0341-355408-12 info@familienfreund.de

Schließzeiten der Kindertagesstätte – wohin mit Ihren Kindern?

Spiel | Memorysteine Gluecksklee (c) berwis / pixelio.de

Spiel | Memorysteine Gluecksklee (c) berwis / pixelio.de

Schließzeiten der Kindertagesstätte (der Krippe, des Kindergartens und des Hortes) stellen Sie als Mitarbeiter mit betreuungspflichtigen Kindern vor immense Herausforderungen. Wenn Ihr Arbeitgeber nicht den Trend von Urlaub und/oder Betriebsferien folgen kann, müssen Sie unter Umständen (allein) eine Betreuungslösung bauen.

Schließzeiten zwischen Weihnachten und Neujahr

Jedes Jahr zur gleichen Zeit bahnen sich zwischen dem Jahreswechsel bzw. im Sommer Schließzeiten der Kindertagesstätte an. Nicht immer können Sie als Eltern Urlaub nehmen. Keine leichte Situation für Sie als Eltern. Kündigen sich Schließzeiten der Kindertagesstätte an, sollten Sie als erstes einen ruhigen Kopf bewahren und sich bei einem wirklichen Betreuungsbedarf an:

  1. den Elternbeirat
  2. die Einrichtungsleitung
  3. den Träger
  4. den örtlichen Träger der Kinder- und Jugendhilfe (Jugendamt) wenden.

Denn als Kunde hat Ihr Kind nicht nur Pflichten sondern auch Rechte. Betrifft nämlich die Mehrheit der Eltern einer Kindertagesstätte, dass Sie keine Betreuungslösung für Ihre Kinder finden, so greifen die Kinderbetreuungsgesetze der Bundesländer unter Umständen und es müssen Betreuungslösungen geschaffen werden. So kann der Elternbeirat die Eltern sammeln, die partout keine Betreuung finden und sich für diese dann an die Leitung bzw. den Träger der Kindertagesstätte wenden. Im Trägerverbund mehrerer Kindertagesstätten fällt es oft viel leichter eine Betreuungslösung zu bauen. So kann z. B. nur eine Kindertagesstätte stundenweise öffnen.

Das Kind mit zur Arbeit nehmen

Es gibt durchaus Arbeitgeber, die Ihren Mitarbeitern anbieten Ihr Kind mit ins Büro zu bringen. Viele Arbeitsplätze bieten aber rein logistisch schon keine Möglichkeit dazu. Was soll ein Kind am Band oder im Lager bzw. auf der Baustelle?! Wo es passt, sprechen Sie bitte Ihren Arbeitgeber auf ihren Betreuungsnotstand an. Viele Möglichkeiten ergeben sich, wenn Sie gut informiert auftreten und vielleicht schon eine mögliche Betreuungslösung erarbeitet haben. So unterstützt die familienfreund KG auch gern Ihren Arbeitgeber bei der Einrichtung einer stundenweisen kindgerechten Betreuungslösung in seinem Unternehmen. Natürlich arbeiten wir mit professionellen Kinderbetreuern zusammen, so dass der Betreuungsschlüssel des jeweiligen Kinderbetreuungsgesetzes Ihres Bundeslandes eingehalten wird.

Beispiel: Schließzeiten in Sachsen

Im § 5 des sächsischen Kindertagesstättengesetz ist die Mitwirkungspflicht der Eltern bezüglich der Öffnungszeiten der Kindertageseinrichtungen verankert. Das bedeutet, dass Sie als Eltern ein Mitspracherecht bezüglich der Schließzeiten haben. So sind in Sachsen schon Elternbeiräte erfolgreich gegen die Schließzeiten Ihrer Kindertagesstätten vorgegangen und haben diese verhindert.

Die Kinderbetreuung der Zukunft

Vor ein paar Tagen habe ich im Internet etwas gefunden, was eine Bereicherung für so manchen Kindergarten wäre. Qrio („quest for curiosity“) ist ein 58 Zentimeter großer und sieben Kilogramm schwerer, humanoider Roboter von Sony. Wissenschaftler der University of California haben in einem sozialen Experiment Qrio in einen Kindergarten gesteckt und beobachtet, wie die Kinder reagieren. Sie stellten fest, dass die Kinder im Alter von 18 Monaten und zwei Jahren den Roboter nach einigen Wochen als einen von ihnen betrachteten.

Der Roboter bewegt sich im Raum. Dabei benutzt er seine Sensoren, um nirgendwo anzuecken. Wenn die Kinder seinen Kopf berühren, kichert er. Von Zeit zu Zeit setzt er sich hin und, wenn seine Batterien zur Neige gehen, legt er sich hin. Er führt aber auch Steuerbefehle von Menschen aus. Per Steuerung kann er seinen Blick auf ein Kind richten oder ihm zu winken. Zu Qrios weiteren Talenten zählen auch hüpfen, Treppensteigen, Fußball spielen, Geschichten vorlesen, singen und vieles mehr. Ganz entgegen der Annahme, dass die Kinder bald die Lust an dem „Spielzeug“ verlieren würden, begannen sie mit Qrio zu interagieren.

Roboter als Assistenz-Erzieher

Die Wissenschaftler könnten sich durchaus vorstellen, dass der Roboter einmal als Assistenz-Erzieher in Kindergärten Einzug hält. Vielleicht kann der Roboter ja sogar einmal die Erzieher während der Schließzeiten der Kindergärten ganz ersetzen. Aber das ist hoffentlich noch Zukunftsmusik. Bis es soweit ist und ein Roboter die Erziehung Ihres Nachwuchses übernimmt, fragen Sie erst die Ansprechpartner, die wir Ihnen im Artikel benannt haben.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.