Welche Rechte haben Schwangere in der Probezeit (c) pasja1000 / pixabay.de

Welche Rechte haben Schwangere in der Probezeit (c) pasja1000 / pixabay.de

Welche Rechte haben Schwangere in der Probezeit

Sie sind Schwanger aber in der Probezeit? In diesem Artikel erfahren Sie das wichtigste, was Sie über ihre Rechte beim Kündigungsschutzgesetz und Mutterschutzgesetz wissen müssen und wie Sie ihre Pflichten wahrnehmen. Außerdem erklären wir Ihnen den Unterschied zwischen Mutterschutzgesetz und Elternzeit.

weiterlesen
Seniorin mit Demenz (c) Gerd Altmann / pixabay.de

Seniorin mit Demenz (c) Gerd Altmann / pixabay.de

Notfallmappe für Menschen mit Demenz entwickelt

Eine Patientin oder ein Patient ist an Demenz erkrankt, nicht auskunftsfähig. Niemand kennt sie oder ihn, niemand weiß, welche Medikamente regelmäßig eingenommen werden oder ob ein chronisches Leiden vorliegt. Trägt sie/er einen Herzschrittmacher, reagiert die Person allergisch? Fragen, die in der akuten Krise für eine Behandlung wichtig sind.  

weiterlesen
Hausbrand und Feuerwehreinsatz (c) beeki / pixabay.de

Hausbrand und Feuerwehreinsatz (c) beeki / pixabay.de

Im Notfall alles griffbereit

Wenn es brennt, bleibt keine Zeit, um wichtige Papiere zusammenzusuchen. Erfahrungsgemäß greifen die Menschen im Notfall eher zu Dingen, die ihnen „am Herzen liegen“, wie Omas altes Fotoalbum.
Im Brandfall gilt es, das eigene Leben und das der Familie zu retten. Papiere lassen sich wiederbeschaffen. Nicht selten ist die Wiederbeschaffung aber sehr mühsam, zeitaufwendig und mit hohen Kosten verbunden. Daher ist es ratsam, die notwendigsten Papiere immer griffbereit parat zu haben, um sie im Notfall schnell mitnehmen zu können.

weiterlesen
Kinderbonus: Alles auf einen Blick (c) florentiabuckingham / pixabay.de

Kinderbonus: Alles auf einen Blick (c) florentiabuckingham / pixabay.de

Kinderbonus: Auszahlung und wichtigste Fragen auf einen Blick

Im Zuge der Corona-Pandemie gibt es nun im Herbst für alle Kindergeldempfänger bzw. deren Kinder den Kinderbonus. Ausgezahlt wird der Kinderbonus über die Familienkassen an jedes Kind, was im Jahr 2020 mindestens in einem Monat Anspruch auf Kindergeld hatte oder hat.

weiterlesen
Regenjacke Damen (c) Petit Bateau

Regenjacke Damen (c) Petit Bateau

Wanderung in den regnerischen Bergen mit der richtigen Regenjacke für Damen

Wenn Sie gerne wandern, lassen Sie sich nicht die Laune durch schlechtes Wetter verderben. Die Natur lässt sich auch genießen, wenn das Wetter nicht so gut ist oder wenn es regnet. Manchmal ist die Landschaft bei Regen besonders schön und die Stimmung kann bewegend sein. Wer im Regen generell nicht wandern möchte, braucht in bestimmte Gebiete erst gar nicht zu reisen. Haben Sie schon einmal einen dampfenden Wald erlebt und die Stille genossen oder die Regenpfützen mit ihren Mustern bewundert? Auch der Anblick der Wolkendecke, wie sie sich hebt, ist ein Highlight bei Regen. Grund genug sich auch an Wanderungen im Regen zu gewöhnen. Alles eine Sache der Kleidung und mit der richtigen Regenjacke für Damen macht die Wanderung auch bei unterschiedlichen Wetterverhältnissen Spaß.

