Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

frühstück: der energiekick am morgen

Ernährung | Müsli mit Obst (c) familienfreund.de

Ernährung | Müsli mit Obst (c) familienfreund.de

Kinder kommen am frühen Morgen häufig schwer aus dem Bett. Damit die Kleinen morgens munter werden, brauchen sie ein reichhaltiges Frühstück, das Körper und Gehirn nach der langen Nacht mit neuer Energie versorgt. „Zu einem ausgewogenem Frühstück gehören Milch oder ein Milchprodukt, Obst oder Gemüse, Brot oder Getreideflocken – möglichst in der Vollkornvariante – sowie ein Getränk“, fasst Dr. Elke Arms, Ernährungswissenschaftlerin im Nestlé Ernährungsstudio zusammen.

Baustein 1: Milch oder Milchprodukte

Milchprodukte sorgen dafür, dass der Nachwuchs ausreichend Calcium für den Knochenaufbau bekommt. Außerdem enthalten sie neben hochwertigem Eiweiß auch Vitamin B2 und B12. B12 ist zum Beispiel wichtig für die Blutbildung, den Eiweißstoffwechsel, das Nervensystem sowie die Haut und Schleimhäute. Als Alternative zu Milch schmeckt Kindern meistens Kakao.

Baustein 2: Das passende Getränk zum Frühstück

Zusätzlich zu Milch oder Kakao ist beim Frühstück auch ein Getränk wichtig. Denn während des Schlafens verliert der Körper Flüssigkeit über die Atmung und über die Haut. Beim Frühstück gilt es, diesen Verlust wieder auszugleichen. Kinder, die wenig trinken, sind schnell müde, schlecht konzentriert und leiden unter Kopfschmerzen. Wasser, Saftschorlen, Malzkaffee, Kräuter- und Früchtetees ergänzen das Frühstück – Fruchtsäfte am besten im Verhältnis 1/3 Saft mit 2/3 Wasser.

Baustein 3 + 4: Brot oder Getreideflocken sowie Obst oder Gemüse

Groß und Klein brauchen für einen optimalen Start in den Tag zudem ausreichend Kohlenhydrate. Dabei kommt es auf die Mischung an: Für die Initialzündung sorgen die schnell verfügbaren Kohlenhydrate aus Obst, einer Fruchtsaftschorle oder Marmelade. Denn diese Kohlenhydrate gehen schnell ins Blut über und liefern rasch Energie. „Langanhaltende Energie spenden allerdings eher die langsam verfügbaren Kohlenhydrate inklusive Ballaststoffen aus Vollkornprodukten wie Vollkornbrot und Vollkorngetreideflocken. Sie lassen den Blutzuckerspiegel nur langsam, aber stetig steigen – das sorgt für dauerhafte Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit“, erklärt Dr. Elke Arms.

Am besten frühstücken Kinder zweimal: Das erste Frühstück dient als Grundlage für den Tag und ist etwas üppiger, das kleinere zweite folgt am Vormittag, um den Hunger bis zum Mittagessen zu überbrücken. Der Snack für die Schulpause eignet sich auch gut, um den Kindern Gemüse zu geben: Das Pausenbrot kann mit fettarmer Wurst oder Käse und zusätzlich mit rohem Gemüse belegt werden, denn Gemüse essen Kinder häufig lieber roh als gekocht.

Die wichtigsten Frühstückskomponenten auf einen Blick

Bausteine Lebensmittel
Milch und Milchprodukte (fettarme Varianten bevorzugen) Milch, Kakaogetränk, Joghurt, Dickmilch, Quark, Käse
Getreideprodukte (am besten aus dem vollen Korn) Brot, Müsli, Haferflocken, Frühstückscerealien
Obst (je nach Saison) Apfel, Apfelsine, Banane, Mandarine, Erdbeeren, Kiwi, Mango, Ananas und Säfte
Getränke Mineralwasser, verdünnte Fruchtsäfte, Malzkaffee, Früchte- und Kräutertee (ungesüßt)

Mit diesen Frühstücksbeispielen tanken Kids Energie

Frühstücksvorschlag für Kinder der 1. bis 4. Klasse (ca. 350 kcal bis 475 kcal)

Morgenmuffel-Frühstück (1 Portion)

  • Glas fettarme Milch, 1,5 % Fett (200 ml)
  • 1 Portion Frühstückscerealien (30 g)
  • 1 Glas Orangensaftschorle (200 ml)

Nach dem „Morgenmuffel-Frühstück“ kann das zweite Frühstück bzw. der Pausensnack etwas größer ausfallen.

Frühstücksvorschlag für Kinder ab der 5. Klasse (ca. 475 kcal bis 525 kcal)

  • Milchshake „Tarzan“ (1 Portion) bestehend aus
    • 200 ml fettarme Milch, 1,5 % Fett1-2 EL Haferflocken, instant (20 g)
  • 1/2 mittlere Banane (125 g)
  • 1/4 Glas Orangensaft (50 ml)

Nach dem „Morgenmuffel-Frühstück“ kann das zweite Frühstück bzw. der Pausensnack etwas größer ausfallen. Weitere Informationen rund um die gesunde Kinder- und Familienernährung erhalten Eltern im Nestlé Ernährungsstudio in der Rubrik „Kind & Familie“ und hier im Portal für die Vereinbarkeit von Nachwuchs und Karriere .

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.