadt.

Aber wo waren die am Sonntag nachmittag? Wie Georg Milbradt einst sagte, kann man mit Familienfreundlichkeit keine Wahl gewinnen, da nur 25 % das Thema Kinderfreundlichkeit in Sachsen tangiert. Wie Sie schon gemerkt haben, hat auch der OBM-Kandidat das Thema Familien- und Kinderfreundlichkeit auf eine Stufe gestellt. Wurzen hat 17.500 Bürger und insgesamt waren 13 Wurzner zur Diskussion da. Auch die Gegenkandidaten waren nicht anwesend. Aber Beteiligung ist wichtig und lern- bzw. lehrbar. Gerade junge Menschen müssen lernen sich zu beteiligen, denn was nützt die Installation von Familienbeirat, Familienbauftragte und familienfreundlichen Bürgerbüros, wenn niemand teilnimmt, diskutiert, umsetzt oder wählt.

Frau Ferl ehemalige Gleichstellungsbeauftragte zitierte ein chinesisches Sprichwort, welches sagt: „Wer zum Fluss geht mit der Absicht Fische zu fangen, sollte ein Netz mitnehmen.“ Und genau dieses Netz wird Jörg Röcklin hoffentlich immer einstecken haben, um viele kleine und große Wurzner zu fangen.

[Update: 04.11.2008] Das richtige Betreuungsangebot finden und nutzen

Ist selbst bei 1000 Angeboten leichter als man denkt, wenn Sie, liebe Eltern, wissen worauf Sie bei der Auswahl unbedingt achten müssen. Sie wohnen innerhalb Sachsens? dann haben Sie das Recht auch über die Orts- und Stadtgrenzen hinaus ein geeignetes Betreuungsangebot aus allen vorhandenen Angeboten auszuwählen. Wie Sie sich nun zwischen den Landkreisen, Stadtbezirken und Ortsteilen zurechtfinden, welche der 260 Tagesmütter und 500 Kitas freie Plätze hat, und wie Sie dann letztendlich zum richtigen Angebot kommen, zeigen wir ihnen in einer Exkursion durch den Familienkatalog. Wir laden Sie herzlich zu unserem informativen Workshop ins familienbüro Leipzig ein. Bitte melden Sie sich für die Teilnahme am Workshop an. Der Workshop findet am 20.11.2008 um 18.00 Uhr in der Katharinenstraße 23, 04109 Leipzig, statt. Wir freuen uns auf Ihre Fragen.

[Update: 04.12.2008] FAMILIENBÜRO gratuliert Familieninfobüro

Mit einer weiteren Maßnahme wird die Stadt Leipzig noch familienfreundlicher. Am 8. Dezember eröffnet 14 Uhr im Stadthaus am Burgplatz nach fast einjähriger Vorbereitungszeit das städtische Familieninfobüro. Neben den Bürgerbüros in den Stadtteilen und dem Jugend-, Sozial- und Gesundheitsamt werden die Leipziger nun eine weitere Möglichkeit haben ihre Anliegen vorzubringen. Die Mitarbeiter des FAMILIENBÜROLeipzig wünschen Ines Falkenhan und Cornelia Pauschek für ihre Arbeit die nötige Geduld. Zu hoffen bleibt, das neben dem Tun bei der ZAROF Gmbh und der empius GmbH noch genügend Zeit für die Leipziger bleibt. Auf die einjährige Erfahrung des FAMILIENBÜROLeipzig aus mehr als 10.000 konkreten Anfragen können die Stadtangestellten sehr gern zurückgreifen und sind jetzt schon zum Erfahrungsaustausch eingeladen. Ein schneller Zugriff ist unter https://www.familienfreund.de/themenuebersicht/news-familienbuero-leipzig/ möglich.

