Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Private Alternative zum Elternportal der Stadt Leipzig

Familienkatalog Leipzig Screenshoot 2007 (c) familienkatalog-leipzig.de

Familienkatalog Leipzig Screenshoot 2007 (c) familienkatalog-leipzig.de

In die Diskussion um das elektronische Reservierungssystem für Kinderkrippen- und Kindergartenplätze in Leipzig (sprich: Elternportal) schaltet sich schon seit Mai 2006 ein privater Anbieter ein – also lange bevor es KIVAN gab.

Eltern brauchen Lösungen

(firmenpresse) – „Wir kennen die schwierige Situation Leipziger Eltern, die eine Betreuung für ihr Kleinkind suchen“, sagt Jana Schlegel (32), Geschäftsführerin der in der Katharinenstraße ansässigen Familienfreund KG. „Deshalb bieten wir schon seit Mai 2006 den kostenlosen Familienkatalog, in dem man nach freien Plätzen recherchieren kann.“ Für ganz Leipzig sind dies nach derzeitigem Stand (Ostern 2010) 192 Plätze (Tagesmütter nicht eingerechnet). Das Elternportal ist direkt unter der Adresse www.familienfreunde.de erreichbar. Dort findet man nicht nur Horte, Kinderkrippen und Kindergärten, sondern auch Tagesmütter/-väter, Schulen, Pflegedienste, Hebammen, Ärzte und sogar familienrelevante Anwälte. Aufgelistet werden Angebote nicht nur aus der Messestadt, sondern aus ganz Mitteldeutschland.

Das als Kommanditgesellschaft am 3.5.2006 gegründete Unternehmen hat sich auf Dienstleistungen rund um die Familie spezialisiert. Motto: „Wir vereinbaren Beruf und Familie.“

Eine Dienstleistung für Mitarbeiter und Ihre Familien

Die familienfreund KG unterstützt Eltern bei der manchmal schwierigen Aufgabe, Beruf, Familie und Freizeit miteinander in Einklang zu bringen. Zum einen sehen sich die beiden Köpfe hinter dem Unternehmen, Jana Schlegel und Thomas Kujawa, als Beschaffer von Informationen und Wissen. Zum zweiten bieten sie „helfende Hände“ und die Gewissheit, Dienstleistungen schon getestet zu haben, damit Kunden keine Enttäuschung erleben. Das richtige Freizeitangebot für die Großeltern finden, das Antragsformular für Wohngeld oder die Weiterbildung, den Ansprechpartner bei der Pflegekasse suchen oder finanzielle Hilfen recherchieren – Fragen und Probleme rund um das Thema Familie gibt es jede Menge.

Gute Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben

Das Hauptaugenmerk der Familienfreund KG liegt auf „Work-Life-Balance“, der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Zielgruppe sind Unternehmen, die eine Art Betreuungsabonnement für ihre Mitarbeiter deren Angehörigen von 0 bis 99+ abschließen. Diese können sich dann Tag und Nacht mit ihren Nöten an die Familienfreunde wenden:

  • Was tun, wenn der Babysitter absagt?
  • Oder: Mein Kind ist krank – Oma aber auch, die sich sonst immer gekümmert hat.
  • Welche Schule ist die richtige?
  • Und was ist zu beachten, wenn ich umziehe und ein neues Umfeld für mich und meinen Partner suche?

„Jeder Aspekt, der es dem Mitarbeiter leichter macht, mit seiner Familie zurechtzukommen, lässt ihn besser arbeiten“, meint der 39-jährige Thomas Kujawa. „Mit diesem Argument überzeugen wir auch immer mehr Unternehmen, unseren Familienservice in Anspruch zu nehmen.“

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.