0341-355408-12 info@familienfreund.de

Schlagwort: familienrecht

familienrecht


Beim Familienrecht geht es um alle Generationen (c) geralt / pixabay.de

Beim Familienrecht geht es um alle Generationen (c) geralt / pixabay.de

Familienrecht: Nach Umzug kein Kindergeld im Ausland

/ 2 Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 46 Sekunden

Auch im Familienrecht kommt es immer wieder zu Fragen rund ums Kindergeld im Ausland. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hatte einen Fall zu entscheiden, bei dem die Mutter nach Belgien gezogen war, aber weiterhin in Deutschland arbeitete. Die Frage war, von welchem Staat sie Kindergeld verlangen konnte, berichtet die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV). Kindergeld am Wohnort oder Beschäftigungsort?

 zum Beitrag Familienrecht: Nach Umzug kein Kindergeld im Ausland
Vortrag Familienwissen BetriebsKiTa (c) familienfreund.de

Vortrag Familienwissen BetriebsKiTa (c) familienfreund.de

Familienwissen Patientenverfügung – Alles kann, nichts muss!

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 48 Sekunden

Das Rechtssystem ist für viele Menschen ein Buch mit sieben Siegeln. Der Workshop Familienwissen Patientenverfügung schafft hier bei einem ganz konkreten Thema Abhilfe.

Recht haben und Recht kriegen – diesen Spruch kennen die meisten und doch ist es mit der nötigen Fachkenntnis und geeigneter Unterstützung oft leichter als gedacht. Ähnlich vielfältig wie die Lebenslagen und Probleme sind auch die Rechtslagen. So ist der Anwalt fast wie der beste Freund, der sich noch einmal spezialisiert und konkret mit Fragen auseinandersetzen kann.

 zum Beitrag Familienwissen Patientenverfügung – Alles kann, nichts muss!
Mutter mit Kleinkind auf dem Arm (c) fancycrave1 / pixabay.de

Mutter mit Kleinkind auf dem Arm (c) fancycrave1 / pixabay.de

Kindesentführung durch Elternteil – (k)ein Thema für sie?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 51 Sekunden

„Und plötzlich kam mein Kind nicht mehr aus dem Urlaub zurück!“…gehört und gelesen hat von so einer Kindesentführung jeder schon mal. Oft sind die Täter keine fremden Leute sondern einer der beiden Elternteile nutzt plötzlich die Gelegenheit (s)ein Kind nicht zum anderen Elternteil zurückzubringen. Das geschieht mehrere hundert Mal pro Jahr. Oft fallen auch die Begriffe Kindesmitnahme 0der Kindesentzug, was jedoch am Ende auch einer Entführung gleichzusetzen ist. Der Auslöser für eine Kindesentführung oder Kindesentzug sind oft familiäre Krisen und Konflikte. Zum Zeitpunkt der Tat gibt es Sachlagen und Regelungen, die einen der beiden Elternteile das Gefühl vermitteln, dass die Kindesentführung der einzige Weg ist, um mit dem Kind dauerhaft zusammen zu sein. In vielen Fällen kehrt dann ein Elterteil mit dem gemeinsamen Kind nicht vom Auslandsurlaub zurück.

 zum Beitrag Kindesentführung durch Elternteil – (k)ein Thema für sie?
Handschlag (c) TommyS / pixelio.de

Handschlag (c) TommyS / pixelio.de

Eingetragene Lebenspartnerschaft in Deutschland

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 6 Sekunden

Das Gesetz über die eingetragene Lebenspartnerschaft (Lebenspartnerschaftsgesetzt LPartG) regelt die Begründung einer Lebenspartnerschaft zweier gleichgeschlechtlicher Menschen in Deutschland. Seit 2001 stellt die eingetragene Lebenspartnerschaft eine Möglichkeit dar eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft rechtlich abzusichern.

Eine Eingetragene Lebenspartnerschaft ist abzugrenzen von der gleichgeschlechtlichen Ehe, bei der gleichgeschlechtliche Paare wie verschiedengeschlechtliche Paare auch, unter das Ehegesetzt fallen. Eine eingetragene Lebenspartnerschaft ist ein eigenes Rechtsinstitut neben dem Rechtsinstitut der Ehe. So gelten gleichgeschlechtliche Paare in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft vor dem Gesetz nicht als verheiratet, sondern als verpartnert.

 zum Beitrag Eingetragene Lebenspartnerschaft in Deutschland
Familie | Vater mit 2 Kindern (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Familie | Vater mit 2 Kindern (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Patchworkfamilie – das glückliche Chaos

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten, 11 Sekunden

Die Lebensläufe von Menschen sind längst nicht gradlinig. Immer länger weilen wir auf unserem schönen Planeten und immer öfter verändern wir uns und unsere Lebensumstände. Neben dem Streben nach Anerkennung und Geld zeichnet das Glück vieler Menschen sich heute durch Liebe aus. Die Liebe zu einem anderen Menschen und der Wunsch gemeinsam ein Kind groß zu ziehen, geschehen heute kaum noch aus wirtschaftlicher Sicht sondern viel mehr aus Emotionaler. Ein neumodischer Begriff, den es erst etwa seit 1990 gibt, verkörpert all diese Wünsche in einem Wort, die Patchworkfamilie.