[Update: 29.11.2008] Advent, Advent

Ein Lichtlein brennt, heißt es morgen unter deutschen Dächern. So richtig weihnachtlich fühlen sich die großen sicher noch nicht. Und trotzem geht es allerorts weihnachtlich her. In den Supermärkten quellen die Weihnachtsmänner und Schokokugeln aus dem Regal, alle Einkaufszentren und die ganze Stadt ist geschmückt und auf dem Weihnachtsmarkt tummeln sich die Leipziger seit dem 24.11.2008. Und spätestens am 1.12.2008 öffnen sich zahlreiche Kalendertürchen. Manch kleine Hand greift zum ersten Mal ins den Kalender und manche größere Hand ist nicht mehr wirklich überrascht von was süßem. So haben wir hier eine Tip für Kinder , die gern schon morgens nachdenken und tüfteln. und frei nach dem Motto:“Morgen Kinder wird’s was geben“, öffnet das FAMILIENBÜROLeipzig seine Türen. Am 1.12.2008 laden wir Sie ein mit uns 365 Tage FAMILIENBÜROLeipzig zu feiern. Von 14 bis 20 Uhr sind wir bei Kaffee und Kuchen für Gespräche und Fragen offen.

[Update: 06.01.2009] Familienfreund ist Partner im Aboclub der LVB

LVB Abo Club (c) lvb.de
LVB Abo Club (c) lvb.de

Gutscheine und Bonussysteme sollen uns dazu bringen leichter und besser Geld auszugeben. Ein Großteil der Weihnachts- und Geburtstagsgutscheine, welche jedes Jahr mit herzlichen Grüßen den Besitzerwechseln enthalten puren Konsum. Gutscheine und Bonussysteme entbinden den schenkenden auch oft davon sich zu überlegen, was der beschenkte wirklich gern haben möchte. Sie schaffen vor allem einen finanziellen Freiraum, um eigene Wünsche zu erfüllen. Vom Gutschein für Kleidung, Parfüm, Schokolade oder das Lieblingsmüsli bis hin zu Unterhaltungsmedien, wie Computerspielen und  CDs ist alles möglich.

Sie wohnen bei der Leipziger Wohnungsbaugesellschaft? Dann ist ihnen die LWB-Card sicher ein Begriff. sie fahren täglich mit der Abocard der LVB? Dann sind Sie automatisch Mitglied im Aboclub und können bei allen möglichen Gelegenheiten Prozente haschen.

Bei den familienfreunden haben Sie eine Reihe von Rabatten. So sind wir Partner im Aboclub und gewähren auf Seminare und unsere Familienflat gern Rabatt. Das wichtigste, was man neben einer Sache noch verschenken kann, ist wohl eine Dienstleistung. Bei den Leipziger Verkehrsbetrieben kann man jetzt Mobilität kaufen. Und Sie können diese Mobiltität nun auch noch verschenken. 5, 20 und 50 Euro Gutscheine ermöglichen dem Beschenkten freie Auswahl aus dem kompletten Verkaufssortiment der LVB. Erhältlich sind sie im im LVB-Mobilitätszentrum am Hauptbahnhof.

[Update: 22.08.2009] Im Westen nichts neues?

Na da irrt Ihr Euch aber! Denn morgen steigt im Stadtbezirk West im schönen Ortsteil Schönau das Schönauer Parkfest. Neben einem tollen Programm und der wunderschönen Kulisse des Schönauer Parks sind auch die Familienfreunde direkt vor Ort. Ab 11 Uhr bieten wir Ihnen und euch auf 18 qm jede Menge Infos rund um Familie. Ob noch vor der Schwangerschaft, im Kindergarten, an der Schwelle zum Gymnasium, im zarten Teenageralter, Erwachsen und berufstätig oder bereits viele erfolgreiche Jahre hinter sich – Fragen, Sorgen, Ängste, Nöte und/oder Frust tauchen in jeder Lebenslage- und alter auf. Was auch immer Sie her-, um- oder vorwärts treibt – wir halten Ihnen und Ihren Familienmitgliedern den Rücken frei. Rund um das persönliche Gespräch gibts direkt im mobilen Hauptquartier – im familienbüro Leipzig – viele Infos und wissen zum Lesen, Mitnehmen und Weiterreichen. Wir freuen uns auf Sie beim Schönauer Parkfest!

[Update: 08.09.2009] Fragen rund um Familie loswerden?

