0341-355408-12 info@familienfreund.de

Ostern: ein Fest im Glauben und für die Familie

Bunte Eier, Osterkarten und viele Traditionen (c) pixabay.de

Bunte Eier, Osterkarten und viele Traditionen (c) pixabay.de

Ostern ist viel mehr als nur ein langes Wochenende. Es ist das Fest des Glaubens, der Familie, der Lämmer, der Eier und der Osterkarten. Ostern ist ein bewegliches Fest, welches sich nach einemLunisolarkalender bestimmt. D. h. Ostern, im gregorianischen Kalender, ist jedes Jahr an einem anderen Tag frühestes am 22. März und spätestens am 25. April, aber immer am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond.

Der historische Bezug

Ostern befasst sich mit dem Leiden, Sterben und der Auferstehung Christi. Im Neuen Testamentes fiel diese Zeit in eine Pessachwoche – die wichtigste Festzeit im Judentum. Während in der Pessawoche der Auszug der Israeliten aus Ägypten und damit aus der Sklaverei gefeiert wird, beginnen die westliche Kirchen seit dem Jahr 1091 die Zeit vor Ostern mit dem Aschermittwoch. Hier startet für viele Gläubige und nicht Gläubige Menschen eine 40-tägige Fastenzeit.

Für Gläubige steht diese Fastenzeit im Kontext mit den 40 Jahren, die die Israeliten in der Wüste verbrachten. Außerdem erinnert es auch an die 40 Tage, die Jesus fastend und betend in der Wüste verbrachte. Nichtgläubige Menschen verbringen oft freiwillig nach eigenen Gesetzen ein bis mehrmals im Jahr eine Fastenzeit. Für viele bieten sich die 40 Tage bis zum Karsamstag bestens an, um auf bestimmte Dinge, wie Schokolade, Alkohol oder Fett zu verzichten. Fasten wird in vielen Kulturen als reinigend und heilend empfunden. Den Auftakt zur Karwoche bildet der Palmsonntag. Viele (Kirch-)gemeinden nutzen diese Zeit bis zum Gründonnerstag (Feier des Abendmahls) und vollziehen einen Frühjahrsputz. Auch die jüdische Pessawoche hat eine solch lange Vorbereitungszeit. Nichts Gesäuertes darf sich in der Pessawoche im Haus befinden und verzehrt werden. Ostern ist eine Zeit mit Messen und Gottesdiensten.

Ihren Urlaub effizient planen und die meisten freien Tage rausholen

Mit der Familie feiern und essen

Wer Kinder hat und nicht gläubig ist, wird Ostern nutzen, um vor allem Zeit mit der Familie zu verbringen. Ostern ist in Deutschland immer ein langes Wochenende an das sich die Osterferien und damit eine schulfreie Zeit anschließt. Wer kann und gut mit seinen Urlaubstagen geplant hat, fährt weg. Das gemeinsame Suchen der Ostereier in einem anderen Land, im Schnee oder auf einer Insel schweißt die Familie zusammen. Ostern ist in vielen Familien ein kleines Fest, wo gemeinsam gekocht, gegessen und genascht wird. Vom Osterbrot, über einen Spiegeleierkuchen bis hin zum Schokoladenosterhase und den bemalten, bunten Eiern gibt es viele volkstümliche und traditionelle Osterbräuche. Wer Ostern mal anders verbringen möchte, kann sich an den zahlreichen Osterbräuchen in anderen Ländern orientieren.

Osterbräuche aus aller Welt

Während in Deutschland die Schokohasen los sind, gibt es im Nachbarland Italien jede Menge Osterprozessionen. Bestandteil einer Prozession ist das Tragen des Kreuzes durch die Straßen. Die Italiener naschen an Ostern am liebsten einen Gugelhupf aus gekochten Eiern, Spinat und einer Ostertaube. Wer das Picknicken mit der Familie mag, ist am Ostersonntag in Italien gut aufgehoben. Die Briten rollen ihre bunten Eier am liebsten die Straße runter – während die Kinder in Finnland die Auferstehung am Ostersonntag mit einem Straßenumzug feiern. Die Amerikaner verbringen Ostern bei der jährlich wiederkehrenden Easter Parade auf der 5th Avenue in New York City. Das Eierrollen findet in Amerika direkt am weißen Haus statt.

Ostereier: bunt, bemalt, gekocht oder aus Schokolade

Das zentrale Element, was Ostern in der Welt verbindet, ist das Osterei. Ob es die Straße runtergerollt wird, gegessen, gekocht, gefärbt, ausgeblasen und aufwendig bemalt wird – zu Ostern gehört das Osterei. Die Bulgaren, Griechen, Russen, Serbier und Schweden färben und bemalen hartgekochte Eier rot, um an das neue Leben durch das Opfer Christi zu erinnern. Eier sind Ostern mehr als beliebt und werden auch oft verschenkt. In Deutschland hängen zu Ostern viele Ostereier am Osterstrauch bzw. an frischen Zweigen in der Wohnung. Auch wird zu Ostern geritten, getischt oder geschoben. Schön ist es, wenn es neben den traditionellen Bräuchen und Aspekten des Glaubens noch familiäre Bräuche und Festlichkeiten gibt. Das Osteressen kann so ein Brauch sein oder das gemeinsame Kaffee trinken bzw. das Eier suchen und verschenken.

Die Osterkarte ist schon lange wieder Trend

Wer im Urlaub ist und nicht mit der ganzen Familie feiern kann, greift vielleicht mal zum Stift und sendet liebe Ostergrüße. Die Karte für Grüße und Glückwünsche hat längst zurück in die Haushalte gefunden. Ob gedruckt, handgeschrieben oder selbstgebastelt – eine Osterkarte – auch als Einladungskarte zum Essen – ist etwas ganz besonderes. Am besten ist es, wenn Sie das Osterfest lange genug vorbereiten. Auf Meine Kartenmanufaktur gibt es tolle Inspirationen für eine persönlich gestaltbare Osterkarte zum Versenden. Ihre Ostergrüße sollten Sie am besten mit passende Zitaten, einem tollen Foto oder lieben Grüßen in der Karwoche zustellen lassen. Wer direkt für die Osterzeit zustellen möchte, hat bis spätestens Pfingsten Zeit. Ostern ist also alles andere als langweilig. Wer seinen Kindern die verschiedenen Osterfeste nahe bringen möchte, kann auch jedes Jahr woanders seine freien Tage verbringen.

Ostern mit dem Familienservice

Betreute Mitarbeiter wenden sich für die Osterplanung, wie gewohnt, an den Familienservice der familienfreund KG. Gern unterstützen wir Sie beim Versenden der Osterkarten, bei der Urlaubsplanung, den Reiseformalitäten oder/und der Planung von Freizeitmöglichkeiten am Urlaubsort. Natürlich ist auch Ostern für uns kein Grund für alle Fragen rund um Familie von 0 bis 99plus nicht erreichbar zu sein. Auch, wenn Ihr Osterfest anders verläuft als geplant und etwaige familiäre Notfälle auftreten, unterstützen wir Sie wie gehabt in der Mitarbeiterbetreuung.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.