0341-355408-12 info@familienfreund.de

Schlagwort: innere Kündigung


Mobiles Büro (c) officepod.co.uk / detailverliebt.de

Mobiles Büro (c) officepod.co.uk / detailverliebt.de

Wunsch nach Home-Office im Zeitverlauf 2008 bis 2017

/ 1 Kommentar /   Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten, 18 Sekunden

Für eine Vereinbarkeit von Beruf und Familie werden die unterschiedlichsten Maßnahmen von Initiativen wie den Lokalen Bündnissen, dem Netzwerk Erfolgsfaktor Familie, Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten sowie natürlich den Gewerkschaftern und Bundes- und Landesministerien präferiert.

Für die Weiße-Kragen-Branche wird oft das Home-Office als eine tolle Möglichkeit der Vereinbarkeit von Kind und Beruf ins Feld geführt. Neben den Anforderungen an die Tätigkeit und das neue Arbeitsumfeld sind auch Herausforderungen vom Beschäftigten zu meistern.

 zum Beitrag Wunsch nach Home-Office im Zeitverlauf 2008 bis 2017
Arbeit | Kündigung | Figur auf Hand (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Arbeit | Kündigung | Figur auf Hand (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Steigende Tendenz zur inneren Kündigung?

/ Keine Kommentare /   Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 43 Sekunden

Leise, in kleinen Schritten und unauffällig schleicht sie sich heran: Jeder dritte Arbeitnehmer hat die innere Kündigung in der Tasche. Seine Leistungsbereitschaft sinkt, sein Arbeitseinsatz wird stillschweigend zurückgezogen. Eine Forschungsgruppe der Fakultät Angewandte Psychologie an der SRH Hochschule Heidelberg erkundet unter der Leitung von Prof. Ralf D. Brinkmann und Prof. Sven Garbade das Phänomen innere Kündigung. Bereits 2007 sammelte das Forscherteam um Prof. Brinkmann Daten zur Diagnose der inneren Kündigung.

 zum Beitrag Steigende Tendenz zur inneren Kündigung?