Infos zu Themen, wie freien Krippenplätzen, finanziellen Hilfen und/oder zur Neuerung bei der Patientenverfügung bekommen? Einen Blick auf 4.500 familienrelevante Angebote und Dienstleistungen werfen sowie auch noch das Richtige rauspicken? Am Samstag, dem 12. September 2009 ist das im FAMILIENBÜROLeipzig in der Katharinenstrasse 23, 04109 Leipzig, möglich. Von 9 bis 11 Uhr laden wir Ihre Leser mit Kind und Kegel herzlich ein, lecker und kostenfrei zu frühstücken und familienfreundliche Informationen zu erhaschen. Egal, wo der Schuh drückt – Fragen rund um Familie stellen und Antworten erhalten! Das FAMILIENBÜROLeipzig wurde zum 1. Dezember 2007 von der familienfreund KG ins Leben gerufen. Im Rahmen der gesellschaftlichen Verantwortung (Corporate Social Responsibility) bietet der Arbeitgeberservice familienfreund KG eine zentrale Anlaufstelle für Leipzigerinnen und Leipziger, die aktuell keinen Arbeitgeber haben. Die Leistungen des Büros werden komplett ohne Steuergelder erbracht.

[Update 01.10.2009] Wiedereinstieg in den Beruf im Landkreis Meißen

Infotag Wiedereinstieg (c) perspektive-wiedereinstieg.de
Infotag Wiedereinstieg (c) perspektive-wiedereinstieg.de

Frau George (Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Meißen) und Frau Richter (Gleichstellungs-, Familien- und Seniorenbeauftragte der Stadt Meißen) möchten Sie gern einladen, sich am 7. Oktober 2009 zum wichtigen Thema Wiedereinstieg in den Beruf zu informieren. Aus dem offiziellen Flyer der Veranstalter: „Das Thema Frauen und ihre beruflichen Chancen auf dem Arbeitsmarkt gewinnt vor dem Hintergrund des sich immer stärker abzeichnenden Fachkräftebedarfs an Bedeutung. Unser Infotag Wiedereinstieg in den Beruf soll ein Tag der Perspektiven für Frauen und ihre Familien sein. Wir wollen informieren, beraten und ermutigen, neue Wege einzuschlagen.

Ein rundes Programm für Sie

Die unterschiedlichen Institutionen, Vereine, Beratungsstellen, Bildungsträger und Unternehmen geben an verschiedenen Themeninseln Auskunft über Fort- und Weiterbildung, berufliche (Neu-)Orientierung, den Wiedereinstieg nach der Elternzeit oder die Pflege der Angehörigen. In den Vorträgen und Workshops haben Sie Gelegenheit, sich Impulse zu holen und eventuell erste konkrete Schritte zu planen.“ Die Beteiligten haben ein Programm auf die Beine gestellt, das die Besucherinnen und Besucher anspornen wird, über die eigene Lebenssituation nachzudenken:

  • In welcher Form möchte ich den Wiedereinstieg angehen?
  • Wo bekomme ich kompetente Beratung?
  • Entspricht meine Bewerbungsmappe den aktuellen Anforderungen?
  • Wie und wo kann ich mich fortbilden?
  • Wer unterstützt mich?
  • Wie bekomme ich Familie und Arbeit unter einen Hut?
  • Was ist mit meiner Rente?

Natürlich mit uns

Wir möchten Sie ganz herzlich einladen diesen Tag zu nutzen, mit Expertinnen und Experten vor Ort ins Gespräch zu kommen, um den Startschuss für Ihr berufliches Comeback zu geben. Sie, liebe Unternehmerinnen, vermuten es richtig. Die familienfreund KG, Ihr externer, zentraler Ansprechpartner, wird mit einem Stand zum Wissenstransfer vor Ort sein. Zwischen 11 und 15 Uhr präsentieren wir Ihnen im Foyer des Meissener Theaters Informationen und praktische Lösungen. Gern schicken Sie auch ihre (zukünftigen?) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit den individuellen Fragen zu uns. Schon jetzt versprechen wir schnellstmögliche Lösungen.

[Update: 30.06.2010] Aktionswoche im Familienbüro Leipzig

Liebe Mitarbeiter, liebe Unternehmer, vom 19.7.2010 bis 23.7.2010 gibt es im familienbüro Leipzig die Aktionswoche: „Erfrisch Deinen Kopf mit familienfreundlichen Ideen“. Im Rahmen der Aktionswoche wird es am 20.7.2010 einen großen Tag der offenen Tür im familienbüro Leipzig geben. Von 10 bis 19 Uhr stehen wir Ihnen dann als zentraler Ansprechpartner rund um Familie, persönlich für Ihre Herausforderungen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Fragen, zeigen Ihnen den Familienkatalog und verlängern für registrierte Nutzer auf Anfrage bestehende Accounts um weitere 4 Wochen. Mit familienfreundlichen Grüßen das Team vom familienbüro Leipzig