weiterlesen
Apothekenschrank Bad Medizin (c) familienfreund.de

Apothekenschrank Bad Medizin (c) familienfreund.de

Neue Langzeitstudien-Daten zu Alkoholkonsum und Sterblichkeitsrisiko

Wie eine große europäische Langzeitstudie (EPIC*) mit mehr als 380.000 Studienteilnehmern zeigt, haben Frauen und Männer, die lebenslang im Durchschnitt nicht mehr als ein Glas bzw. zwei Gläser Alkohol pro Tag trinken, im Vergleich zu Viel- oder Wenigtrinkern** ein vermindertes Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben. Dies gilt allerdings nur für die Teilnehmer, die zu Beginn der Studie keine Vorerkrankungen aufwiesen. Das Forscherteam unter Führung von Manuela Bergmann und Heiner Boeing vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung publizierte seine Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift International Journal of Epidemiology (Bergmann et al., 2013; DOI: 10.1093/ije/dyt154).

weiterlesen
Klingel mit Rollstuhlsymbol (c) BrandtMarke / pixelio.de

Klingel mit Rollstuhlsymbol (c) BrandtMarke / pixelio.de

Treppensteighilfe und Rollstuhlfahrer

Ein pflegebedürftiger Rollstuhlfahrer klagte am 18. Juli 2014 erfolgreich auf die Kostenübernahme einer Treppensteighilfe. Mit dem Aktenzeichen B3 R KR 1/14 R gab das Bundessozialgericht dem Rollstuhlfahrer recht und verdonnerte seine Krankenkasse zur Kostenübernahme.

weiterlesen
Karte Bremen (c) familienfreunde.de

Karte Bremen (c) familienfreunde.de

Familienurlaub in Bremen fördert die Daniel-Schnakenberg-Stiftung

Dieser Eintrag ist Teil 4 von 9 in der Serie Zuschuss zum Familienurlaub

Wie in Baden-Württemberg gibt es auch im Bundesland Bremen keine Landesförderung. Allerdings springt die Daniel-Schnakenberg-Stiftung in diese Lücke und ermöglicht für junge Bremerinnen und Bremer mit geringem Einkommen aller zwei Jahre einen Familienurlaub in Bremen. Bremerhavener können allerdings nicht von diesem Angebot partizipieren.

weiterlesen
Coach und Autor Daniel Hoch (c) danielhoch.com

Coach und Autor Daniel Hoch (c) danielhoch.com

familienkolumne: was du heute kannst besorgen – daniel hoch rät zum tun

jeder kennt dieses sprichwort. doch vielen von uns fällt es schwer, sich daran zu halten. oft werden wichtige, aber unangenehme termine nach hinten geschoben und ausgeblendet, um der konfrontation damit aus dem weg zu gehen. daraus kann sich sogar eine art krankheit entwickeln, procrastination genannt. schlimm wird’s, wenn ihr dadurch eure privaten und beruflichen ziele völlig aus dem auge verliert bzw. eher unangenehmen zielen hinterherrennt. daniel hoch bietet hilfe 

weiterlesen
Vereinbarkeit von Beruf und Pflege (c) Gerd Altmann / PIXELIO.de

Vereinbarkeit von Beruf und Pflege (c) Gerd Altmann / PIXELIO.de

Welches Pflegeheim ist das passende?

Einen Platz im Pflegeheim zu finden, ist in Deutschland seit vielen Jahren schwerer geworden. Checklisten, das Gespräche mit der Pflege- und Krankenkasse sowie das Besuchen der Pflegeheime um die Ecke führt schnell zu Ernüchterung. Die deutsche Pflege richtet sich seit vielen Jahren zunehmend auf die Pflege in häuslicher Umgebung aus. Ambulant vor stationär und letzteres halt nur, wenn es einen Platz im Pflegeheim gibt.

weiterlesen