Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Warum Nachbarschaftshilfe auch Schwarzarbeit sein kann

Die berühmte Nachbarschaftshilfe haben wir alle schon mal geleistet. Gern trägt man die Einkäufe hoch, bringt einen Kasten Wasser mit oder mäht den Rasen, wenn gute Freunde dazu gerade nicht in der Lage sind. In der Regel nimmt man dann kein Geld vom Nachbarn und freut sich einfach, dass man jemanden eine Freude machen konnte. Allerdings gibt es gerade i…


Die berühmte Nachbarschaftshilfe haben wir alle schon mal geleistet. Gern trägt man die Einkäufe hoch, bringt einen Kasten Wasser mit oder mäht den Rasen, wenn gute Freunde dazu gerade nicht in der Lage sind. In der Regel nimmt man dann kein Geld vom Nachbarn und freut sich einfach, dass man jemanden eine Freude machen konnte. Allerdings gibt es gerade in Deutschland immer noch ein großes Problem mit Schwarzarbeit.

Wann ich meine Nachbarschaftshilfe anmelden muss

Wer mit Gewinnerzielungsabsicht, also regelmäßigem Einkommen, in der Nachbarschaft tätig ist, der muss auf jeden Fall seine Einkünfte angeben. So ist der nette Herr, der immer für alle die Treppe regelmäßig und gegen Entgelt macht auf jeden Fall eine meldepflichtige haushaltsnahe Dienstleistung für die der Haushalt entsprechend pauschal über das Haushaltsscheckverfahren Steuern zahlen muss. Auch die Aufbesserung eines kleinen Einkommens oder einer Sozialleistung ist für den der es erbringt meldepflichtig. Zusätzliches Einkommen muss angegeben werden vor allem bei Ämtern und Behörden. Wer nur mal helfen möchte, macht das am Besten ohne Entgelt und sonstige Verbindlichkeiten. Kriegen Sie dafür ein kleine…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
Warum Nachbarschaftshilfe auch Schwarzarbeit sein kann
0,39
EUR

24-h-Fachkräfte-Pass
24 Stunden Zugang zum Magazin für Fachkräfte und Angehörige
0,49
EUR

7-Tage-Fachkräfte-Pass
7 Tage Zugang zum Magazin für Fachkräfte und Angehörige
2,50
EUR

1-Monat-Fachkräfte-Pass
1 Monat Zugang zum Magazin für Fachkräfte und Angehörige
5,00
EUR

1-Jahr-Fachkräfte-Pass
1 Jahr Zugang zum Magazin für Fachkräfte und Angehörige
25,00
EUR

24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten auf familienfreund.de
0,99
EUR

1-Wochen-Pass
7 Tage Zugang zu allen Inhalten von familienfreund.de
5,00
EUR

1 Monat Pass
1 Monat Zugang zu allen Inhalten von familienfreund.de
10,00
EUR

1-Jahres-Pass
1 Jahr unbegrenzter Zugang zu allen Inhalten von familienfreund.de
50,00
EUR
Powered by

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.