[Update: 02.09.2010] Familienwissen.Recht – Haftungsfragen in der Anlageberatung

Noch im September 2008 konnte sich niemand vorstellen, dass eine Bank wie Lehman Brothers in die Insolvenz gehen würde. Viele Anleger hatten aufgrund der Ratschläge ihrer Anlageberater beispielsweise auch Lehman-Zertifikate erworben. Später trat der Totalverlust ein. Niemand hat es kommen sehen oder doch? Was kann man jetzt tun, um sich vor Anlageverlusten zu schützen? Wie wirkt sich die Wirtschaftskrise auf angelegtes Vermögen aus?

Kapital und Geldmärkte verändern sich

Guter Rat ist sowohl davor teuer als auch, wenn man nach dem Totalverlust der Einlage ohne alles da steht, denn die Kapital- und Geldmärkte verändern sich. Eine Krise jagt die nächste und es ist eben auch nicht alles Gold was glänzt. Unser Vortrag zu Haftungsfragen in der Anlageberatung behandelt die Rechte und Pflichten von Anlageberatern und Anlagevermittlern aber auch der Kunden:

  1. Was muss der Anlageinteressent beachten?
  2. Muss der Anleger bei seinem Wunsch auf eine hohe Rendite die damit verbundenen Risiken tragen?
  3. Unter welchen Voraussetzungen und wann nicht?

In die Problematik zu Haftungsfragen in der Anlageberatung und Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen wird aus dem Blickwinkel der Anleger und Anlageberater kritisch und sachlich beleuchtet werden. Sowohl Anleger als auch Berater haben die Möglichkeit, sich am Donnerstag, den 07.10.2010, 19.00 Uhr in den Kanzleiräumen der Dr. Fingerle Rechtsanwälte, Ferdinand-Lassalle Str. 22, 04109 Leipzig zu informieren.

[Update: 18.10.2010] Das große 1 x 1 der Nutzer

Wir haben uns mal die Mühe gemacht und geschaut, welche Seiten im Mai 2010 auf der Plattform der familienrelevanten Angebote besonders frequentiert waren. Drei grobe Kategorien haben wir festgelegt:

  1. Wie viele Internetseiten bzw. Kontaktaufnahmen mit den Anbietern fanden statt? Natürlich wissen wir nicht, wie viele einen Telefonhörer in die Hand nahmen oder die URL bzw. Faxnummer/Mailadresse kopiert oder abgeschrieben haben. Webseiten von Hebamme bis Pflegeheim wurden 434 mal direkt angeklickt und 117 Mails an familienrelevante Anbieter versandt.
  2. Welche grobe Unterteilung gibt es zum Erlangen von Hintergrundinformationen zum Angebot. Hierbei wurde 117 mal die Google Karte, 46 mal die integrierte ÖPNV-Fahrplanauskunft bemüht. Auf einigen Detailseiten haben wir auch Erklärungen zu Fachbegriffen hinterlegt. Diese wurden 131 Mal aufgerufen.
  3. Als letzte Kategorie haben wir eigene Inhalte bzw. Zusatzinformationen zusammengefasst. Auf jeder Angebotsseite sind die aktuellsten News aus der Informationsplattform eingeblendet. Hier haben sich 376 Nutzer für weiterführende Inhalte interessiert. Und auch die aktuellsten 5 Termine fanden zahlreiche Interessenten. Gezählt wurden im Mai vom Computer 106 Klicks.

Weiterführende Aktionen / Mai 2010

  • Kontaktaufnahme mit Angeboten: 434 via Webseitenaufruf, 117 via Email
  • Hintergrundwissen zu den Angeboten: 117 Google Karte, 46  Fahrplanauskunft ÖPNV, 131 Erklärungen von inhaltlichen Aussagen (Wiki-Aufruf)
  • Zusatzinformationen: 376 Artikelaufrufe (News), 106 Kalenderaufrufe

[Update: 30.08.2011] Passagenfest: Klassische Musik und aktuellste Informationen

Zum Passagenfest am 2. September 2011 bespielt das Familienbüro den barocken Innenhof des Romanushauses mit Musik von Johann Sebastian Bach. Im ersten Geschoss, natürlich barrierefrei erreichbar, können sich die Bürgerinnen und Bürger die aktuellsten Informationen zu den vielfältigsten Familienthemen geben lassen. 1701 bis 1704 ließ Franz Conrad Romanus das barocke gebäude errichten und 2007 zog das familienbüro in seine räume ein. lassen sie sich von der tollen fassade des ehemaligen bürgerhauses einfangen und profitieren sie von über 400 kostenlosen Broschüren von 0 bis 99+. Themen, wie Teilzeit, Taschengeld, Berufswahl, Patientenverfügung, Diabetes und Kinderwunsch kommen nicht zu kurz.