 zum Beitrag Patchworkfamilie – das glückliche Chaos
Kinder| Geschwister (c) Torsten Schröder / pixelio.de

Kinder| Geschwister (c) Torsten Schröder / pixelio.de

Rechtspsychologische Gutachten oft mangelhaft

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 47 Sekunden

Im Streit um die elterliche Sorge, den Aufenthalt oder das Umgangsrecht benötigen Gerichte oft rechtspsychologische Gutachten. Eine Studie der FernUniversität in Hagen wertete 116 Gutachten im OLG-Bezirk Hamm aus: Nur eine Minderheit erfüllt die Qualitätsstandards, fanden zwei Psychologie-Professoren heraus. Aus den Gutachten ergeben sich aber immer gravierende Eingriffe in Lebenswege von Kindern.

 zum Beitrag Rechtspsychologische Gutachten oft mangelhaft
Familie | Mutter, Vater und Kind (c) Skitterphoto / pixabay.de

Familie | Mutter, Vater und Kind (c) Skitterphoto / pixabay.de

Scheidung von gestern bis heute – Von Papst bis Internet

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 48 Sekunden

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte und im Falle einer Scheidung sollten das nicht die Anwälte sein. Spätestens seit dem Film „Der Rosenkrieg“ mit Kathleen Turner, Michael Douglas und Danny DeVito ist klar, dass bei einer Scheidung bis aufs Messer gekämpft werden kann. Die Ehe gilt dabei seit Jahrhunderten als feste Institution, die die Verbindung zwischen 2 Menschen zusätzlich festigte. Geteilt wurden und werden Bett und Tisch. Der Bund der Ehe und die Ausgestaltung der Beziehung hat je nach Kultur und Land unterschiedliche Ausprägungen. Historisch ist die Scheidung fast genauso alt, wie die Ehe. Schon im 8. Jahrhundert konnten Eheleute ihre Verbindung in beiderseitigem Einvernehmen vor dem zuständigen Grafengericht via Abgabe einer Erklärung lösen lassen. Im Laufe der Jahrhunderte änderten sich Ehe- und Scheidungsbedingungen dramatisch.

 zum Beitrag Scheidung von gestern bis heute – Von Papst bis Internet
Beim Familienrecht geht es um alle Generationen (c) geralt / pixabay.de

Beim Familienrecht geht es um alle Generationen (c) geralt / pixabay.de

Familienrecht: Richtig fragen oder lieber doch nicht?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten, 11 Sekunden

Die Angst nicht Recht zu kriegen und mit endlosen Kosten überhäuft zu werden, treibt viele Menschen dazu gar nicht erst einen Anwalt um Hilfe zu ersuchen. Für die betreuten MitarbeiterInnen im Familienservice ist die Angst zu fragen insofern kein Thema, da die familienfreund KG auch solche Fragen nach Kosten und Prozessen vorab gern für sie klärt. 

 zum Beitrag Familienrecht: Richtig fragen oder lieber doch nicht?
Geldrolle (c) Alexander Klau / pixelio.de

Geldrolle (c) Alexander Klau / pixelio.de

witwergeld auch für lebenspartner

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 54 Sekunden

nach dem tod eines beamten steht seinem lebenspartner, der mit ihm in einer eingetragenen lebenspartnerschaft gelebt hat, witwergeld wie dem hinterbliebenen ehepartner eines beamten zu. das hat der verwaltungsgerichtshof baden-württemberg (vgh) am 03. april 2012 (az: 4 s 1773/09) entschieden, wie die arbeitsgemeinschaft familienrecht des deutschen anwaltvereins (dav) mitteilt. damit ist das land baden-württemberg zur gewährung von witwergeld verpflichtet. 

 zum Beitrag witwergeld auch für lebenspartner
Anwälte sind Spezialisten auf verschiedenen Rechtsgebieten (c) geralt/pixabay.de

Anwälte sind Spezialisten auf verschiedenen Rechtsgebieten (c) geralt/pixabay.de

Familienkolumne: und was wird nach der Scheidung mit dem Hund?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 17 Sekunden

das olg hamm hatte sich im jahr 2010 nicht nur mit dem umgangsrecht zwischen eltern und ihren kindern zu beschäftigen. in einem der zahlreichen familienrechtlichen verfahren hatte das gericht auch darüber zu entscheiden, ob die ehefrau ein umgangsrecht mit dem während der ehe gemeinsam angeschafften hund hat, der nach der trennung bei dem ehemann verblieben war (urteil des olg hamm vom 19.11.2010; az: ii-10 wf 240/10). 

 zum Beitrag Familienkolumne: und was wird nach der Scheidung mit dem Hund?