In der Zeit von 20 bis 24 Uhr sind die Mitarbeiter der familienfreund KG, dem mitteldeutschen Experten für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, für Sie und Ihre Begleiter am 2. September 2011 aktiv. Der im Haus befindliche Romanushof empfängt Sie bis 22 Uhr gern mit ur-sächsischer Hausmannskost und königlichen Leibspeisen.

[Update: 08.09.2011]  familienbüro unterwegs: Mitten im Leben und mitten im Stadtzentrum

In Leipzig lebten 2010 rund 77.600 Menschen mit Behinderung – das sind immerhin 15 Prozent aller Einwohner. Davon sind etwa 52.000 schwerbehindert. Mitten im Leben und mitten im Stadtzentrum auf dem Markt heißt der 16. Tag der Begegnung zwischen Menschen mit und ohne Behinderung am 14. September wieder viele Besucher willkommen. Der Tag der Begegnung findet bereits seit 1993 statt und steht traditionell unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters, der auch in diesem Jahr um 10 Uhr die Eröffnung übernimmt. Aller zwei Jahre präsentieren Vereine, Verbände, Selbsthilfegruppen, Einrichtungen und Behörden Ihre Angebote für Menschen mit Behinderungen. In diesem Jahr heißt das Motto „Lebens-Kunst“ – in einer doppelten Bedeutung: behinderte Menschen verarbeiten künstlerisch Ihre Lebenssituation und es ist auch eine Kunst, mit einer Behinderung zu leben.

Zum diesjährigen Motto „Lebens-Kunst“ engagieren sich besonders auch die umliegenden Museen

Das Museum der bildenden Künste, das stadtgeschichtliche Museum und das zeitgeschichtliche Forum halten von 10 bis 16 Uhr offene Angebote für alle Besucher bereit. Aus diesem Grund sind auch in diesem Jahr besonders Kinder und Jugendliche Leipziger Schulen angesprochen. Bereits 15 Schulen mit 660 Schülern haben sich für die museumspädagogischen Angebote angemeldet.

  • Beim Museum der bildenden Künste können die Gäste beispielsweise eine Führung mit einer Gebärdendolmetscherin erleben oder Einblicke in die Welt der Museumstechnik gewinnen.
  • Im stadtgeschichtlichen Museum können auf einem Tast- und Erlebnisrundgang Leipziger Geheimnisse entdecken.
  • Beim Kindermuseum Lipsikus Geschichte zum Anfassen erlebt werden.
  • Das zeitgeschichtliche Forum „Verschickt ein Westpaket“ oder lädt zum Zeitzeugengespräch „Schlimmer als Knast“.
  • Auf dem Markt selbst wartet ein buntes Bühnenprogramm und viele Aktionen vom Gedächtnistraining über ein mobiles Sport- und Spielangebot bis zum Café Blickwechsel auf die Besucher.

Bühnen- Interviews mit den Direktoren der Museen vermitteln einen Eindruck von der Vielfalt der Ausstellungen und Projekte. 57 Vereine, Verbände und Einrichtungen präsentieren sich auf einem Markt der Möglichkeiten. Weitere Informationen und das Gesamtprogramm sind unter www.leipzig.de/tdb zu finden.

[Update: 30.04.2012] familienfreund KG: wir sind anders!

Familienservice (EAP) der familienfreund KG (c) familienfreund.de
Familienservice (EAP) der familienfreund KG (c) familienfreund.de

Unser Betätigungs- und Beratungsfeld, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, wird allzu oft mit Kinderbetreuung und Altenpflege gleichgesetzt bzw. assoziiert. So sprechen uns regelmäßig Menschen an, die meinen wir kümmern uns nur um kleine Kinder oder alte Menschen. Die Annahme, dass wir eigene Einrichtungen aller Art betreiben und damit auch selbst noch Dienstleister, wie eine Hebamme, ein Arzt , eine Kindertagesstätte oder ein Altenpfleger  sind, ist ebenfalls an der Tagesordnung. Sicher hat dies vor allem mit der Familiendefiniton für jeden einzelnen, die thematische Besetzung durch Ämter und Ministerien als auch der Prägung durch die Medien zu tun.

Familie ist dort, wo 2 füreinander Verantwortung übernehmen!

Mit diesem Grundverständnis für Familie und einer sehr offenen Familiendefinition startete die familienfreund KG  bereits am 03.05.2006 ihren Familienservice für Arbeitgeber und Unternehmen. Um zu verdeutlichen, wie vielfältig die Herausforderung aus dem sozialen Umfeld an den im Berufsleben stehenden Menschen sind, finden Sie in den Familiennews die unterschiedlichsten Themen des täglichen Lebens.

An einigen Dingen haben Sie eventuell kein Interesse, andere Dinge treiben Sie schon lange herum. Mit unserem Informationsportal leisten wir sowohl für unsere Kunden als auch Interessenten, wie wir, bei der familienfreund KG, meinen, wichtigen Beitrag alle Facetten der besseren Work-Life-Balance darzustellen. Wenn wir Ihnen konkret helfen dürfen, macht uns dies sehr stolz. Auf der speziellen Infoseite steht genau beschrieben, wie Sie unser Kunde werden können.

[Update: 26.05.2012] familienbüro Leipzig schickt Sie in die Oper

Haben Sie am 22. Juni 2012 schon etwas vor ? Nein? Dann haben wir vom familienbüro Leipzig etwas für Sie. 2 Mal eine Freikarte für den Graf von Monte Christo. Die musikalische Komödie präsentiert die deutsche Erstaufführung von Frank Wildhorns Musical »Der Graf von Monte Christo« nach einem der spannendsten Abenteuerromane der Weltliteratur. Edmond Dantès wird aufgrund einer Intrige unschuldig verurteilt. Der junge Mann verliert nicht nur seine Freiheit, sondern auch seine große Liebe Mercédès an einen seiner Widersacher. Die skrupellosen Intriganten erleben einen gesellschaftlichen Aufstieg, während Dantès sein Leben im Kerker fristet.

Nach seiner geglückten Flucht schwört er bittere Rache. Mit Hilfe eines Schatzes setzt er als geheimnisvoller Graf von Monte Christo seine Pläne in die Tat um. Am Ende steht dem Glück von Mercédès und Edmond nichts mehr im Wege und Ihr Traum kann sich erfüllen. Ein Musical mit rasanten Kampf- und Fechtszenen und jeder Menge Romantik. Nach »Jekyll & Hyde« genau das richtige für alle Wildhorn-Fans!

 

[Update: 10.06.2012] 23. Ökofete in Leipzig und das familienbüro mittendrin

Vom 5. bis zum 17. Juni finden in Leipzig die Umwelttage statt. Mittlerweile im 15. Jahr dreht sich in diesen 2 Wochen alles rund um die Ökologie. Es werden Filme gezeigt, Exkursionen angeboten sowie Diskussionen und Führungen organisiert. Das alles wird organisiert vom Ökolöwe Leipzig e.V. und mündet am 17.6.2012 in die große Ökofete. Die Ökofete findet in der Anton-Bruckner-Allee im Clara-Zetkin-Park statt und ist mit über 12.000 Besuchern das größte Umweltfest der Stadt.

Und auch das Leipziger familienbüro wird bei diesem Frühlingsfest für die ganze Familie einer von etwa 120 Ständen sein. Am Stand des familienbüro leipzig wird es allerlei Infomaterial rund um das Aufwachsen, die Ernährung und Bewegung geben. Vom Spiel für zu Hause bis hin zu Informationen zum Ökosiegel bringen wir Euch zahlreiche Broschüren zum kostenfreien Einpacken mit. Im Gespräch am Stand lassen sich Fragen und Herausforderungen leicht lösen. Mit Standnummer 114 stehen wir in Richtung Brücke. Was gibt es noch?

[Update: 29.11.2012] Sozial- und Wirtschaftsministerium laden am 5. Dezember 2012 zum Fachkräfteforum nach Dresden

Im Rahmen der Fachkräftestrategie 2020 des Freistaates Sachsen laden die Staatsminister Clauß und Morlok die Bürgerinnen und Bürger am 5. Dezember 2012 in Dresden zum Dialog ein. Das 2. Fachkräfteforum findet unter dem Titel Familienfreundliches Sachsen statt und schließt an das Zuwanderungsforum im Mai 2012 an. Neben der Vereinbarkeit von Beruf und Kind geht es auch um die Vereinbarkeit von Pflege und Erwerbstätigkeit, Arbeitszeitmodelle und Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf die Situation der Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

familienfreund als Best Practice Beispiel

Die familienfreund KG, als praktischer Unterstützer des sächsischen Mittelstandes ist stolz als Best Practice Beispiel ausgewählt zu sein. In den Dialogrunden werden die Work-Life Experten erläutern, wie es praktisch möglich ist, in allen Lebensabschnitten eine Vereinbarkeit von Beruf bzw. Ausbildung und sozialem Umfeld zu ermöglichen. Neben klassischen Themen wie Kinderbetreuung und Pflege liegt der Schwerpunkt des Dialogangebotes auf den alltäglichen Unterstützungsmöglichkeiten durch einen Familienservice. Spezielle Produkte wie der mit einem Energieerzeuger entwickelte Berufseinstiegsermöglicher oder der für die sächsische Wohnungswirtschaft geschaffene Comfortmanager wird die familienfreund KG vorstellen.

Nicht zu vergessen sind die während dem Fachkräfteforum angebotenen Fachvorträge von Prof. Dr. Ulrike Detmers, Thomas Ilka und Prof. Dr. Hans Bertram. Zu empfehlen ist auch die hochkarätig besetze Podiumsdiskussion, u.a. mit dem Oberbürgermeister der Stadt Bautzen, Christian Schramm. Kommen Sie am 5. Dezember 2012 zwischen 9:30 und 16:30 ins Deutsche Hygienemuseum, beteiligen sich am Dialog und holen sich Antworten auf Ihre persönlichen Fragen zum Familienfreundlichen Sachsen.

[Update: 11.12.2013] Wiedereinstiegstag in Chemnitz

Infotag Wiedereinstieg (c) perspektive-wiedereinstieg.de
Infotag Wiedereinstieg (c) perspektive-wiedereinstieg.de

Die Zahl der erwerbstätigen Frauen nimmt weiter zu. Berufstätigkeit ist eine Notwendigkeit geworden. Die besonderen Lebens- und Arbeitssituationen von Frauen führen zu sehr individuellen Strukturen und Wünschen. Sogenannte Wiedereinstiegstage, Fraueninfobörsen und Informationsveranstaltungen der Arbeitsagenturen zu Kinderbetreuungsangeboten sollen Frauen beim Wiedereinstieg nach Geburt oder Pflege von Angehörigen besonders unterstützen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie steht auch beim Wiedereinstiegstag in Chemnitz ganz vorn. Ob Vollzeit, Teilzeit, Minijob, Umschulung, Weiterbildung, Wiedereinstieg, Existenzgründung, Freiberufliche Arbeit, Seminare zur beruflichen und/oder persönlichen Weiterentwicklung …alles sind wichtige Bausteine bei der Gestaltung der Berufstätigkeit von Frauen.

Die Fraueninfobörse behandelt das Thema „Beruf und Familie – vereinbar?!” und greift auch Bereiche wie z.B. Zeit- und Selbstmanagement, Rentenabsicherung, Qualifizierung, bürgerliches Engagement, Stressabbau, Yoga und gesunde Ernährung auf. Vom 9.30 – 15.30 Uhr bieten Ihnen fast 200 Aussteller Informationen und Angebote rund um das Thema Wiedereinstieg und Berufrückkehr auf dem Wiedereinstiegstag in Chemnitz an. Es wir ein tolles Workshop- und Rahmenprogramm zu verschiedenen Themen rund um Frau, Beruf und Familie angeboten. Außerdem können Sie unseren individuellen Bewerbungsmappencheck ganztägig nutzen. Und auch die familienfreunde sind wieder mit dabei und haben neben dem Familienkatalog Chemnitz auch viele kostenfreie Informationen dabei. Neugierig? Dann kommen Sie zu Infobörse in die Arbeitsagentur Chemnitz!

 

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

1 Kommentar zu “familienfreund KG: Von der Taufe bis heute”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.